Anita Morris

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Anita Morris (* 14. März 1943 in Durham, North Carolina; † 2. März 1994 in Los Angeles, Kalifornien) war eine US-amerikanische Schauspielerin.

Leben und Leistungen[Bearbeiten]

Morris debütierte am American Mime Theatre; ihre erste Broadway-Rolle spielte sie im Musical Jesus Christ Superstar. Im Jahr 1982 wurde sie für ihre Rolle im Musical Nine für den Tony Award nominiert. Sie sollte während der Verleihung eine Szene aus dem Stück vorführen, was ihr jedoch wegen ihrer Bekleidung untersagt wurde.[1]

Ihre erste Filmrolle spielte Morris in der Komödie The Broad Coalition aus dem Jahr 1972. Im Filmdrama Maria's Lovers (1984) spielte sie an der Seite von Nastassja Kinski eine der größeren Rollen. Ebenfalls im Jahre 1984 spielte sie im Musik-Video der Rolling Stones "She Was Hot". In der Komödie Kleine Millionärin in Not (1993) verkörperte sie die Stiefmutter von Heather Lofton (Jennifer Love Hewitt).

Morris heiratete 1973 den Tänzer und Choreografen Grover Dale, mit dem sie bis zu ihrem Tod verheiratet blieb. 1980 wurde bei ihr ein Ovarialkarzinom diagnostiziert, an dessen Folgen sie am 2. März 1994 starb. Das Paar hat einen gemeinsamen Sohn, den Schauspieler James Badge Dale.[1]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Biografie in der IMDb, abgerufen am 24. September 2008