Anton Wladimirowitsch Glinkin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
RusslandRussland Anton Glinkin Eishockeyspieler
Anton Glinkin
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 28. Oktober 1988
Geburtsort Tscheljabinsk, Russische SFSR
Größe 172 cm
Gewicht 72 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Stürmer
Nummer #15
Schusshand Rechts
Karrierestationen
bis 2006 HK Traktor Tscheljabinsk
2006–2007 HK Metschel Tscheljabinsk
2007–2016 HK Traktor Tscheljabinsk
2016–2018 Ak Bars Kasan
seit 2018 HK Traktor Tscheljabinsk

Anton Wladimirowitsch Glinkin (russisch Антон Владимирович Глинкин; * 28. Oktober 1988 in Tscheljabinsk, Russische SFSR) ist ein russischer Eishockeyspieler, der seit Mai 2018 erneut beim HK Traktor Tscheljabinsk aus der Kontinentalen Hockey-Liga unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anton Glinkin begann seine Karriere als Eishockeyspieler in seiner Heimatstadt in der Nachwuchsabteilung des HK Traktor Tscheljabinsk, für dessen zweite Mannschaft er in der Saison 2005/06 in der drittklassigen Perwaja Liga aktiv war. In der folgenden Spielzeit lief der Angreifer für die Profimannschaft des Stadtnachbarn HK Metschel Tscheljabinsk in der Wysschaja Liga, der zweiten russischen Spielklasse, auf. In insgesamt 57 Spielen gelangen ihm dabei neun Tore und 15 Vorlagen.

Nachdem er in der Saison 2007/08 parallel für Traktor Tscheljabinsk in der Superliga, sowie Metschel Tscheljabinsk in der Wysschaja Liga zum Einsatz gekommen war, steht Glinkin seit der Saison 2008/09 für den HK Traktor in der neu gegründeten Kontinentalen Hockey-Liga auf dem Eis, wobei er in der Saison 2009/10 parallel in 14 Spielen je neun Tore und Vorlagen für die Juniorenmannschaft des HK Traktor in der multinationalen Nachwuchsliga Molodjoschnaja Chokkeinaja Liga beisteuerte.

Zwischen 2016 und 2018 spielte Glinkin für Ak Bars Kasan und gewann mit diesem Club 2018 sowohl den Gagarin-Pokal, als auch den russischen Meistertitel. Nach diesem Erfolg kehrte er zu seinem Heimatverein zurück.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
KHL-Hauptrunde 3 165 22 46 68 36
KHL-Playoffs 2 7 1 1 2 2
Superliga-Hauptrunde 1 11 0 1 1 0
Superliga-Playoffs

(Stand: Ende der Saison 2010/11)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]