Antonio García (Handballspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Antonio García Robledo)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Antonio García
Antonio García

Antonio García 2013

Spielerinformationen
Voller Name Antonio Jésus García Robledo
Geburtstag 6. März 1984
Geburtsort La Llagosta, Spanien
Staatsbürgerschaft SpanierSpanier spanisch
Körpergröße 1,90 m
Spielposition Rückraum links
Wurfhand rechts
Vereinsinformationen
Verein CSM Bukarest
Vereine in der Jugend
  von – bis Verein
1998–2003 SpanienSpanien BM Granollers
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
2003–2011 SpanienSpanien BM Granollers
2011–2012 SpanienSpanien Ademar León
2012–2014 FrankreichFrankreich Paris Saint-Germain HB
2014–2016 UngarnUngarn Pick Szeged
2016–2017 DanemarkDänemark KIF Kolding København
2017–2017 SpanienSpanien FC Barcelona
2017– RumänienRumänien CSM Bukarest
Nationalmannschaft
Debüt am
            gegen
  Spiele (Tore)
SpanienSpanien Spanien 78 (145)[1]

Stand: 18. August 2017

Antonio García, mit vollem Namen Antonio Jésus García Robledo (* 6. März 1984 in La Llagosta, Provinz Barcelona), ist ein spanischer Handballspieler. García wird zumeist auf Rückraum links eingesetzt.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der 1,90 m große und 97 kg schwere Rechtshänder begann mit 14 Jahren mit dem Handballspiel bei BM Granollers. Ab 2003 unterschrieb er seinen ersten Vertrag und spielte zuerst in der zweiten, ab 2005 in der ersten Mannschaft. Mit Granollers erreichte er das Finale des EHF-Europapokal der Pokalsieger 2009/10, wo er dem VfL Gummersbach unterlag. Auf Grund der wirtschaftlichen Lage verließ er Granollers 2011 und wechselte zu Ademar León.[2] Mit León unterlag er trotz sieben Treffern im Finale der Copa ASOBAL 2011/12 dem FC Barcelona.[3] In den Jahren 2010/11 und 2011/12 wurde er zum besten linken Rückraumspieler der Liga ASOBAL gewählt.[4] Zur Saison 2012/13 verpflichtete ihn der französische Verein Paris Saint-Germain HB,[5] mit dem er 2013 die französische Meisterschaft sowie 2014 den französischen Pokal gewann. Mit PSG nahm er an der EHF Champions League 2013/14 teil und qualifizierte sich für das Viertelfinale. Zur Saison 2014/15 wechselte er zum ungarischen Verein Pick Szeged.[6] Im Sommer 2016 schloss er sich dem dänischen Erstligisten KIF Kolding København an.[7] Im März 2017 wurde García vom spanischen Verein FC Barcelona verpflichtet, um dort den verletzungsbedingten Ausfall von Lasse Bredekjær Andersson zu kompensieren.[8] Mit Barcelona gewann er 2017 die spanische Meisterschaft und den spanischen Pokal. Seit der Saison 2017/18 steht er beim rumänischen Erstligisten CSM Bukarest unter Vertrag.[9]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Antonio García steht im Aufgebot der spanischen Nationalmannschaft. Bei der Weltmeisterschaft 2013 im eigenen Land wurde er Weltmeister.[10] Ein Jahr später gewann er die Bronzemedaille bei der Europameisterschaft 2014 in Dänemark. Bisher bestritt er 78 Länderspiele, in denen er 145 Tore erzielte.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Antonio García Robledo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Estadísticas de jugadores/as de la selección
  2. www.handball-world.com Leon und Barcelona mit Top-Verpflichtungen, neue Rolle für Omeyer vom 19. Juli 2011, abgerufen am 20. Februar 2014
  3. www.handball-world.com Leon verpasst zweite Sensation nur knapp: Barca holt Copa Asobal vom 23. Dezember 2011, abgerufen am 20. Februar 2014
  4. www.handball-world.com Hintergrund: Die Geschichte der "siete ideal" vom 4. Juli 2013, abgerufen am 20. Februar 2014
  5. www.handball-world.com Nächster Spanier verlässt Liga Asobal vom 22. Juni 2012, abgerufen am 20. Februar 2014
  6. www.pickhandball.hu Sierra és Robledo két évre a Pické (ungarisch) vom 8. Mai 2014, abgerufen am 8. Mai 2014
  7. www.handball-world.com Nach enttäuschender Saison: KIF Kopenhagen leitet Umbruch ein vom 31. Mai 2016, abgerufen am 1. Juni 2016
  8. www.handball-world.com Barcelona verpflichtet Ex-Weltmeister als Andersson-Ersatz vom 21. März 2017, abgerufen am 24. März 2017
  9. www.handball-world.com CSM Bukarest holt Rückraumspieler aus Barcelona vom 6. Juli 2017, abgerufen am 6. Juli 2017
  10. www.ihf.info Team Roster Spain (PDF, 293 kB) abgerufen am 20. Februar 2014