Aljoscha Blau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Aljoscha Blau (links), 2007

Aljoscha Blau (* 1972 in Leningrad) ist ein deutsch-russischer Künstler und Bilderbuchillustrator. Aljoscha Blau kam 1990 nach Deutschland und studierte an der Fachhochschule Hamburg Fachbereich Gestaltung bei Rüdiger Stoye Kinder- und Jugendbuchillustration und freie Grafik[1]. Seine Illustrationen wurden mehrfach ausgezeichnet. Blau lebt in Berlin.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2018:
  • Die Schlacht von Karlawatsch, Heinz Janisch, Atlantis Verlag Orell Füssli
  • Morgen sag ich es, Doris Meißner- Johannknecht, Obelisk Verlag
  • 2017:
  • Juri West sieht rot, Doris Meißner-Johannknecht, Obelisk Verlag
  • 2016:
    • Ein Tag in Cap d’Agde, Kunstanstifter Verlag Mannheim
    • Was ist los vor meiner Tür?, eine Anthologie der 20 Besten zum 60. Geburtstag des Deutschen Jugendliteraturpreises, Jacoby & Stuart Berlin
    • Die 7 Leben meiner Katze, Saskia Hula, G&G Verlag Wien
  • 2015
    • Das Dschungelbuch. Die Mowgli-Geschichten, Rudyard Kipling, NordSüd Verlag, Zürich und NorthSouth Books New York
    • The Ghost of Canterville, Oscar Wilde, Insel Verlag Berlin
  • 2014
  • 2013
  • 2012
  • 2011
    • Die schönsten Abenteuergeschichten, Ilja Trojanow, Aufbau Verlag, Berlin
  • 2010
    • Wenn die Dinge lebendig werden. Die schönsten Dingmärchen, Jacoby & Stuart Berlin
    • Das fliegende Kamel. Geschichten über Hodscha Nasreddin, Paul Maar, F. Oetinger Verlag, Hamburg
    • Als Häschen den Käpt´n absetzte, Andrea Hensgen, Jacoby & Stuart, Berlin
  • 2009
    • The Marksman/Der Freischütz, Yeowon Media, Seoul
    • Kamel bleibt Kamel. Äsops Bilderbogen, nacherzählt von Antonie Schneider, Residenz Verlag Wien
    • Warum sind wir morgens größer als abends?, Rowohlt Berlin
    • Als Häschen den Sheriff erschoss, Andrea Hensgen, Jacoby & Stuart Berlin
    • Die schönsten Märchen, Peter Härtling, Aufbau Verlag Berlin
  • 2008
    • Das Kopftuch meiner Großmutter, Heinz Janisch, Bajazzo Verlag Zürich
    • Tagesschau erklärt die Wirtschaft, Rowohlt Berlin
  • 2007
    • Der Ritt auf dem Seepferd. Neues von Münchhausen, Heinz Janisch, Aufbau Berlin
    • Paff, der Kater oder Wenn wir lieben, Hartmut von Hentig, Sansoussi München
    • Freundschaften, Geschichten die verbinden, Doris Schröder-Köpf, Edition Quinto/Terzio Verlag München
    • Lilli und die verzauberten Drachen, Carina Rozenfeld, Tulipan Verlag Berlin
    • The Snow Train, Yeowon Media Seoul
  • 2006
  • 2005
  • 2004
    • Vom Grizzly der nicht schlafen wollte, Henri van Daele, Bajazzo Zürich
    • Der dritte Mann, Graham Greene, Dressler Verlag Hamburg
  • 2003
    • Le livre qui rend chevre, Agnès de Lestrade, NATHAN Paris
    • Die Maus im Porzellanladen, Wolfdietrich Schnurre, Aufbau Berlin
  • 2002
    • Die Geschichte der Wirtschaft, Nikolaus Piper, Beltz & Gelberg Weinheim
  • 2001
    • Wie jeder Junge (Мальчик как мальчик), Oleg Garkuscha, Nadne S t.Petersburg
    • Der Kanzler wohnt im Swimmingpool oder Wie Politik gemacht wird, Doris Schröder-Köpf, Campus Verlag Frankfurt a. M./New York
  • 2000
    • Hans und die Bohnenranke, Nord-Süd Verlag Zürich
  • 1999
    • Alabusch oder das Herz des Vulkans, Grit Poppe, Altberliner Verlag Berlin
  • 1997
    • Die Fünf Finger und der Mond, Kemal Kurt, Nord-Süd Verlag Zürich

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. residenzverlag.de: Aljoscha Blau: Kurzvita (Memento vom 20. Dezember 2014 im Internet Archive) (abgerufen am 9. Dezember 2014)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]