Bahnhof Meguro

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bahnhof Meguro
Bahnsteig der Yamanote-Linie
JR Bahnsteig der Yamanote-Linie
Daten
Bauform Durchgangsbahnhof
Bahnsteiggleise 4
Eröffnung
  • 16. März 1885 (JR East)
  • 11. März 1923 (Tōkyū)
  • 26. September 2000 (Toei)
  • 1. April 2004 (Tokyo Metro)
Lage
Stadt/Gemeinde Shinagawa
Präfektur Tokio
Staat Japan
Koordinaten 35° 38′ 2,3″ N, 139° 42′ 57,6″ OKoordinaten: 35° 38′ 2,3″ N, 139° 42′ 57,6″ O
Eisenbahnstrecken
Liste der Bahnhöfe in Japan
i16i16i18

Der Bahnhof Meguro (jap. 目黒駅, Meguro-eki) befindet sich in Shinagawa in der Präfektur Tokio an der Grenze zu Meguro und liegt direkt südlich der Straße Meguro-dōri. Der Bahnhof wird von der Yamanote-Linie angefahren und ist Endbahnhof von zwei U-Bahn-Linien, die zur Meguro-Linie durchgebunden sind. Er wird von vier Linien vierer unterschiedlicher Gesellschaften angefahren.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Bahnhof Meguro wurde am 16. März 1885 als Passagierbahnhof eröffnet. Etwa 25 Jahre nach der Eröffnung wurde er am 12. Oktober 1909 erstmals von der Yamanote-Linie angefahren. 14 Jahre darauf, am 11. März 1923, wurde der Bahnhof erstmals von der Kamata Meguro Dentetsu (heute Tōkyū) bedient. Erst mehr als 75 Jahre später wurde der Bahnhof von einer dritten Gesellschaft, der Toei U-Bahn, angefahren deren Bahnhof am 6. August 2000 eröffnet wurde. Seit dem 1. April 2004 wird der Bahnhof von einer vierten Linie einer weiteren Bahngesellschaft, der Namboku-Linie der Tokyo Metro, angefahren.

Bauart und Gleise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Bahnhof Meguro ist als Durchgangsbahnhof errichtet. Er verfügt über vier in Nord-Süd-Richtung verlaufende Gleise und wird von insgesamt vier Gesellschaften angefahren. Die beiden oberirdisch verlaufenden Gleise fahren einen Mittelbahnsteig an und werden von der Yamanote-Linie bedient. Die beiden unterirdischen Gleise, welche ebenfalls an einem Mittelbahnsteig angefahren werden, werden von insgesamt drei Gesellschaften genutzt. Dabei wird Gleis 1 von der Meguro-Linie der Tōkyū und Gleis 2 sowohl von der Namboku-Linie der Tokyo Metro als auch von der Mita-Linie der Toei U-Bahn parallel genutzt.

Bahnsteige JR East[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1  Yamanote-Linie ShinagawaTokioUeno
2  Yamanote-Linie ShibuyaShinjukuIkebukuro

Bahnsteige Tokyo Metro, Toei, Tōkyū[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1  Meguro-Linie ŌokayamaDen-en-chōfuMusashi-KosugiHiyoshi
2 Linienfarbe Namboku-Linie Tameike-Sannō (N-06)Iidabashi (N-10)Komagome (N-14)Akabane-Iwabuchi (N-19)
Linienfarbe Mita-Linie Hibiya (I-08)Ōtemachi (I-09)Kasuga (I-12)Sugamo (I-15)Nishi-Takashimadaira (I-27)

Linien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Bahnhof Meguro wird von der Yamanote-Linie und von der Namboku-Linie der Tokyo Metro angefahren und ist im Linienplan des Unternehmens als Anfangsbahnhof dieser Linie ausgewiesen. Neben der Tokyo Metro wird der Bahnhof ebenfalls von der Toei U-Bahn mit der Mita-Linie bedient. Auf dem Linienplan des Unternehmens ist der Bahnhof als Anfangsbahnhof der Linie angegeben. Die vierte Gesellschaft, die den Bahnhof bedient, ist die Tōkyū mit der Meguro-Linie, für diese wird auf dem Netzplan des Unternehmens Meguro als Endbahnhof angegeben. Die in der folgenden Tabelle verwendeten Farbcodes entsprechen den vergebenen Linienfarben des jeweiligen Unternehmens.

Linien
Gotanda Yamanote-Linie Yamanote-Linie
JR East
Ebisu
Beginn Namboku-Linie Namboku-Linie (N-01)
Tokyo Metro
Shirokanedai (N-02)
Beginn Mita-Linie Mita-Linie (I-01)
Toei
Shirokanedai (I-02)
Fudōmae Meguro-Linie Meguro-Linie
Tōkyū
Ende

Umgebung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tokyo Metropolitan Teien Art Museum

In der Nähe des Bahnhofs befinden sich unter anderem das Hauptquartier von Pioneer sowie das Tokyo Metropolitan Teien Art Museum (東京都庭園美術館, Tōkyō-to Teien Bijutsukan).

Nutzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 2014 wurde die Yamanote-Linie am Bahnhof von durchschnittlich 106.504 Fahrgästen am Tag genutzt[1], der damit Rang 31 von über 900 auf der Rangliste der meist genutzten Bahnhöfe der JR East im Jahr 2014 einnahm.[2] Die Namboku-Linie wurde im Geschäftsjahr von durchschnittlich 105.289 Fahrgästen am Tag genutzt.[3] Zur Mita-Linie der Toei sind im Jahr 2007 durchschnittlich 37.043 Fahrgäste am Bahnhof ein- und 36.249 ausgestiegen.[4] Im Jahr 2007 sind zur Meguro-Linie der Tōkyū am Bahnhof im Durchschnitt 135.432 Fahrgäste ein- und 85.997 ausgestiegen.[5]

Fußnoten und Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. In Meguro zusteigende Fahrgäste. Berechnung aus verkauften Einzel-, Sammel- und Monatsfahrkarten.
  2. JR East Fahrgastzahlen Rang 31
  3. Tokyo Metro Fahrgastzahlen
  4. Toei Metro, Fahrgastzahlen Mita-Linie
  5. Tōkyū, Fahrgastzahlen Meguro-Linie

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bahnhof Meguro – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien