Anonymous Content

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Anonymous Content ist eine US-amerikanische Filmproduktionsgesellschaft für Werbespots, Filme und Musikvideos.

Unternehmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 2000 gründete Steve Golin als CEO in Culver City (Kalifornien) die Gesellschaft.[1] In der Anfangszeit führte Golin seine Firma zu einer der besten in der Werbeindustrie und produzierte Werbespots und Kampagnen u. a. für Nike, Intel, Citibank, United Airlines, Ford, Audi, Coca-Cola und Pepsi. Darüber hinaus produzierte Anonymous Content die erste Staffel The Hire in fünf Kurzfilme für den Autohersteller BMW, die über das Internet verbreitet wurden.[2]

Neben den Werbefilmen wurden auch Musikvideos produziert, wobei David Fincher Regie führte. Im Gründungsjahr erhielt die Firma einen Billboard Music Video Award für denBesten Newcomerclip in der Kategorie Hard Rock, für das Video „Judith“ der Band A Perfect Circle.[3][4] Darüber hinaus hat Fincher mit Anonymous Content, Musikvideos für The Wallflowers, Third Eye Blind, Smash Mouth, Filter, Cypress Hill und weitere Interpreten produziert.

Neben den Produktionen, verfügt Anonymous Content über ein Management für Drehbuchautoren, Regisseure und Schauspieler. Dazu zählen u. a. Wong Kar-Wai und Lars von Trier, Tony Goldwyn und Omar Epps.[1] Weitere Filmprojekte wurden durch angestellte Regisseure verwirklicht, darunter zählen The Game (David Fincher) und Being John Malkovich (Spike Jonze) zu den Bekanntesten.

Film- und Fernsehproduktionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Patrick Goldstein: For original work, producer is the real deal. The Boston Globe, 4. April 2004, abgerufen am 12. Januar 2011 (englisch).
  2. Noah Robischon: Mini Drivers. Entertainment Weekly, 13. Juni 2001, abgerufen am 12. Januar 2011 (englisch).
  3. Carla Hay: Gilman sweeps Billboard Video Music Awards. Billboard, 25. November 2000, abgerufen am 12. Januar 2011 (englisch).
  4. David Basham: David Fincher to direct A Perfect Circle video. MTV, 30. März 2000, abgerufen am 12. Januar 2011 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]