Al Asad Airbase

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Icon tools.svg Dieser Artikel wurde aufgrund von inhaltlichen oder formalen Mängeln auf der Qualitätssicherungsseite des Portals Luftfahrt eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Artikel aus dem Themengebiet Luftfahrt auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Dabei werden Artikel gelöscht, die nicht signifikant verbessert werden können. Bitte hilf mit, die inhaltlichen Mängel dieses Artikels zu beseitigen, und beteilige dich bitte an der Diskussion.

Artikel eintragen


Al Asad
AH-64D Apache Longbow auf dem Flugplatz Al Asad
Kenndaten
ICAO-Code ORAA[1]
Koordinaten
33° 47′ 8″ N, 42° 26′ 28″ OKoordinaten: 33° 47′ 8″ N, 42° 26′ 28″ O
188 m (617 ft.) über MSL
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 13 km südwestlich von Chan al-Baghdadi
Start- und Landebahnen
09L/27R 4000 m × 60 m
09R/27L 4000 m × 45 m
08/26 3086 m × 103 m

Die Al Asad Airbase (arabisch قاعدة عين الأسد الجوية Qāʿidat ʿain al-asad al-dschawwiyya; ICAO-Code: ORAA) ist ein Militärflugplatz im Irak. Er liegt im Westen Iraks in der Provinz al-Anbar etwa 13 km südwestlich der Ortschaft Chan al-Baghdadi. Er wurde im Februar 2014 von Kämpfern des IS angegriffen, aber nicht eingenommen.[2]

Im Frühjahr 2015 waren hier 300 US-amerikanische Ausbilder tätig, um irakische Soldaten zu trainieren.[3]

Im Rahmen der Operation Inherent Resolve sind neben US-Soldaten auch im Februar 2017 britische Soldaten des 4th Battalion The Rifles stationiert.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Al Asad Airbase – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. ORAA - Al Asad Airport. In: skyvector.com. SkyVector, abgerufen am 19. Februar 2015 (englisch).
  2. Morde im Irak: IS-Miliz soll Dutzende Menschen lebendig verbrannt haben
  3. http://www.spiegel.de/politik/ausland/irak-erobert-al-bagdadi-vom-islamischen-staat-zurueck-a-1022311.html