1. Fußball-Division 2009

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
1. Fußball-Division 2009
Meister Anschi Machatschkala
Aufsteiger Anschi Machatschkala
FK Sibir Nowosibirsk
Alanija Wladikawkas
Absteiger Nosta Nowotroizk
FK Tschita
Tschernomorez Noworossijsk
FK Metallurg Lipezk
FK MWD Rossii Moskau
FK Witjas Podolsk (Rückzug nach Saisonende)
Mannschaften 20
Torschützenkönig Alexei Sergejewitsch Medwedew
(FK Sibir Nowosibirsk)
1. Fußball-Division 2008
Premjer-Liga 2009
2. Division 2009 ↓

Die 17. Saison der 2. russischen Fußballliga, die 1. Fußball-Division 2009, dauerte vom 28. März bis 4. November. Meister Anschi Machatschkala und Vizemeister Sibir Nowosibirsk konnten sich unter den 20 Mannschaften durchsetzen und stiegen in die Premjer-Liga 2010 auf.

Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereine 1. Division 2009

Nach der Saison 2008 war das Teilnehmerfeld der Liga von 22 auf 20 Clubs reduziert worden, indem sieben statt der üblichen fünf Clubs abstiegen. Sportlich qualifiziert waren für 2009 die beiden Premjer-Liga-Absteiger 2008 Schinnik Jaroslawl und Lutsch-Energija Wladiwostok, die dreizehn zwischen Platz 3 und 15 platzierten 1.-Divisionisten 2008 KAMAS Nabereschnyje Tschelny, Ural Swerdlowsk Oblast, Nosta Nowotroizk, Anschi Machatschkala, Baltika Kaliningrad, SKA-Energija Chabarowsk, Tschernomorez Noworossijsk, Alanija Wladikawkas, Witjas Podolsk, Saljut-Energija Belgorod, SKA Rostow, Sibir Nowosibirsk und Sportakademklub Moskau sowie die Meister der fünf Staffeln der 2. Division MWD Rossii Moskau (West), Metallurg Lipezk (Zentrum), Wolgar-Gasprom-2 Astrachan (Süd), Wolga Nischni Nowgorod (Ural-Powolschje) and FK Tschita (Ost).

Um den Jahreswechsel 2008/09 verzichtete der 1.-Divisions-15. Sportakademklub Moskau jedoch auf die Teilnahme an der Saison 2009 und dem 1.-Divisions-13. SKA Rostow wurde die Lizenz von der Professionalnaja futbolnaja liga verweigert.[1] Da alle 2.-Divisions-Vizemeister sowie die drei übrigen Drittplatzierten wegen der Finanzkrise aus finanziellen Gründen auf eine Teilnahme verzichteten, rückten die zwei 2.-Divisionsdrittplatzierten FK Nischni Nowgorod (Ural-Powolschje) und FK Krasnodar (Süd) nach.[2]

Nach der Hinrunde und 19 Spieltagen zog sich am 17. Juli mit sofortiger Wirkung der einzige Moskauer Club der Liga MWD Rossii Moskau wegen akuter finanzieller Schwierigkeiten kurz vor dem Konkurs aus dem laufenden Spielbetrieb zurück; die restlichen 19 Partien des Vereins wurden mit 3:0 für den jeweiligen Gegner gewertet.[3]

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die 1. Division 2009 wurde im Doppelrundenturnier-Modus mit je einem Auswärts- und einem Heimspiel in 38 Spieltagen ausgetragen. Die beiden Bestplatzierten stiegen in die Premjer-Liga 2010 auf, die fünf schlechtesten Teams in die 2. Division ab.

Über die Platzierung entschieden zuerst die erreichten Punkte, bei Punktgleichheit die Anzahl der Siege, bei sieg- und punktgleichen Teams der direkte Vergleich. Bei direktem Vergleich wurden zuerst die Punkte der sieg- und punktreichen Teams untereinander, dann die Siege, in der Folge das Torverhältnis, die erzielten Tore und als letztes die Auswärtstore berücksichtigt. Bei Gleichstand auch danach hätten das Gesamttorverhältnis, die erzielten Tore und die Auswärtstore entschieden. Bei weiterem Gleichstand wäre gelost worden.

Tatsächlich gab es vier Mal je zwei punktgleiche Teams, bei drei Paaren hatte je ein Team einen Sieg mehr erzielt. Nur zwischen den neunten und zehnten Baltika Kaliningrad und FK Krasnodar wurde der direkte Vergleich zu Rate gezogen; Baltika hatte einmal mit 1:0 gewonnen, das zweite Spiel ging 0:0 aus, sodass Baltika Neunter wurde.[2]

Abschlusstabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Anschi Machatschkala  38  21  12  5 061:310 +30 75
 2. Sibir Nowosibirsk  38  22  7  9 060:210 +39 73
 3. Alanija Wladikawkas1  38  21  7  10 057:300 +27 70
 4. Wolga Nischni Nowgorod (N)  38  17  14  7 054:320 +22 65
 5. KAMAS Nabereschnyje Tschelny  38  18  10  10 050:310 +19 64
 6. Schinnik Jaroslawl (A)  38  18  7  13 046:350 +11 61
 7. Saljut-Energija Belgorod  38  17  10  11 054:410 +13 61
 8. Ural Swerdlowsk Oblast  38  15  15  8 040:320  +8 60
 9. Baltika Kaliningrad  38  14  10  14 041:420  −1 52
10. FK Krasnodar (N)  38  14  10  14 050:470  +3 52
11. Witjas Podolsk2 (N)  38  13  12  13 046:390  +7 51
12. Wolgar-Gasprom-2 Astrachan (N)  38  12  15  11 040:410  −1 51
13. FK Nischni Nowgorod (N)  38  14  8  16 037:470 −10 50
14. Lutsch-Energija Wladiwostok (A)  38  13  11  14 042:430  −1 50
15. SKA-Energija Chabarowsk  38  12  11  15 043:420  +1 47
16. Nosta Nowotroizk  38  9  13  16 047:590 −12 40
17. FK Tschita (N)  38  10  5  23 027:650 −38 35
18. Tschernomorez Noworossijsk  38  8  10  20 031:510 −20 34
19. Metallurg Lipezk (N)  38  8  7  23 030:620 −32 31
20. MWD Rossii Moskau (N)3  38  3  8  27 010:750 −65 17

Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Siege – 3. Direkter Vergleich (Punkte, Tordifferenz, geschossene Tore) – 4. Tordifferenz – 5. geschossene Tore – 6. geschossene Auswärtstore

  • Aufstieg in die Premjer-Liga 2010
  • Abstieg in die 2. Division 2010
  • (A) Absteiger aus der Premjer-Liga 2008
    (N) Aufsteiger aus der 2. Division 2008
    1 Da sich der FK Moskau nach der Saison 2009 aus finanziellen Gründen aus der Premjer-Liga zurückzog, stieg Alanija Wladikawkas als Drittplatzierter auf.
    2 Witjas Podolsk zog sich nach der Saison aus finanziellen Gründen zurück.
    3 MWD Rossii Moskau zog sich nach 19 Spielen wegen finanzieller Gründe zurück, die restlichen Spiele wurden mit 0:3 gewertet.

    Kreuztabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Mannschaft 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20
    1. Alanija Wladikawkas / 0:1 1:2 1:0 0:1 3:1 2:3 2:2 3:0 1:0 2:0 2:0 4:0 0:1 1:0 2:1 0:0 2:0 3:0 2:0
    2. Anschi Machatschkala 0:0 / 2:0 2:1 2:2 1:0 1:1 1:1 2:0 1:0 3:0 4:0 4:1 0:0 2:1 3:1 0:0 2:0 3:0 1:0
    3. Baltika Kaliningrad 3:1 0:0 / 2:1 0:0 1:1 2:0 1:0 1:2 03:0* 3:0 2:2 3:0 2:2 0:3 0:2 1:2 1:0 2:1 0:2
    4. Witjas Podolsk 0:1 1:1 2:1 / 0:2 2:0 1:2 2:0 1:0 0:0 2:0 1:0 2:1 3:1 0:2 1:1 0:0 4:1 0:0 1:0
    5. Wolga Nischni Nowgorod 0:3 1:1 1:0 0:0 / 0:3 4:1 2:1 2:0 03:0* 1:0 1:2 4:2 2:1 2:0 3:1 1:1 4:0 3:0 4:1
    6. Wolgar-Gasprom-2 Astrachan 1:0 1:3 1:1 2:1 1:0 / 1:0 0:0 3:1 0:1 1:1 2:3 1:1 2:2 0:2 0:0 1:1 1:0 2:0 0:0
    7. KAMAS Nabereschnyje Tschelny 1:1 1:1 0:1 3:1 2:0 0:0 / 2:1 2:0 03:0* 1:1 3:0 3:1 0:0 2:1 3:1 1:1 1:1 2:0 0:1
    8. FK Krasnodar 5:1 0:1 0:0 1:1 1:3 2:2 0:1 / 3:1 03:0* 1:0 1:0 1:2 2:0 2:3 3:1 2:2 1:0 1:0 1:3
    9. Lutsch-Energija Wladiwostok 1:1 3:2 2:0 0:1 2:2 2:2 0:0 2:1 / 0:0 1:0 2:0 1:1 0:0 1:0 2:2 0:0 2:0 1:1 0:2
    10. MWD Rossii Moskau 00:3* 00:3* 2:1 00:3* 0:0 00:3* 1:3 0:1 00:3* / 0:2 00:3* 00:3* 0:1 00:3* 00:3* 00:3* 2:1 0:0 0:1
    11. Metallurg Lipezk 1:5 2:1 1:1 0:3 0:0 1:2 0:2 1:3 1:2 03:0* / 3:0 0:1 2:1 0:0 1:6 2:1 1:2 0:1 0:0
    12. FK Nischni Nowgorod 0:2 1:1 1:0 3:2 0:1 0:0 0:2 1:2 2:0 1:1 2:1 / 2:0 2:1 1:0 1:1 0:0 1:0 0:1 0:1
    13. Nosta Nowotroizk 2:2 2:2 0:1 1:1 0:0 3:1 1:2 4:0 2:0 2:2 1:2 2:3 / 2:2 1:1 1:3 0:0 0:1 2:0 3:1
    14. Saljut-Energija Belgorod 2:0 3:0 3:2 1:1 1:1 1:0 1:0 2:1 1:0 03:0* 5:1 0:2 2:0 / 0:0 2:0 2:0 1:0 5:2 1:2
    15. Sibir Nowosibirsk 1:0 2:1 6:0 2:1 0:0 4:0 1:0 1:0 1:0 0:0 2:0 0:0 3:0 4:0 / 0:0 1:0 4:0 3:0 1:0
    16. SKA-Energija Chabarowsk 0:0 2:3 0:1 1:0 0:0 0:2 0:0 1:1 0:0 1:1 2:0 1:0 1:2 1:0 0:1 / 2:0 2:0 1:0 0:2
    17. Ural Swerdlowsk Oblast 0:1 0:2 0:0 2:1 2:2 2:0 0:3 1:1 2:1 2:0 1:2 3:1 0:0 1:0 2:1 2:1 / 1:0 1:0 3:1
    18. Tschernomorez Noworossijsk 0:1 1:2 0:3 1:1 0:0 1:1 1:0 1:2 0:1 03:0* 1:1 1:1 2:2 1:1 2:1 4:0 1:1 / 3:0 1:1
    19. FK Tschita 0:2 0:2 1:0 3:3 3:2 1:2 1:0 1:2 1:6 03:0* 1:0 0:2 0:0 1:3 0:4 0:4 0:1 2:0 / 1:0
    20. Schinnik Jaroslawl 1:2 3:0 0:0 1:1 1:0 0:0 2:0 1:1 1:3 03:0* 1:0 3:0 2:1 4:2 3:1 1:0 1:2 0:1 0:2 /
    * Aufgrund des Rückzuges von MWD Rossii Moskau mit 3:0 für den Gegner gewertet.

    Beste Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Tore und Scorer[4][Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Die Top vier der Scorer- wie Torschützenliste sind gleich 1. Alexei Medwedew, 2. Spartak Gognijew, 3. Wladimir Schischelow und 4. Roman Grigorjan, erst die folgenden Plätze weichen voneinander ab.

    Torschützen
    Nr. Name Land Verein Tore
    1 Alexei Medwedew RusslandRussland Russland Sibir Nowosibirsk 18
    2 Spartak Gognijew RusslandRussland Russland KAMAS Nabereschnyje Tschelny 17
    3 Wladimir Schischelow UsbekistanUsbekistan Usbekistan/RusslandRussland Russland Ural Swerdlowsk Oblast 16
    4 Roman Grigorjan RusslandRussland Russland Witjas Podolsk 15
    5 Otar Martzwaladse GeorgienGeorgien Georgien Anschi Machatschkala 13
    6 Nikita Burmistrow RusslandRussland Russland Schinnik Jaroslawl 12
    6 Serghei Dadu Moldau RepublikRepublik Moldau Moldau Alanija Wladikawkas 12
    8 Anton Chasow RusslandRussland Russland Wolga Nischni Nowgorod 10
    Scorer
    Nr. Name Land Verein Scorerpunkte (Tore+Vorlagen)
    1 Alexei Medwedew RusslandRussland Russland Sibir Nowosibirsk 23 (18+5)
    2 Spartak Gognijew RusslandRussland Russland KAMAS Nabereschnyje Tschelny 21 (17+4)
    2 Wladimir Schischelow UsbekistanUsbekistan Usbekistan/RusslandRussland Russland Ural Swerdlowsk Oblast 21 (16+5)
    4 Roman Grigorjan RusslandRussland Russland Witjas Podolsk 18 (15+3)
    5 Serghei Dadu Moldau RepublikRepublik Moldau Moldau Alanija Wladikawkas 16 (12+4)
    6 Jewgeni Sinowjew RusslandRussland Russland Sibir Nowosibirsk 15 (5+10)
    7 Otar Martzwaladse GeorgienGeorgien Georgien Anschi Machatschkala 14 (13+1)
    7 Sergei Dawydow RusslandRussland Russland Wolgar-Gasprom-2 Astrachan 14 (9+5)

    Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    1. Rostowskie armejzy otkasalis igrat w perwom diwisione. In: Sport-Express. 17. Januar 2009, abgerufen am 15. Dezember 2009.
    2. a b Mike Dryomin: Russia (Second Level) 2009. In: rsssf.com. Rec.Sport.Soccer Statistics Foundation, 9. November 2009, abgerufen am 15. Dezember 2009.
    3. Andrei Anfinogentow: Perwy Diwision poterjal "Milizionerow". In: Sport-Express. 18. Juli 2009, abgerufen am 18. Dezember 2009.
    4. Rosgosstrach - Perwenstowo Rossii po Futbol. Perwy Diwision. In: Sport-Express. 11. November 2009, abgerufen am 18. Dezember 2009 (russisch).