Almklausi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Almklausi in Mannheim 2016 auf dem La Ola Schlagerfestival
Almklausi in Mannheim 2016 auf dem La Ola Schlagerfestival
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Singles[1]
Ein Stern (… der über Stuttgart steht) (als Schwaben König)
  DE 42 07.06.2007 (9 Wo.)
Lo lo los gehts!
  DE 73 06.06.2008 (3 Wo.)
10 Meter geh’n (mit Markus Becker)
  DE 43 22.01.2010 (6 Wo.)
Mama Laudaaa (mit Specktakel)
  DE 97 25.05.2018 (1 Wo.)

Almklausi (* 5. April 1969[2]; bürgerlich Klaus Krehl-Meier, geb. Meier[3]) ist ein deutscher Partyschlagersänger aus Mössingen.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bereits in den späten 1980er Jahren begann Klaus Meier als Party-DJ zu arbeiten. Im Jahr 2002 veröffentlichte er mit Hey kleines Luder, gesungen auf die Melodie von Hey Pippi Langstrumpf seine erste Single. Seitdem waren seine Aufnahmen regelmäßig auf Partysamplern wie den Ballermann Hits vertreten und er singt in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Bulgarien und auf Mallorca.

Almklausi in Mannheim 2016 auf dem La Ola Schlagerfestival

Im Juni 2007 konnte er mit dem Lied Ein Stern (… der über Stuttgart steht), einer umgetexteten Version des Titels von DJ Ötzi für den damaligen deutschen Meister VfB Stuttgart, unter dem Namen Schwaben König erstmals einen Titel in den Charts platzieren. Ein Jahr später folgte Lo lo los gehts!, wieder ein Fußballsong, diesmal zur Fußball-Europameisterschaft, der bis auf Platz 73 der deutschen Charts stieg. Der Refrain basiert auf dem besonders in den Stadien beliebten Riff aus Seven Nation Army von The White Stripes.

Ende 2009 nahm er mit dem Schlagersänger Markus Becker eine neue Version von 10 Meter geh’n von Chris Boettcher auf. Im August 2019 ist er Kandidat bei Promi Big Brother.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben

  • Die besten Almklausi Hits – Für jede Schlager Mallorca Oktoberfest Après Ski Karneval und Discofox Party! (2015)

Singles

  • Hey kleines Luder (Die LuderZ feat. DJ Almklausi, 2002)
  • Deine Schwester ist ein richtig geiles Luder (2006)
  • Ich vermiss’ dich (wie die Hölle) (2007)
  • Ein Stern (… der über Stuttgart steht) (als Schwabenkönig, 2007)
  • Die Pure Lust am Leben (2008)
  • Lo lo los gehts! (2008)
  • Ich fang nie mehr was mit einem Luder an (2009)
  • 10 Meter geh’n (Markus Becker & Almklausi, 2010)
  • Eine Insel dort im Süden (2010)
  • Eine Hütte in den Bergen (2010)
  • Wer nicht hüpft der kann nicht feiern (Hüpfsong) (2010)
  • Hoch die Tassen – Almklausi feat. Tobee (2010)
  • Ramalamadingdong (2010)
  • Deine Schwester ist ein richtig geiles Luder 2011 (2011)
  • Du bist meine Nr. 1 (2011)
  • Die längste Nacht der Welt (2011)
  • Himbeereis zum Frühstück (2012)
  • Duette – Almklausi & Sissi (2012)
  • Idiot – Almklausi & Sissi (2012)
  • Goodbye My Love, Goodbye (2012)
  • Was müssen das für Bäume sein (Elefantensong) (2013)
  • Kojotensong (2013)
  • Wir chillen beim Grillen (2013)
  • Tulpen aus Amsterdam (2013)
  • Schwarze Natascha (2013)
  • Ole Ole Ola (Mallorca Version) (2014)
  • Ole Ole Ola (Fußball Version) (2014)
  • Keine wird es wagen (Oh sexy Susanna) (2014)
  • Maulwurfsong (2014)
  • Malle ist unser Leben (2015)
  • Du bist die Eine (2015)
  • Es ist geil ein Arschloch zu sein – Die Fürstin feat. Almklausi (2016)
  • Sie lag am Strand (2016)
  • Party (Everybody) – Almklausi feat. Chris Turner (2016)
  • Scheiß auf Morgen (Mallorca-Song 2017) (2017)
  • Montag du Arschloch (2017)
  • Pokahontas (2017)
  • Mama Laudaaa - Almklausi mit Specktakel (2018)
  • Siegfried & Roy (In Ewigkeit Amen) (2019)
  • Eine Liebe – Mallorca Allstars (Isi Glück, Ikke Hüftgold, Almklausi, Lorenz Büffel, Carolina & HONK!) (2019)

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2016: Ballermann-Award
  • 2017: Ballermann-Award
  • 2018: Ballermann-Award in der Kategorie „Hit“

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Charts DE Charts DE (Schwaben König)
  2. Almklausi Biografie. sat1.de, abgerufen am 10. August 2019.
  3. Almklausi hat seine Maritta geheiratet. bild.de, abgerufen am 10. August 2019.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Almklausi – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien