Arıcak

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Arıcak
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Arıcak (Türkei)
Red pog.svg
Basisdaten
Provinz (il): Elazığ
Koordinaten: 38° 34′ N, 40° 8′ OKoordinaten: 38° 33′ 52″ N, 40° 8′ 2″ O
Höhe: 1100 m
Einwohner: 4.312[1] (2018)
Telefonvorwahl: (+90) 424
Postleitzahl: 23 510
Kfz-Kennzeichen: 23
Struktur und Verwaltung (Stand: 2019)
Gliederung: 8 Mahalle
Bürgermeister: Ferit Yıldırım (AKP)
Postanschrift: Halil Yavuz Mahallesi No:28
23510 Arıcak / ELAZIĞ
Website:
Landkreis Arıcak
Einwohner: 17.028[1] (2018)
Fläche: 354 km²
Bevölkerungsdichte: 48 Einwohner je km²
Kaymakam: Şenol Öztürk
Website (Kaymakam):
Vorlage:Infobox Ort in der Türkei/Wartung/Landkreis

Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Arıcak ist eine Stadt und Hauptort des gleichnamigen Landkreises (İlçe) in der türkischen Provinz Elazığ. Die Stadt liegt 109 Straßenkilometer östlich von der Provinzhauptstadt. Sie beherbergt etwa ein Viertel (2018: 25,32 %) der Landkreisbevölkerung.

Der frühere Ortsname lautete Mirvan. Dies leitet sich aus dem kurdischen Wort miran („Herren“) ab. Die Bezeichnung „Qerebaxan“ ist die kurdische Variante des Namens der früheren Verwaltungseinheit „Karabegan“, die auf den gleichnamigen Aşiret zurückzuführen ist.[2] Die Umbenennung zu Arıcak erfolgte nach 1960.

Im Jahr 1972 wurden die drei Dörfer Arıcak, Saman und Gümüşyaka zu einer gemeinsamen Gemeinde vereint.

Landkreis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Landkreis Arıcak liegt im Südosten der Provinz und grenzt an die Provinzen Bingöl und Diyarbakır. Intern hat er die Kreise Palu im Norden und Alacakaya im Westen als Nachbarn. Der Landkreis hat die zweithöchste Bevölkerungsdichte in der Provinz.

Der Landkreis wurde 1987 vom südlichen Teil des Kreises Palu abgetrennt. Bis dahin war er dort ein eigenständiger Bucak. Zur letzten Volkszählung vor der Gebietsänderung (1985) hatte er als Bucak Arıcak mit 11 Dörfern eine Bevölkerung von 19.654 Einwohnern, wobei 3.154 auf den Bucak Hauptort Arıcak entfielen.

Zum Kreis zählten Ende 2018 neben der Kreisstadt noch weitere 3 Gemeinden (Belediye): Bükardı (2.624), Erimli (3.169) sowie Üçocak (2.784 Einw.). Des Weiteren gehören noch zehn Dörfern (Köy) mit durchschnittlich 414 Bewohner zum Kreis. Küplüce mit 891 Einwohnern ist das größte Dorf.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Türkiye Nüfusu İl ilçe Mahalle Köy Nüfusları, abgerufen am 12. Juni 2019
  2. Sevan Nişanyan: Adını Unutan Ülke. Türkiye'de Adı Değiştirilen Yerler Sözlüğü. Istanbul 2010, S. 116