Alexei Sergejewitsch Zwetkow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
RusslandRussland Alexei Zwetkow Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 28. August 1981
Geburtsort Rybinsk, Russische SFSR
Größe 174 cm
Gewicht 84 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Nummer #9
Schusshand Links
Spielerkarriere
bis 2000 Sewerstal Tscherepowez
2000–2004 SKA Sankt Petersburg
2004 Salawat Julajew Ufa
2004–2007 HK MWD Twer
2007–2010 HK MWD Balaschicha
2010–2012 Sewerstal Tscherepowez
2012–2017 HK Dynamo Moskau
seit 2017 HK Sotschi

Alexei Sergejewitsch Zwetkow (russisch Алексей Сергеевич Цветков; * 28. August 1981 in Rybinsk, Russische SFSR) ist ein russischer Eishockeyspieler, der seit Juli 2017 beim HK Sotschi in der Kontinentalen Hockey-Liga unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alexei Zwetkow begann seine Karriere als Eishockeyspieler in der Nachwuchsabteilung von Sewerstal Tscherepowez, für dessen zweite Mannschaft er von 1998 bis 2000 in der drittklassigen Perwaja Liga aktiv war. Parallel gab er in der Saison 1999/2000 sein Debüt in der Superliga für Sewerstals Profimannschaft. In seinem Rookiejahr blieb er in insgesamt elf Spielen punktlos und erhielt acht Strafminuten. In den folgenden vier Jahren stand der Center für Sewerstal Ligarivalen SKA Sankt Petersburg auf dem Eis, wobei er die Saison 2003/04 bei Salawat Julajew Ufa beendete, für das er bis Saisonende weitere zwei Spiele in der Superliga bestritt.

Zur Saison 2004/05 wechselte Zwetkow zum HK MWD Twer aus der Wysschaja Liga, der zweiten russischen Spielklasse. Als Zweitligameister stieg er mit seiner Mannschaft auf Anhieb in die Superliga auf. Auch nach der Umsiedlung der Mannschaft nach Balaschicha im Anschluss an die Saison 2006/07 blieb der Russe dem Team erhalten. Mit dem HK MWD, der seit der Saison 2008/09 an der neu gegründeten Kontinentalen Hockey-Liga teilnahm, erreichte er in der Saison 2009/10 das Finale um den Gagarin Cup, in dem er mit seiner Mannschaft dem Vorjahresmeister Ak Bars Kasan unterlag. Zwetkow selbst hatte mit fünf Toren und elf Vorlagen in 22 Playoff-Einsätzen großen Anteil am Finaleinzug.

Zur Saison 2010/11 unterschrieb Zwetkow einen Vertrag bei seinem Ex-Klub Sewerstal Tscherepowez, für den er in den folgenden zwei Spieljahren über 110 KHL-Partien absolvierte. Im Mai 2012 erhielt Zwetkow einen Zweijahresvertrag beim HK Dynamo Moskau und gehörte dort in den folgenden Spieljahren zu den Leistungsträgern. In der Saison 2015/16 war er mit 39 Punkten sogar teaminterner Topscorer.

Im Sommer 2017 wurde sein laufender Vertrag mit Dynamo durch die KHL annulliert und Zwetkow wechselte zum HK Sotschi.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten Plus/Minus
KHL-Hauptrunde 9 460 72 197 269 409 +60
KHL-Playoffs 8 92 17 26 43 68 +18
Superliga-Hauptrunde 8 309 30 86 116 304 −23
Superliga-Playoffs 3 9 1 3 4 8 −6

(Stand: Ende der Saison 2016/17)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]