Bad Moms

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Bad Moms
Originaltitel Bad Moms
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2016
Länge 101 Minuten
Altersfreigabe FSK 12[1]
JMK 12[2]
Stab
Regie Jon Lucas,
Scott Moore
Drehbuch Jon Lucas,
Scott Moore
Produktion Suzanne Todd,
Bill Block
Musik Christopher Lennertz
Kamera Jim Denault
Schnitt James Thomas,
Emma E. Hickox
Besetzung

Bad Moms ist eine US-amerikanische Filmkomödie von Jon Lucas und Scott Moore aus dem Jahr 2016.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Amy Mitchell ist 32, zweifache Mutter, verheiratet und verfolgt nebenbei noch eine erfolgreiche Karriere. Sie steht jedoch unter hohem Druck, alles perfekt zu machen, und ist eigentlich völlig überarbeitet. Als sie herausfindet, dass ihr Mann sie betrügt, wird Amy alles zu viel und sie will sich aus den Zwängen des Familienlebens befreien. In den beiden Müttern Kiki und Carla findet sie zwei Verbündete. Gemeinsam beschließen sie, „Bad Moms“ zu sein und alle Verantwortungen hinter sich zu lassen, um selbst Spaß zu haben.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das von Jon Lucas und Scott Moore, den Drehbuchautoren von Hangover (2009), verfasste Drehbuch sollte ursprünglich unter der Regie von Judd Apatow und mit dessen Frau Leslie Mann in einer der Hauptrollen verfilmt werden. Nachdem jedoch beide aufgrund von Terminkonflikten absprangen, nahmen Lucas und Moore selbst im Regiestuhl Platz.

Die Dreharbeiten zum Film liefen vom 31. Januar bis zum 1. März 2016 in New Orleans. Der Film feierte am 19. Juli 2016 Premiere in New York und kam in Deutschland am 22. September 2016 in die Kinos.

Soundtrack[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Soundtrack zum Film wurde am 29. Juli 2016 von STX Recordings veröffentlicht.[3]

  1. Janelle MonáeTightrope
  2. Icona PopI Love It (feat. Charli XCX)
  3. Dena DeadlyHello Sunshine (feat. Memoir)
  4. DNCECake by the Ocean
  5. Demi LovatoConfident
  6. Sophie BeemGirl Will Be Girls
  7. Garrett Kato – Sweet Jane
  8. ForeignerI Want to Know What Love Is
  9. Walk the MoonShut Up and Dance
  10. Christopher Lennertz & KT TunstallBad Moms (Suite)
  11. Christopher Lennertz & KT Tunstall – Enough Is Enough (Suite)
  12. Christopher Lennertz & KT Tunstall – Get Your Tits Up (Suite)

Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Film erhielt von Kritikern gemischte Bewertungen. Auf Rotten Tomatoes hält er eine Bewertung von 60 %, basierend auf 134 gewerteten Kritiken und einer Durchschnittsbewertung von 5,7/10.[4]

Christoph Petersen von Filmstarts vergab 3,5/5 Sternen und befand: „Derb und frech, warmherzig und sympathisch – Bad Moms bringt diese scheinbaren Gegensätze wunderbar zusammen.“[5]

Fortsetzungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Oktober 2016 gab das Produktionsunternehmen STX Entertainment bekannt, dass an einer Fortsetzung zum Film mit dem Titel Bad Dads gearbeitet werde. Als Veröffentlichungsdatum für US-Kinos wurde der 14. Juli 2017 angegeben.[6]

Im Dezember 2016 wurde zudem bekannt, dass eine weitere Fortsetzung mit dem Titel A Bad Moms Christmas für eine Veröffentlichung zu Weihnachten 2017 in Planung sei. Jon Lucas und Scott Moore übernehmen wieder die Rollen der Regisseure und Drehbuchautoren, außerdem sollen Mila Kunis, Kristen Bell und Kathryn Hahn wieder in ihren jeweiligen Rollen zu sehen sein.[7]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Freigabebescheinigung für Bad Moms. Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (PDF).Vorlage:FSK/Wartung/typ nicht gesetzt und Par. 1 länger als 4 Zeichen
  2. Alterskennzeichnung für Bad Moms. Jugendmedien­kommission.
  3. Bad Moms (Original Motion Picture Soundtrack) auf apple.com
  4. Bad Moms bei Rotten Tomatoes (englisch)Vorlage:Rotten Tomatoes/Wartung/„importiert aus“ fehlt
  5. Kritik von Christoph Petersen auf filmstarts.de, abgerufen am 29. Dezember 2016.
  6. Nach dem Erfolg von "Bad Moms": Spin-off "Bad Dads" kommt! auf filmstarts.de, abgerufen am 29. Dezember 2016.
  7. ‘Bad Moms’ Christmas Sequel in the Works for Late 2017 Release (englisch) auf variety.com, abgerufen am 29. Dezember 2016.