-metrie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Suffix -metrie (von griech. τὸ μέτρον – das Maß) bedeutet wörtlich, dass etwas gemessen wird. Beispiel Symmetrie: Hier fällt das Maß der zu vergleichenden Objektteile zusammen (syn), die Teile sind daher symmetrisch, also (wörtlich übersetzt) „zusammenmessend“ oder gleich lang.

Beispiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

C[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

D[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

E[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

F[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

G[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

H[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

I[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

K[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

L[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

M[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

N[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

O[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

P[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

R[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

S[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

T[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

V[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

W[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Z[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abgeleitet davon sind viele Messgeräte oder Berufe je nach der Thematik mit der Endung -meter versehen, z. B. Geometer von Geometrie oder Thermometer von Thermometrie.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]