Yakari

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Yakari
Genre Abenteuer, Western
Comic
Autor André Jobin
Zeichner Claude de Ribaupierre
Verlag Casterman, Le Lombard
Erstpublikation 1973 – …
Ausgaben 35
Fernsehserie
Produktionsland Frankreich
Originalsprache Französisch
Jahr 1983
Länge 10 Minuten
Episoden 52
Musik Etienne Gilbert
Erstausstrahlung 13. September 1983 auf Antenne 2
Fernsehserie
Yakari.png
Produktionsland Frankreich, Belgien
Originalsprache Französisch
Jahr(e) 2005–2013
Länge 13 Minuten
Episoden 104 in 8 Staffeln
Erstausstrahlung 24. Dezember 2005 auf France 3
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
21. März 2008 auf KiKA

Yakari ist der Held einer gleichnamigen Comicreihe, die von Texter André Jobin (Job) und dem Zeichner Claude de Ribaupierre (Derib) erfunden wurde.

Inhalt[Bearbeiten]

Hauptfigur ist der kleine Indianerjunge Yakari, der eines Tages bemerkt, dass er mit Tieren sprechen kann. Sein bester Freund ist sein Pferd Kleiner Donner. Als Beschützer fungiert sein Totemtier, der Große Adler. Mit ihm und seinen menschlichen Freunden erlebt er viele Abenteuer, in denen die nordamerikanische Tierwelt eine wichtige Rolle spielt. Der Comic richtet sich hauptsächlich an Kinder, spricht aber vielfach auch Erwachsene an.

Figuren[Bearbeiten]

Menschen[Bearbeiten]

  • Yakari, der Protagonist der Geschichten, ist ein junger Sioux. Yakari fällt vor allem wegen seiner großen Liebe zur Natur und zu den Tieren auf. Er besitzt als einziger im Stamm die Fähigkeit, mit Tieren sprechen zu können. Diese Fähigkeit hat er von Großer Adler, seinem Totem erhalten. Dadurch gewann er in der Vergangenheit viele Freunde und Verbündete unter den Waldbewohnern. Yakari trägt ein fransenbesetztes Lederhemd, eine braune Lederhose und einen Lendenschurz. Außerdem trägt er Mokassins oder Sandalen. Sein Markenzeichen ist eine Feder, die immer in seinem Haar steckt. Er kleidet sich somit im Stil der Prärie-Indianer. Yakari ist der einzige Indianer, dessen Name keine weitere Bedeutung hat.
  • Regenbogen ist ein Indianermädchen und Yakaris beste Freundin. Sie ist etwa gleich alt wie Yakari. Sie begleitet ihn sehr oft auf seinen Abenteuern. Regenbogen trägt meist einen Rock aus Fell und eine Kette.
  • Kühner Blick ist Yakaris Vater und großes Vorbild. Kühner Blick gilt als großer Jäger und stolzer Kämpfer, was eigentlich das Gegenteil des anfangs eher tollpatschigen Yakari darstellt. Er ist ein guter und verständnisvoller Vater, der sehr an seiner Familie hängt. Kühner Blick trägt meist schlichte Ketten um den Hals, Lederhose und einen Lendenschurz.
  • Der-der-alles-weiß ist der Medizinmann (Schamane) von Yakaris Dorf und gilt als offen gegenüber anderen Menschen. Er kleidet sich im traditionellen Kleid der Medizinmänner der Sioux und trägt meist ein Fell mit Büffel-Hörnern auf dem Kopf.
  • Kleiner Dachs ist ein Indianerjunge und ein Freund von Yakari, der davon träumt, ein großer Jäger und Krieger zu werden, der seinen Mut beweist. Er besitzt zweifellos großes Talent im Bogenschießen. Meist trägt Kleiner Dachs nur braune Lederhosen und einen Lendenschurz.
  • Stiller Fels ist der Stammesälteste von Yakaris Dorf. Er trainiert die jungen Krieger und erzählt ihnen gerne Geschichten von früher. Er gilt als herzensguter Mensch, der sich hin und wieder gerne ein Späßchen mit den jungen Kriegern erlaubt. Stiller Fels trägt meist ein Fell und geht am Stock.
  • Schnelle Schildkröte ist die Stammesälteste und Yakaris Großmutter. Sie und Stiller Fels sind seit frühester Kindheit gute Freunde und erzählen den Kindern oftmals Geschichten von früher über große Krieger und seltsame Begebenheiten.
  • Schimmernde Zöpfe ist Yakaris Mutter. Sie ist meist gut aufgelegt, eine ausgezeichnete Köchin und gute Heilerin.
  • Gespannter Bogen ist ein wandernder Krieger, der sich berufen fühlt, die seltensten und ungewöhnlichsten aller Tiere zu jagen. Der Jäger hat eine ganze Sammlung weißer Tierfelle in seinem Tipi und möchte seine Sammlung mit Schneeballs Fell erweitern. Er ist dabei mehrmals mit Yakari zusammengestoßen und sieht in ihm eine ernste Bedrohung. Gespannter Bogen ist eine eher unsympathische Person, die mit anderen Menschen sehr rau und hart umgeht. Er gilt obendrein auch als brutal und hinterlistig.
  • Großer Bogen ist ebenso ein wandernder Jäger. Allerdings ist er im Gegensatz zu Gespannter Bogen von hünenhafter Gestalt. Außerdem ist er stumm. Er ist ein Freund von Yakaris Stamm, obwohl er kein Stammesmitglied ist. Er half Yakari beim Zähmen von Freie Wolke.
  • Müder Krieger ist ein Indianer des Stammes. Er fällt durch seine langsame Reaktionsgeschwindigkeit auf, bis er auf ein Ereignis reagiert, ist oft schon ein anderes eingetreten.

Tiere[Bearbeiten]

  • Großer Adler ist ein Adler und Yakaris Totem, das Yakari mit seiner Klugheit und mit seinem Rat unterstützt. Er hat Yakari die Gabe verliehen, die Sprache der Tiere zu sprechen. Großer Adler taucht nicht in allen Geschichten von Yakari auf, er ist allerdings das Symbol von Yakaris Stärke und Kraft. Er scheint ausgesprochen weise und intelligent zu sein, was sich auch in seinen Botschaften zeigt.
  • Kleiner Donner ist ein weiß-schwarz geflecktes Pony und Yakaris bester Freund. Kleiner Donner unterstützt Yakari und hilft ihm, wenn er an seinen Fähigkeiten zweifelt. Er ist schnell und sehr mutig – außer es gewittert. Er ist eigentlich die zweite Hauptfigur neben Yakari.
  • Nanaboso ist ein Kaninchen, das die Fähigkeit besitzt, magische Meisterstücke auszuführen. Zudem ist er Regenbogens Totem. Er tritt in den Geschichten meist eher gegen Ende auf. Nanaboso hat Regenbogen und Yakari schon zu vielen Reisen mitgenommen und sie Dinge aus prähistorischer Zeit gelehrt.
  • Die Biber sind lustige Gesellen, die Yakari oft begegnen. Vor allem Lindenbaum, ein junger Biber, versteht sich sehr gut mit Yakari.
  • Schneeball ist ein schneeweißer Bär, der von Gespannter Bogen oft verfolgt wird, aber Yakari konnte ihn immer retten.
  • Knickohr heißt Yakaris Hund. Der gewiefte Hund ist ihm immer einen Schritt voraus.

Veröffentlichung[Bearbeiten]

In französischer Originalsprache besteht die Serie aus 36 Bänden, die vom belgischen Comicverlag Le Lombard als Hardcover herausgegeben werden.

In deutscher Sprache wurden 26 Bände zwischen 1977 und 2001 von Carlsen Comics als Softcover herausgegeben, seit Juli 2006 erschienen weitere zehn Bände als Softcover bei Salleck Publications, seit 2009 führt dieser Verlag die Bände zudem auch in neuer Edition als Hardcover. Die deutschen Ausgaben weisen das gleiche Cover wie die französischen auf.

In englischer Sprache wurden seit 2005 sieben Bände bei Cinebook veröffentlicht.

Fernsehserien[Bearbeiten]

1983 wurde von Graphoui eine 52-teilige Fernsehserie mit je fünf Minuten auf Grundlage des Comics produziert. Dieser wurde ab dem 13. September 1983 von Antenne 2 in Frankreich ausgestrahlt.

2005 folgte die Produktion einer zweiten Fernsehserie durch 2 Minutes, Belvision, Radio Télévision Belge Francophone (RTBF) und Storimages. Produzentin war Delphine Pialot. Die 78 Folgen mit je 12 Minuten wurden ab dem 24. Dezember 2005 von France 3 in sieben Staffeln in Frankreich ausgestrahlt. Im März 2008 startete die Fernsehserie auf KiKA in deutscher Sprache. Seit 2013 wurden weitere 26 Folgen gedreht, die 2014 auf KiKA ausgestrahlt werden sollen.

Musical[Bearbeiten]

2013 wurde das Kindermusical Yakari - Freunde fürs Leben des Komponisten Thomas Schwab in der Liederhalle Stuttgart uraufgeführt. Es folgte ein Tournee durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Eine Live-DVD, die am 19. April 2013 in der Arena Trier aufgezeichnet wurde, erschien am 13. September 2013.

Synchronisation[Bearbeiten]

Charakter Französischer Sprecher[1] Deutscher Sprecher
Yakari Pierre Casanova Mia Diekow
Arc-en-Ciel/Regenbogen Camille Donda Julia Fölster
Graine de Bison/Kleiner Dachs Jackie Berger Patrick Bach
Petit Tonnerre/Kleiner Donner Olivier Martret Mark Seidenberg
Grand Aigle/Großer Adler Jean Barney Wolf Frass
Yakaris Vater

Regard-Droit/Kühner Blick

Stéphane Godin Eberhard Haar
Yakaris Mutter

Tresse de nuit/Schimmernde Zöpfe

Valérie Siclay Marion von Stengel

Spielzeugfiguren[Bearbeiten]

Yakari-Figuren der Firma Schleich (1984).

Die Firma Schleich hat 1984 Comicfiguren zu der Comicserie Yakari herausgebracht.

  • Yakari mit Häuptlingshaube, wie auf Band 1 abgebildet
  • Yakaris Totem Großer Adler
  • Yakaris Pony Kleiner Donner
  • Yakari winkend
  • der Biberjunge Lindenbaum
  • das Indianermädchen Regenbogen
  • der Indianerjunge Kleiner Dachs
  • ein Tipi, das aus sechs Teilen zusammengesteckt wird

Ausstellungen[Bearbeiten]

  • 2014: Go West! Der Blick des Comics gen Westen. Special: Der Westschweizer Zeichner Derib und sein Kultwerk Yakari., Cartoonmuseum Basel[2].

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. hathena.xooit.asia
  2. Mitteilung zur Ausstellung, abgerufen am 13. Juli 2014.