Andrej Startsev

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Andrej Startsev
Startsev, Andrej StP 12-13 WP.jpg
Andrej Startsev (2013)
Personalia
Name Andrej Jurievic Startsev
Geburtstag 7. Juni 1994
Geburtsort PawlodarKasachstan
Größe 175 cm
Position Abwehr
Junioren
Jahre Station
Hannover 96
0000–2010 SC Langenhagen
2010–2013 FC St. Pauli
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2012–2016 FC St. Pauli II 89 (2)
2013–2016 FC St. Pauli 8 (0)
2016–2017 TSV Havelse 26 (2)
2017– Energie Cottbus 25 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2015 Kasachstan U21 3 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 11. April 2018

Andrej Jurievic Startsev[1] (kasachisch Андрей Юрьевич Старцев; * 7. Juni 1994 in Pawlodar, Kasachstan[2]) ist ein deutscher[3] Fußballspieler kasachischer Herkunft.[4] Der Abwehrspieler steht beim Regionalligisten Energie Cottbus unter Vertrag.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Startsev spielte in seiner Jugend bei Hannover 96.[5] 2010 wechselte er vom SC Langenhagen in die Jugend des FC St. Pauli, bei dem er 2012 von der Jugend aufrückte. Am 3. Oktober 2012 gab Startsev sein Debüt für die zweite Mannschaft bei der 2:3-Niederlage gegen den SV Wilhelmshaven in der Regionalliga Nord. Sein erstes Tor erzielte er am 24. März 2014 beim 4:0-Sieg beim SV Meppen.

Am 23. September 2014 kam Startsev erstmals für die erste Mannschaft in der 2. Bundesliga zum Einsatz, als er beim 1:0-Sieg gegen Eintracht Braunschweig über die volle Spielzeit auf dem Platz stand. Nach der Spielzeit 2015/16 verließ er den Verein.

Anfang September 2016 schloss sich Startsev dem Regionalligisten TSV Havelse an, für den er auf 26 Einsätze kam, in denen ihm zwei Tore gelangen.

Zur Saison 2017/18 wechselte Startsev in die Regionalliga Nordost zu Energie Cottbus. Er erhielt einen bis zum Saisonende gültigen Vertrag, der sich beim Aufstieg in die 3. Liga um ein Jahr verlängert.[2]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im März 2015 äußerte Startsev den Wunsch, für Kasachstan zu spielen[4] und wurde zu einem Trainingslager der kasachischen U21-Nationalmannschaft nach Estland eingeladen.[6] Am 25. März 2015 kam er bei der 0:3-Testspielniederlage gegen Finnland erstmals zum Einsatz.[7] Insgesamt spielte er dreimal für die U21-Auswahl.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Aufstieg in die 3. Liga 2018 mit Energie Cottbus

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Siehe einen Spielbericht (Memento vom 5. März 2016 im Internet Archive) eines A-Jugend-Spiels des FC St. Pauli aus dem Jahr 2012 auf der Vereinswebsite.
  2. a b Energie Cottbus: FC Energie verpflichtet Andrej Startsev, 7. Juni 2017, abgerufen am 7. Juni 2017.
  3. Vgl. die Nationalität in seinem Profil auf der Website des FC St. Pauli
  4. a b Kasachischer Fußballverband: Four players from Germany arrive in the youth team of Kazakhstan (Memento vom 31. Januar 2016 im Internet Archive), 19. März 2015, abgerufen am 15. September 2015.
  5. U13 erfolgreich in der Halle. Hannover 96. 30. Januar 2007. Archiviert vom Original am 22. Januar 2015. Abgerufen am 22. Januar 2015.
  6. FC St. Pauli: Trio auf Länderspielreise, 21. März 2015, abgerufen am 15. September 2015.
  7. Kasachischer Fußballverband: Kazakhstan's youth team lost to Finland (Memento vom 31. Januar 2016 im Internet Archive), 25. März 2015, abgerufen am 15. September 2015. Anmerkung: In der Aufstellung ist Startsev unter dem Namen „Starcov“ zu finden.