Amtsbezeichnungen der deutschen Zollverwaltung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Folgende Dienst- und Amtsbezeichnungen der deutschen Zollverwaltung existieren:

Zollbeamte im Vorbereitungsdienst[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zollbeamte im Vorbereitungsdienst in einem Beamtenverhältnis auf Widerruf führen folgende Dienstbezeichnungen:

Einfacher Dienst*) Mittlerer Dienst Gehobener Dienst Höherer Dienst
Zollwachtmeisteranwärter (ZWAnw)
Zolloberwachtmeisteranwärter (ZOWAnw)
Zollsekretäranwärter (ZSAnw) (auslaufend)
Zollobersekretäranwärter (ZOSAnw) (seit 1. Jan. 2020)
Zollinspektoranwärter (ZIAnw) Beginnt nicht im Vorbereitungsdienst, sondern sofort in der laufbahn- und statusrechtlichen Probezeit
*)abhängig vom Eingangsamt

(Die weibliche Form wird jeweils mit "-in" gebildet, an die Kurzform wird ein "'in" angehängt; siehe weiter unten im Artikel)

Im mittleren und gehobenen Dienst waren die Dienstbezeichnungen bis Juli 2009 „Zollanwärter“ bzw. „Finanzanwärter“ Siehe auch Anwärter (Beamtenrecht) oder den Abschnitt unten: Änderungen 2009.

Zollbeamte in der laufbahnrechtlichen Probezeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Zollbeamten im Beamtenverhältnis auf Probe tragen die gleichen Amtsbezeichnungen wie im Beamtenverhältnis auf Lebenszeit.

Der einfache Dienst läuft aus, es werden keine Neueinstellungen mehr vorgenommen (Stand 2007).

Zollbeamte im einfachen Dienst[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Amtsbezeichnungen im einfachen nichttechnischen Verwaltungsdienst bei der Zollverwaltung sind Zolloberwachtmeister, Zollhauptwachtmeister und Erster Zollhauptwachtmeister.[1] Im einfachen Dienst bei der Zollverwaltung erfolgen keine Einstellungen in das Beamtenverhältnis mehr. Im Bundeshaushalt 2021 waren in der Zollverwaltung 253,5 Planstellen für Besoldungsgruppe A 5 (Erster Zollhauptwachtmeister) und 254 Planstellen für Besoldungsgruppe A 6 (einfacher Dienst; ebenfalls Erster Zollhauptwachtmeister) ausgebracht. Die Ist-Besetzung der Plan-Stellen zum 1. Juni 2020 betrug 40 Beamte in Besoldungsgruppe A 3 (Zolloberwachtmeister), 54,6 Beamte in Besoldungsgruppe A 4 (Zollhauptwachtmeister), 77,1 Beamte in Besoldungsgruppe A 5 (Erster Zollhauptwachtmeister) und 240,6 Beamte in der Besoldungsgruppe A 6 (einfacher Dienst; ebenfalls Erster Zollhauptwachtmeister).[2]

Zollbeamte im mittleren Dienst[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(Besoldungsgruppe A 6 bis A 9m)

Abzeichen Stufe Amtsbezeichnungen (männliche Form) Amtsbezeichnungen (weibliche Form)
A5 Zollassistent (ZAss, abgeschafft) --
Zoll ZS.png A 6 Zollsekretär (ZS) (seit 1. Januar 2020 Eingangsamt A 7) Zollsekretärin (ZSin) Regierungssekretär (RS) Regierungssekretärin (RSin)
Zoll ZOS.png A 7 Zollobersekretär (ZOS), Zollschiffsobersekretär (ZSOS), 2011 entfiel der Zusatz "schiffs"*) Zollobersekretärin (ZOSin), Zollschiffsobersekretärin (ZSOSin), 2011 entfiel der Zusatz "schiffs"*) Regierungsobersekretär (ROS) Regierungsobersekretärin (ROSin)
Zoll ZHS.png A 8 Zollhauptsekretär (ZHS), Zollschiffshauptsekretär (ZSHS), 2011 entfiel der Zusatz "schiffs" Zollhauptsekretärin (ZHSin), Zollschiffshauptsekretärin (ZSHSin), 2011 entfiel der Zusatz "schiffs" Regierungshauptsekretär (RHS) Regierungshauptsekretärin (RHSin)
Zoll ZAI.png A 9m** Zollamtsinspektor (ZAI), Zollschiffsamtsinspektor (ZSAI), 2011 entfiel der Zusatz "schiffs"***) Zollamtsinspektorin (ZAIin), Zollschiffsamtsinspektorin (ZSAIin), 2011 entfiel der Zusatz "schiffs"***) Regierungsamtsinspektor (RAI) Regierungsamtsinspektor (RAIin)
Zoll ZAIZ.png A 9m** mit Zulage Zollamtsinspektor (ZAI), Zollschiffsamtsinspektor (ZSAI), 2011 entfiel der Zusatz "schiffs"***) Zollamtsinspektorin (ZAIin), Zollschiffsamtsinspektorin (ZSAIin), 2011 entfiel der Zusatz "schiffs"***) Regierungsamtsinspektor (RAI) Regierungsamtsinspektor (RAIin)
*)Im mittleren nautischen und maschinentechnischen Zolldienst (Wasserzoll) beginnt die Laufbahn mit A7; einen "Zollschiffssekretär" gibt es nicht.)
**)Der Buchstabe dient der Unterscheidung (m = Mittlerer Dienst, vgl. g = Gehobener und h = Höherer Dienst) innerhalb der Stufen, da intern bei Ausschreibungen und Bewerbungen hierauf Bezug genommen wird, die Besoldung unterscheidet sich jedoch nicht.
***)Bis zum 13. Februar 2009 war die Amtsbezeichnung „Zollbetriebsinspektor“. Beamte die davor ernannt wurden, können eine Änderung beantragen, ansonsten führen sie die alte Amtsbezeichnung weiter.

Besondere Funktionen im mittleren Dienst (Funktionsbezeichnungen, keine Amtsbezeichnungen):

  • Abfertigungsbeamter (in einem Zollamt)
  • Mitarbeiter/Sachbearbeiter
    (in behördenhierarchischer Bedeutung sind Beamte des mittleren Dienstes im Regelfall Mitarbeiter z. B. in einem Hauptzollamt; seltener – je nach Qualifikation und Erfahrung – auch Sachbearbeiter)
  • Zollhundeführer
  • Zollhundetrainer
  • Sporttrainer
  • Schießtrainer
  • Vollziehungsbeamter
  • Einsatztrainer

Zollbeamte im gehobenen Dienst[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(Besoldungsgruppen A 9 bis A 13)

Abzeichen Stufe Amtsbezeichnungen (männliche Form) Amtsbezeichnungen (weibliche Form)
Zoll ZI.png A 9/A 9g** Zollinspektor (ZI) Zollinspektorin (ZIin)
Zoll ZOI.png A 10 Zolloberinspektor (ZOI) Zolloberinspektorin (ZOIin)
Zoll ZAM.png A 11 Zollamtmann (ZAM) Zollamtfrau (ZAF)*)
Zoll ZAR.png A 12 Zollamtsrat (ZAR) Zollamtsrätin (ZARin)
Zoll ZOAR.png A 13/A 13g** Zolloberamtsrat (ZOAR) Zolloberamtsrätin (ZOARin)
*)Es konnte bis spätestens 2011 auch die Variante „Zollamtmännin“ (ZAM'in) gewählt werden.
**)Der Buchstabe dient der Unterscheidung (g = Gehobener Dienst, vgl. m = Mittlerer und h = Höherer Dienst) innerhalb der Stufen, da bei Ausschreibungen und Bewerbungen hierauf Bezug genommen wird.

Besondere Funktionen im gehobenen Dienst (Funktionsbezeichnungen = konkret-funktionelles Amt, keine abstrakten Amtsbezeichnungen):

  • Sachbearbeiter
  • Leiter einer Kontrolleinheit im SG C
  • Zollamtsvorsteher (Dienststellenleiter eines Zollamtes)
  • Abfertigungsleiter (eines Zollamtes)
  • Arbeitsgebietsleiter (innerhalb eines Sachgebietes)
  • Kontrollraumleiter (innerhalb eines Sachgebietes C)
  • Sachgebietsleiter (innerhalb eines Hauptzollamtes)
  • Arbeitsbereichsleiter (innerhalb der Generalzolldirektion)
  • Leitender Beamter auf einem Zollschiff (nautisch oder technisch)

Zollbeamte im höheren Dienst[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

(Besoldungsgruppen ab A 13)

Stufe Stufe Amtsbezeichnungen (männliche Form) Amtsbezeichnungen (weibliche Form)
Zoll RR.png A 13/A 13h Regierungsrat (RR) Regierungsrätin (RRin)
Zoll ORR.png A 14 Oberregierungsrat (ORR; wegfallend: Regierungsoberrat – ROR)[3] Oberregierungsrätin (ORRin; wegfallend: Regierungsoberrätin – RORin)
Zoll RD.png A 15 Regierungsdirektor (RD) Regierungsdirektorin (RDin)
Zoll LRD.png A 16 Leitender Regierungsdirektor (LRD) Leitende Regierungsdirektorin (LRDin)
Zoll AD.png B 2/3 Abteilungsdirektor (AD) Abteilungsdirektorin (ADin)
Zoll DP.png B 6 Direktionspräsident (DP) Direktionspräsidentin (DPin)
Zoll VP.png B 7 Vizepräsident der Generalzolldirektion (VP) Vizepräsidentin der Generalzolldirektion (VPin)
Zoll P.png B 9 Präsident der Generalzolldirektion (P) Präsidentin der Generalzolldirektion (Pin)

Besondere Funktionen im Höheren Dienst (Funktionsbezeichnungen, keine Amtsbezeichnungen):

  • Vorsteher eines Hauptzollamtes (Dienststellenleiter eines Hauptzollamtes)
  • Sachgebietsleiter (eines Hauptzollamtes)
  • Leiter eines Zollfahndungsamtes
  • Referatsleiter bei der Generalzolldirektion
  • Arbeitsbereichsleiter bei der Generalzolldirektion
  • Referent im Bundesfinanzministerium
  • Abteilungsleiter im Bundesfinanzministerium

Änderungen 2009[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit der Änderung des Dienstrechts durch das Dienstrechtsneuordnungsgesetz (Gesetz zur Neuordnung und Modernisierung des Bundesdienstrechts, DNeuG[4]), das zum 1. Juli 2009 in Kraft getreten ist, haben sich nach der Veränderung der Besoldungsstruktur auch einige Änderungen zu den Amtsbezeichnungen ergeben:

  • Zollanwärter (ZAnw) werden jetzt als Zollsekretäranwärter (ZSAnw) bezeichnet.
  • Finanzanwärter (FAnw) werden jetzt als Zollinspektoranwärter (ZIAnw) bezeichnet.
  • Zollbetriebsinspektoren (ZBI) werden jetzt als Zollamtsinspektoren (ZAI) bezeichnet.
  • Der Zusatz „z. A.“ (zur Anstellung) zur Dienstbezeichnung in der laufbahnrechtlichen Probezeit fällt weg.

Änderungen 2011[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit Rundschreiben des Bundesministeriums des Innern (BMI) vom 4. November 2011 – D3 - 221 200/2 – wurden Zusätze zu Amtsbezeichnungen in der Bundesverwaltung aus systematischen Gründen vereinheitlicht.

Folgende Zusätze (jeweils auch in weiblicher Form) in der Bundeszollverwaltung fallen weg:

  • Technischer Zollsekretär
  • Technischer Zollobersekretär
  • Technischer Zollhauptsekretär

(wird ersetzt durch Zollsekretär, Zollobersekretär, Zollhauptsekretär)

  • Technischer Amtsinspektor
  • Zollschiffsbetriebsinspektor
  • Technischer Zollbetriebsinspektor
  • Zollbetriebsinspektor
  • Zollschiffsbetriebsinspektor

(wird ersetzt durch Zollamtsinspektor)

Oberregierungsrat

(hat ersetzt: Regierungsoberrat)

Die Bezeichnung „Amtmännin“ entfällt endgültig.

Schulterstücke, Kragenspiegel vor 2018[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Gegensatz zur Polizei (Ausnahme: Hessische Polizei bis 2002), Feuerwehr und der Bundespolizei gab es bei den Dienstkleidungsträgern des Zolls seit den frühen 1970er-Jahren keine äußerlichen Abgrenzungsmerkmale mehr. Die letzten dieser Merkmale waren Kragenabzeichen (Kragenpatten/Kragenspiegel), diese wurden 1972 abgeschafft. Ebenso gab es keine farbliche Unterscheidung der Kordeln an den Dienstmützen mehr (früher: grün für den einfachen Dienst, grün mit silber durchwirkt für den mittleren Dienst, silbern für den gehobenen Zolldienst und goldfarben für den höheren Dienst); sie waren stattdessen einheitlich silbern.

Dienstgradabzeichen der Bundeszollverwaltung ab 2018
Dienstgradabzeichen der Bundeszollverwaltung ab 2018
Dienstgradabzeichen der Bundeszollverwaltung ab 2018

Dienstgradabzeichen der Bundeszollverwaltung ab 2018[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ab 2018 wird bei der Bundeszollverwaltung eine neue blaue Uniform eingeführt. Im Rahmen einer Mitarbeiterbefragung unter den uniformtragenden Beschäftigten sprach sich eine Mehrheit für die Wiedereinführung von Dienstgradabzeichen analog zu denen der Polizei aus.[5] Während aber die Sterne auf den neuen Schulterstücken des Zolls fünf Strahlen aufweisen, sind diese auf den Abzeichen der Bundespolizei bzw. denen der Polizeien der Länder sechsstrahlig.

Als erstes wurden die Dienststellenleiter der Hauptzollämter, Zollfahndungsämter und die Leitungen der Generalzolldirektion mit ihren Fachdirektionen, sowie die Pressesprecher und die Beamten des Wasserzolls ausgestattet. Anschließend werden die Beamten der Sachgebiete C (Kontrolleinheiten), Grenzzollämter und der Sachgebiete E (Finanzkontrolle Schwarzarbeit) ausgestattet. Der bislang zu zahlenden Eigenanteil von 1/3 des Listenpreises entfällt künftig auch. Somit erhalten die Beamten ihre Uniform künftig kostenfrei. Die bisherige Zollkleiderkasse Offenbach wird eine neue Rechtsform erhalten.

Nachdem alle uniformtragenden Sachgebiete ihre neue Dienstkleidung erhalten haben, sollen auch die Binnenzollämter Dienstkleidung erhalten. Eine Beschäftigtenbefragung hat hier ergeben, dass die dortigen Beamten sich eine Dienstkleidung wünschen. Durch die vermehrten Onlineversandhandel, müssen immer mehr Bürger ihre Pakete bei Zollämtern abholen, was häufig zu Konflikten führt. Man hört Aussagen, wonach Beteiligte der Meinung wären, sie wären an einem Postamt. Durch die Dienstkleidung soll dem Bürger das hoheitliche Handeln näher verdeutlicht werden. Eine Entscheidung dazu steht aber noch aus.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Rundschreiben des BMI vom 14. September 2020 – D3 – 30200/101#6, Festsetzung von Zusätzen zu den Grundamtsbezeichnungen
  2. Bundeshaushalt 2021. (PDF) Abgerufen am 5. Mai 2021 (Planstellen-/Stellenübersicht: Seite 1074).
  3. Festsetzung von Zusätzen zu den Grundamtsbezeichnungen, Zusammenstellung der im Bundesbereich geltenden Amtsbezeichnungen und Dienstgrade. 5. Dezember 2012, abgerufen am 15. Januar 2010.
  4. DNeuG Dienstrechtsneuordnungsgesetz Gesetz zur Neuordnung und Modernisierung des Bundesdienstrechts
  5. Dietrich Schröder: Dienstkleidung: Aus Mintgrün wird dezentes Blau. 18. April 2019, abgerufen am 31. Juli 2020.