Asian Indoor & Martial Arts Games

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Asian Indoor & Martial Arts Games (AIMAG) ist eine Multisportveranstaltung die 2013 zum ersten Mal stattfand. Sie verschmolz aus den vorherigen Asian Indoor Games und den Asian Martial Arts Games. Sie ist immer noch Teil der „Asian Indoor Games“.

Austragungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • zeigt die letzten konstituierenden Ausgaben der Asian Indoor Games
  • zeigt die letzten konstituierenden Ausgaben der Asian Martial Arts Games
  • Jahr Nr. Gastgeber 1. Platz (Gold) 2. Platz (Gold) 3. Platz (Gold)
    2005 I ThailandThailand Bangkok China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China (24) KasachstanKasachstan Kasachstan (23) ThailandThailand Thailand (20)
    2007 II MacauMacau Macau China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China (52) ThailandThailand Thailand (19) HongkongHongkong Hongkong (15)
    2009 III VietnamVietnam Hanoi China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China (48) VietnamVietnam Vietnam (42) KasachstanKasachstan Kasachstan (21)
    2009 I ThailandThailand Bangkok ThailandThailand Thailand (21) KasachstanKasachstan Kasachstan (15) Korea SudSüdkorea Südkorea (10)
    2011 IV KatarKatar Doha abgesagt
    2013 IV Korea SudSüdkorea Incheon[1] China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China (29) Korea SudSüdkorea Südkorea (21) VietnamVietnam Vietnam (8)
    2017 V TurkmenistanTurkmenistan Aşgabat[2] TurkmenistanTurkmenistan Turkmenistan (89) China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China (42) IranIran Iran (36)

    Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    1. AIMAG 2013 in Incheon Abgerufen am 22. Juli 2013.
    2. AIMAG 2017 in Aşgabat Abgerufen am 22. Juli 2013.