CNCO

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
Karriere, Erfolge
Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.
CNCO (2016)
CNCO (2016)

CNCO ist eine lateinamerikanische Musikgruppe, welche Ende 2015 durch die Castingshow La Banda bekannt wurde. Sie vertreten Musikrichtungen wie Reggaeton oder Latin-Pop. Der Name CNCO kommt aus dem Spanischen Wort „Cinco“ und bedeutet fünf.

Mitglieder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Konzerte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2016: Ricky Martin’s One World Tour (als Vorgruppe)
  • 2016: Enrique Iglesias and Pitbull Tour (als Vorgruppe)
  • 2017: Más Allá Tour (als Hauptakt)

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[1][2] Anmerkungen
SchweizSchweiz CH Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US MexikoMexiko MX SpanienSpanien ES ArgentinienArgentinien AR
2016 Primera cita 39 Gold
(1 Wo.)
15 Gold
(… Wo.)
24
(41 Wo.)
6
(… Wo.)
Erstveröffentlichung: 26. August 2016
2018 CNCO 76
(1 Wo.)
33 Platin
(1 Wo.)
Gold[3] 3
(… Wo.)
Erstveröffentlichung: 6. April 2018

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Chartplatzierungen[1][2] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US MexikoMexiko MX SpanienSpanien ES ArgentinienArgentinien AR
2016 Reggaetón lento (Bailemos)
Primera Cita
5-fach-Platin 1 Diamant3-fach-Gold[4]
(… Wo.)
2 6-fach-Platin
(38 Wo.)
2 Platin
(… Wo.)
Erstveröffentlichung: 7. Oktober 2016
2017 Hey DJ 7
(… Wo.)
15 3-fach-Platin
(… Wo.)
7
(… Wo.)
Erstveröffentlichung: 7. April 2017
(feat. Yandel)
Reggaetón lento (Remix) 96
(1 Wo.)
53
(1 Wo.)
18 Gold
(24 Wo.)
5 Platin
(27 Wo.)
14
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 18. August 2017
(mit Little Mix)
2018 Se vuelve loca 81
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 20. Juli 2018

Weitere Singles

  • 2016: Tan fácil (feat. Wisin) (US: 3-fach-Platin)
  • 2016: Cien (US: Gold)
  • 2016: Para enamorarte (US: Gold)
  • 2016: Quisiera (US: Doppelplatin)
  • 2017: Hey DJ (US: 7-fach-Platin)
  • 2017: Mamita (MX, US: Gold)[5]
  • 2018: Fiesta en mi casa
  • 2018: Sólo yo
  • 2018: Mi medicina (US: Gold)

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2016: Premios Juventud (4 Kategorien gewonnen)
  • 2016: Latin American Music Awards (3 Kategorien gewonnen)
  • 2017: Premios Lo Nuestro (3 Kategorien gewonnen)
  • 2017: iHeart Music Awards (1 Kategorie gewonnen)
  • 2017: Billboard Latin Music Awards (3 Kategorien gewonnen)
  • 2017: Latin American Music Awards (4 Kategorien gewonnen)

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Chartquellen: DeutschlandÖsterreichSchweizArgentinien (monatlich) – MexikoSpanienUKUSA
  2. a b Quellen für Gold-/Platinauszeichnungen: ESUS - UK - CH
  3. Gold für CNCO in Mexiko
  4. Diamant, Platin und Gold für Reggaetón Lento (Bailemos) in Mexiko
  5. Gold für Mamita in Mexiko

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]