ARDOP

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

ARDOP (englisch Amateur Radio Digital Open Protocol ‚Offenes digitales Protokoll für den Amateurfunkdienst‘) bezeichnet eine digitale Betriebsart im Amateurfunkdienst.

Zweck[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es wurde für die Verwendung mit WinLink auf Kurzwelle entwickelt und ermöglicht das Übertragen von Daten, z. B. E-Mails über Kurzwelle im Amateurfunk. Es handelt sich um eine Weiterentwicklung des WINMOR-Protokolls. ARDOP bietet eine Alternative zur PACTOR-Übertragung im Kurzwellen-Bereich des WinLink-Systems. Das Protokoll wurde 2015 bei der ARRL/TAPR Digital Communications Conference (DCC) vorgestellt. Im Gegensatz zu PACTOR arbeitet ARDOP ohne teuren Hardware-TNC, es reichen die Soundkarte eines Computers und ein SSB-Transceiver zum Modulieren und Demodulieren. Jedoch kann mit ARDOP bei einer Bandbreite von 2000 Hz lediglich eine Datenübertragungsrate von bis zu 2296 Bit/s erreicht werden; PACTOR-IV hingegen kann bei einer Bandbreite von 2400 Hz ohne Kompression eine Datenübertragungsrate bis zu 5512 Bit/s erzielen. Im Vergleich hierzu hat ISDN eine Datenübertragungsrate von 64.000 bit/s (64 kbit/s).

ARDOP kann mit 200, 500, 1000 und 2000 Hz Bandbreite arbeiten. Es ist vollständig offengelegt und kann ohne Lizenzgebühren verwendet werden.

ARDOPC[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für die Verwendung unter Linux und ohne GUI wurde eine Version des Programms in C mit der Bezeichnung ARDOPC veröffentlicht.[1]

Modulation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alle Modi nutzen Reed-Solomon-Codes zur Vorwärtsfehlerkorrektur. Die bitsynchrone Übertragung mittels ARQ-Protokoll ermöglicht fehlerfreie Datenübertragung zwischen zwei Stationen. Bei der ARDOP-Modulation kommen von vierfacher Frequenzumtastung über achtfacher Phasenumtastung bis hin zur sechzehnfachen Quadraturamplitudenmodulation unterschiedliche Varianten zum Einsatz.

Modulations-
verfahren
Bandbreite
(Hz)
Carrier
Symbolrate (Baud) max. Brutto-Datendurchsatz
(B/min)
8FSK 200 Hz 1 25 288
4FSK 200 Hz 1 50
4PSK 200 Hz 1 100
8PSK 200 Hz 1 100 1.512
16FSK 500 Hz 1 25 329
4FSK 500 Hz 1 100
4PSK 500 Hz 2 100
8PSK 500 Hz 2 100
16QAM 500 Hz 2 100 2.034
4FSK 1000 Hz 2 100
4PSK 1000 Hz 4 100
8PSK 1000 Hz 4 100
8PSK 1000 Hz 4 167 8.610
4FSK 2000 Hz 4 100
4PSK 2000 Hz 8 167
8PSK 2000 Hz 8 100
8PSK 2000 Hz 8 167 17.220

Host-Software[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Programm Betriebssystem Lizenz
BPQ32 / LinBPQ Windows 95 und höher, Linux Freeware
AirMail (mit BPQ32) Windows 95 und höher Freeware
WinLink Express Windows XP und höher, Linux (mit Wine) Freeware
Pat Windows, Linux, Mac OS X Freeware
ARIM Windows, Linux Freeware

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • ARDOP News. In: winlink.org. Abgerufen am 2. Februar 2017 (englisch).
  • ARDOP Overview. In: winlink.org. 13. Juni 2015, abgerufen am 2. Februar 2017 (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. John Wiseman, G8BPQ: Running ARDOPC. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 16. Februar 2017; abgerufen am 15. Februar 2017. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/dl.dropboxusercontent.com