Zinaida Sendriūtė

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zinaida Sendriūtė (* 20. Dezember 1984 in Skuodas, Litauische SSR, UdSSR) ist eine litauische Diskuswerferin.

Erfolge[Bearbeiten]

Bei den Leichtathletik-Europameisterschaften 2006 in Göteborg, bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking und bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2009 in Berlin schied sie jeweils in der Qualifikation aus.

2010 wurde sie Fünfte bei den EM in Barcelona und 2011 Zwölfte bei den WM in Daegu.

2008 und 2010 wurde sie litauische Meisterin. Ihre persönliche Bestweite von 62,49 m stellte sie am 17. August 2011 in Shenzhen auf.

Weblinks[Bearbeiten]