Asienspiele 1978

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die VIII. Asienspiele sollten ursprünglich in Singapur ausgetragen werden. Singapur sagte die Spiele jedoch aus finanziellen Gründen ab. Zunächst sprang die pakistanische Hauptstadt Islamabad für Singapur ein. Später sagte auch Pakistan die Spiele ab und die Asienspiele wurden nach Bangkok (Thailand) verlegt, wo sie vom 9. bis 20. Dezember 1978 tatsächlich stattfanden. Israel wurde von den Spielen ausgeschlossen.

Medaillenspiegel[Bearbeiten]

Pos Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 JapanJapan Japan 70 58 49 177
2 China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 51 55 45 151
3 Korea SudSüdkorea Südkorea 18 20 32 70
4 Korea NordNordkorea Nordkorea 15 13 15 43
5 ThailandThailand Thailand 11 11 20 42
6 IndienIndien Indien 11 11 6 28
7 IndonesienIndonesien Indonesien 8 7 18 33
8 PakistanPakistan Pakistan 4 4 9 17
9 Philippinen 1944Philippinen Philippinen 4 4 6 14
10 Irak 1963Irak Irak 2 4 6 12
11 MalaysiaMalaysia Malaysia 2 1 4 7
12 SingapurSingapur Singapur 2 1 3 6
13 Mongolei Volksrepublik 1949Mongolische Volksrepublik Mongolei 1 3 5 9
14 LibanonLibanon Libanon 1 1 0 2
15 Syrien 1972Syrien Syrien 1 0 0 1
16 BirmaBirma Birma 0 3 3 6
17 Hongkong 1959Hongkong Hongkong 0 2 3 5
18 Sri LankaSri Lanka Sri Lanka 0 0 2 2
19 KuwaitKuwait Kuwait 0 0 1 1

Sportarten[Bearbeiten]