Andrij Dykan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Andrij Dykan

Andrij Dykan

Spielerinformationen
Voller Name Andrij Olexandrowytsch Dykan
Geburtstag 16. Juli 1977
Geburtsort CharkowUkrainische SSR, Sowjetunion
Größe 192 cm
Position Torwart
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1995–1998 Avangard Rowenky 21 (2)
1999 Schachtar Makijiwka
1999–2004 SKA-Energija Chabarowsk 132 (9)
2004–2008 FK Kuban Krasnodar 95 (3)
2008 Tawrija Simferopol 23 (0)
2009–2010 Terek Grosny 47 (0)
2010–2014 Spartak Moskau 69 (0)
2014–2016 FK Krasnodar 59 (0)
Nationalmannschaft2
2010–2012 Ukraine 8 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 23. Mai 2016

2 Stand: 3. April 2012

Andrij Olexandrowytsch Dykan (ukrainisch Андрій Олександрович Дикань; russisch Андрей Александрович Дикань; * 16. Juli 1977 in Charkow, Ukrainische SSR) ist ein ehemaliger ukrainischer Fußballtorwart.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Andrij Dykan begann seine Karriere bei kleineren Clubs in Ukraine, bis er ein Angebot aus der russischen 2. Liga bekam, dort schoss er auch regelmäßig Strafstöße. Im Jahre 2004 wechselte Dykan zu FK Kuban Krasnodar wo er auch Stammspieler war bis zu einer Verletzung; er verlor sein Stammplatz und ging zurück zur Ukraine zur Tawrija Simferopol. Im Januar verließ er Tawrija, und wechselte zum Terek Grosny. Seine herausragenden Leistungen in der ersten Hälfte des Jahres 2010 brachte ihm ein Angebot aus Spartak Moskau. Im August 2010 unterzeichnete Dykan einen Vertrag bei Spartak Moskau.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Andrij Dykan debütierte für die Ukraine in einem Freundschaftsspiel gegen Norwegen am 2. Juni 2010. Wegen schwerer Kopfverletzungen, die sich Dykan in einem Ligaspiel gegen Zenit Sankt Petersburg am 31. März 2012 zuzog, wird der Torhüter die Fußball-Europameisterschaft 2012 im eigenen Land voraussichtlich verpassen.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Der Ukraine gehen die Torhüter aus (tippspiel-em-2012.de) (abgerufen am 7. April 2012)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]