Abraham Mateo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Abraham Mateo (2016)
Abraham Mateo (2016)
Chartplatzierungen
(vorläufig)
Erklärung der Daten
Alben[1]
AM
  ES 6 17.11.2013 (56 Wo.)
Who I Am
  ES 1 09.11.2014 (61 Wo.)
Are You Ready?
  ES 3 22.11.2015 (43 Wo.)
A Cámara Lenta
  ES 7 06.12.2018 (… Wo.)
Singles[1]
Señorita
  ES 3 07.04.2013 (40 Wo.)
Girlfriend
  ES 15 20.10.2013 (10 Wo.)
Lánzalo
  ES 2 23.03.2014 (2 Wo.)
All the Girls (La La La)
  ES 9 12.10.2014 (6 Wo.)
Loco enamorado (feat. Farruko & Christian Daniel)
  ES 13 02.07.2017 (36 Wo.)
Háblame bajito (mit Austin Mahone und 50 Cent)
  ES 57 17.12.2017 (13 Wo.)
Se acabó el amor (mit Jennifer Lopez & Yandel)
  CH 83 18.03.2018 (1 Wo.)
  ES 64 18.03.2018 (4 Wo.)

Abraham Mateo (* 25. August 1998 in San Fernando, Cadiz) ist ein spanischer Pop-Sänger und Schauspieler. Er ist der jüngere Bruder von Tony Mateo, einem Mitglied der spanischen Band Lérica.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abraham Mateo nahm mit sieben Jahren an Musikwettbewerben in seiner Heimatregion Andalusien teil und gewann zwei Jahre später den Preis als Bester Newcomer beim nationalen Musikwettbewerb. Mit neun Jahren debütierte er in der Fernsehshow „Menuda Noche“ des andalusischen Fernsehsenders Canal Sur, wo er seitdem regelmäßig vor prominenten Latin-Musikern wie Raphael, David Bisbal, David Bustamante und Juan Luis Guerra auftrat. Die Videos von seinen Auftritten erschienen auf YouTube, wo er von Musikproduzenten der Plattenfirma Emi Music entdeckt wurde. Bereits mit zehn Jahren wurde er bei Emi Music Spain unter Vertrag genommen. Sein nach ihm selbst benanntes Debütalbum Abraham Mateo und die Single Vuelve conmigo erschienen in Spanien im Dezember 2009 und wurden von dem spanischen Musikproduzenten und Songschreiber Jacobo Calderon produziert, der mit Latin-Musikern wie Raphael, David Bisbal und Luis Fonsi zusammenarbeitete. Das Album beinhaltet sieben eigene Songs von Calderon und vier Cover-Versionen von bekannten Latin-Songs. Das Album enthält auch ein Duett mit der jungen französischen Sängerin Caroline Costa, die 2008 bei der französischen Talentshow Incroyable Royale den zweiten Platz belegte.

Anfang 2009 debütierte Abraham Mateo in dem spanischen Fernsehfilm Dias sin luz (Tage ohne Licht), der auf Antena 3 ausgestrahlt wurde. In der Filmbiografie Raphael: una historia de superacion personal (Raphael: eine Geschichte persönlicher Weiterentwicklung) (2010) über das Leben des prominenten spanischen Sängers Raphael spielte Abraham die Rolle des jungen Raphael und sang einige Lieder aus Raphaels Kindheit.

Der große Durchbruch für den jungen Sänger kam aber erst mit der Single Señorita im Jahr 2013. Im dritten Anlauf sprang das Lied auf Platz 3 der spanischen Charts und hielt sich danach monatelang in den Top 50. Im November erschien das zweite Album AM, das sich mit Unterbrechungen über ein Jahr in den Charts hielt. Mit dem spät ausgekoppelten Song Lánzalo erreichte er im März 2014 mit Platz 2 seine beste Singleplatzierung, auch wenn sich das Lied nur zwei Wochen in den Charts hielt.

Das Nachfolgealbum Who I Am des inzwischen 16-Jährigen konnte an den Erfolg anknüpfen und stieg im November 2014 auf Platz 5 der Charts ein. Nachdem es ein halbes Jahr später bereits auf Platz 93 gefallen war, stieg es im Juni 2015 auf Platz 1 der Charts, als eine Sonderedition mit Bonus-DVD veröffentlicht worden war.[2]

Am 13. November 2015 veröffentlicht Abraham Mateo sein neues Album "Are You Ready". Zwei Songs des Albums, Old School und If I can't have you, gab es vorab zu kaufen.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2009: Abraham Mateo
  • 2013: AM
  • 2014: Who I AM
  • 2015: Are You Ready?
  • 2018: A Cámara Lenta

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2009: Vuelve conmigo
  • 2012: Señorita
  • 2013: Girlfriend
  • 2014: Lánzalo
  • 2014: All the Girls (La La La)
  • 2015: Todo terminó
  • 2015: Old School
  • 2015: If I Can’t Have You
  • 2016: Are You Ready
  • 2016: When You Love Somebody
  • 2016: Mueve (feat. Lali)
  • 2016: Mi vecina
  • 2017: Taste the feeling[3]
  • 2017: Loco enamorado (feat. Farruko & Christian Daniel)
  • 2017: Háblame bajito (mit 50 Cent & Austin Mahone)
  • 2018: Mentirosa Compulsiva (mit Lérica)
  • 2018: Se acabó el amor (mit Yandel & Jennifer Lopez)
  • 2018: A cámara lenta
  • 2018: Bom bom (mit Yenddi, De La Ghetto, Jon Z)
  • 2018: Mejor que él

Gastbeiträge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2015: Sin usar palabras (Lodovica Comello feat. Abraham Mateo)
  • 2015: Para siempre (CD9 feat. Abraham Mateo)
  • 2016: Quisiera (CNCO feat. Abraham Mateo)
  • 2017: Barco de papel (Río Roma feat. Abraham Mateo)
  • 2017: Jungle (Pitbull & Stereotypes feat. E-40 & Abraham Mateo)
  • 2017: 30 de febrero (Ha*Ash feat. Abraham Mateo)
  • 2018: Quiéreme (feat. Farruko & Jacob Forever feat. Abraham Mateo)

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2009: Dias sin luz (Fernsehfilm)
  • 2010: Raphael: una historia de superacion personal (Fernsehfilm)

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Chartquellen: Chartdiskografie SpanienSchweiz
  2. Abraham Mateo – Nuevo CD+DVD ya a la venta – Who I Am Edición Especial (Memento des Originals vom 2. Juli 2015 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/rumbasvenezuela.com, Francisco He Mo, Rumbas Venezuela, 26. Juni 2015.
  3. Coke TV España: Abraham Mateo 2017- Taste the Feeling (videoclip exclusivo con Coca-Cola). 25. Januar 2017, abgerufen am 31. März 2019.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]