Arkadiusz Malarz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Arkadiusz Malarz
Arkadiusz Malarz.jpg
Personalia
Geburtstag 19. Juni 1980
Geburtsort PułtuskPolen
Größe 190 cm
Position Torwart
Junioren
Jahre Station
bis 1997 Nadnarwianka Pułtusk
Mazovia Ciechanów
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1997–1998 Bug Wyszków
1998–2000 Polonia Warschau 0 (0)
2000–2001 Gwardia Warschau
2001–2004 Świt Nowy Dwór Mazowiecki 24 (0)
2004–2006 Amica Wronki 10 (0)
2006 Lech Posen 2 (0)
2006–2007 Skoda Xanthi 25 (0)
2007–2008 Panathinaikos Athen 12 (0)
2008–2009 OFI Kreta 27 (0)
2009–2010 AE Larisa 15 (0)
2010–2011 AEL Limassol 11 (0)
2011–2012 Panachaiki 4 (0)
2012–2013 Ethnikos Achnas 22 (0)
2013–2014 GKS Bełchatów 51 (0)
2015– Legia Warschau 0 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 31. Januar 2015

2 Stand: 31. Januar 2015

Arkadiusz Malarz (* 19. Juni 1980 in Pułtusk, Polen) ist ein polnischer Fußballspieler.

Vereinskarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Saison 2004/05 war er noch Stammkeeper für seinen damaligen Club Amica Wronki. Als er anfing Fehler zu machen, wurde er nur noch als Nummer zwei im Tor eingesetzt. Der Grund war auch, dass der Ersatztorhüter Radosław Cierzniak immer besser wurde. Zur Rückrunde der Saison 2005/06 stand Malarz bei Lech Posen unter Vertrag. Kam aber nur zu zwei Ligaeinsätzen. 2006 wechselte Malarz erstmals ins Ausland und unterschrieb einen Vertrag beim griechischen Erstligisten Skoda Xanthi. Hier war er dann die unangefochtene Nummer eins im Tor. Nach nur einer Saison bei Xanthi wechselte er zum Ligakonkurrenten und Traditionsverein Panathinaikos Athen. Anfänglich lief es ganz gut für ihn, jedoch wurde er im Verlauf der Saison 2007/2008 von dem Kroaten Mario Galinović als Nummer eins abgelöst und verließ den Verein zur Saison 2008/09 in Richtung OFI Kreta wo er wieder der Stammtorwart. 2009/10 spielte er dann für AE Larisa. Bei Larisa erging es ihm jedoch ähnlich wie bei Panathinaikos und er wurde nach schwachen Leistungen vom Uruguayer Sebastián Viera abgelöst. Zur Saison 2010/11 wechselte er nach Zypern zu AEL Limassol. Insgesamt bestritt er in der griechischen Superleague in vier Spielzeiten 79 Spiele.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Polnischer Meister 2016 mit Legia Warschau
  • 2007 wurde Malarz in Griechenland zum besten Torwart des Jahres gewählt

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]