Arto Javanainen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
FinnlandFinnland  Arto Javanainen Eishockeyspieler
Geburtsdatum 8. April 1959
Geburtsort Pori, Finnland
Todesdatum 25. Januar 2011
Sterbeort Turku, Finnland
Größe 183 cm
Gewicht 86 kg
Position Rechter Flügel
Schusshand Rechts
Draft
NHL Entry Draft 1983, 6. Runde, 118. Position
Montréal Canadiens
NHL Entry Draft 1984, 5. Runde, 85. Position
Pittsburgh Penguins
Karrierestationen
1975–1984 Ässät Pori
1984–1985 Pittsburgh Penguins
1985–1987 Ässät Pori
1987–1989 TPS Turku
1989–1994 Ässät Pori

Arto Javanainen (* 8. April 1959 in Pori; † 25. Januar 2011 in Turku[1]) war ein finnischer Eishockeyspieler, der von 1975 bis 1994 für Ässät Pori und TPS Turku in der SM-liiga sowie für die Pittsburgh Penguins in der National Hockey League gespielt hat.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Grab von Arto Javanainen

Arto Javanainen begann seine Karriere als Eishockeyspieler bei Ässät Pori, für die er zunächst von 1975 bis 1984 in der SM-liiga aktiv war. In dieser Zeit wurde er im NHL Entry Draft 1983 in der sechsten Runde als insgesamt 118. Spieler von den Montréal Canadiens ausgewählt. Ein Jahr später wurde der Finne ein zweites Mal gedraftet, dieses Mal wählten ihn die Pittsburgh Penguins im NHL Entry Draft 1984 in der fünften Runde als insgesamt 85. Spieler aus. In der Saison 1984/85 gab der Angreifer schließlich sein Debüt in der National Hockey League für die Penguins, bei denen er sich jedoch nicht durchsetzen konnte, so dass er hauptsächlich für deren Farmteam, die Baltimore Skipjacks aus der American Hockey League, spielte. Am Ende seines einjährigen Aufenthaltes in Nordamerika standen für Javanainen fünf Scorerpunkte, darunter ein Tor, in 14 NHL-Spielen zu Buche.

Vor der Saison 1984/85 kehrte Javanainen zu seinem Ex-Klub Ässät Pori zurück, für den er die folgenden beiden Spielzeiten aktiv war. Es folgten zwei Jahre bei TPS Turku, mit denen er 1989 seinen einzigen Finnischen Meistertitel gewann. Daraufhin kehrte Javanainen erneut zu Ässät Pori zurück, wo er 1994 seine Karriere beendete.

Im Anschluss an seine Karriere wurde Javanainen im Jahr 2000 mit der Aufnahme in die finnische Hockey Hall of Fame geehrt. Zudem sperrte Ässät Pori, wo er den Großteil seiner Karriere verbracht hatte, seine Trikotnummer 4.

Javanainen verstarb am 25. Januar 2011 in Turku nach langer schwerer Krankheit im Alter von 51 Jahren.[2]

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für Finnland nahm Javanainen an den Junioren-Weltmeisterschaften 1977, 1978 und 1979 sowie den A-Weltmeisterschaften 1982 und 1983 teil. Des Weiteren stand er im Aufgebot Finnlands bei den Olympischen Winterspielen 1984 in Sarajevo.

SM-liiga-Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Reguläre Saison 17 662 461 331 792 622
Playoffs 10 74 38 42 62 64

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1987: SM-liiga All-Star-Team
  • 1988: SM-liiga All-Star-Team
  • 1988: Bester Torschütze der SM-liiga
  • 1989: Finnischer Meister mit TPS Turku
  • 1991: Bester Torschütze der SM-liiga

Rekorde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Meiste Tore (SM-liiga): 461
  • Meiste Punkte (SM-liiga): 792
  • Meiste Tore in einer Saison (SM-liiga): 47 (1987/88)
  • Meiste Hattricks (SM-liiga): 39
  • Meiste Playoff-Tore (SM-Liiga): 38

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Archivlink (Memento des Originals vom 28. Januar 2011 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.satakunnankansa.fi
  2. Pens First-Ever European Draft Pick Passes Away