BK Astana

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
BK Astana
BC Astana Logo.jpg
Gegründet März 2011
Halle Saryarka Velodrome
(9270 Plätze)
Homepage www.bcastana.kz
General Direktor Waleri Tichonenko
Trainer RusslandRussland Michail Karpenko
Liga VTB
Farben Blau/Gelb
Trikotfarben
Trikotfarben
Kit shorts bluesides.png
Kit shorts.svg
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Kit shorts yellowsides.png
Kit shorts.svg
Auswärts

Der BK Astana (russisch БК Астана) ist eine kasachische Profibasketballmannschaft aus Astana, die in der kasachischen Nationalliga und in der VTB United League spielt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Klub wurde 2011 neu gegründet auf der Basis von Astana Tigers. Der Vorgänger wechselte in die 2. kasachische Liga. Bereits kurz nach der Gründung gelang der neuformierten Mannschaft im Dezember 2011 der Gewinn des kasachischen Pokals. Seitdem dominiert die Mannschaft in der nationalen Meisterschaft. Die Mannschaft gewann mehrere Titel in der Meisterschaft und im nationalen Pokal. International spielt Astana seit der Saison 2011/12 in der VTB Liga. Das beste Ergebnis bisher war das Erreichen der Play-Offs. BK Astana spielte in der Saison 2014/15 in den EuroChallenge und erreichte dort die Runder der Top16. In der nächsten Saison Spielte der Club im FIBA Europe Cup. Das beste internationale Ergebnis bisher war das Erreichen des dritten Platzes im FIBA Asia Champions Cup 2017.

Saisonübersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison National Regular Play-off Europa Regional
2011/12 Nationalliga 1. 1. VTB Liga 7 (Gr.A)
2012/13 Nationalliga 1. 1. VTB Liga Achtelfinale
2013/14 Nationalliga 1. 1. VTB Liga Achtelfinale
2014/15 Nationalliga 1. 1. EuroChallenge, Top 16 VTB Liga Viertelfinale
2015/16 Nationalliga 2. 2. FIBA Europe Cup Gruppenphase VTB Liga 14. Reguläre Saison
2016/17 Nationalliga 1. 1. FIBA Asia Champions Cup 3. Platz VTB Liga Viertelfinale
2017/18 Nationalliga VTB Liga

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kasachischer Meister (5x): 2012, 2013, 2014, 2015, 2017
  • Kasachischer Pokalsieger (6x): 2011, 2012, 2013, 2014, 2017, 2018

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]