Bakırköyspor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bakırköyspor
Logo
Voller Name Bakırköy Spor Kulübü
Ort Istanbul, Türkei
Gegründet 1949
Vereinsfarben grün-schwarz
Stadion Şenlikköy Stadı
Plätze 8.000
Homepage bakirkoy.org.tr
Liga TFF 3. Lig
2006/07 18. Platz (Abstieg)
Heim
Auswärts

Bakırköyspor ist ein türkischer Fußballverein aus der Stadt İstanbul. Die Vereinsfarben sind Grün und Schwarz. Die Spiele werden im Şenlikköy-Stadion ausgetragen, in dem 8.000 Zuschauer Platz finden. Der Verein spielte in den 1980er und 1990er Jahren insgesamt drei Spielzeiten in der Süper Lig und befindet sich in deren ewigen Tabelle auf dem 51. Platz.[1] Neben Fußball unterhält bzw. unterhielt der Verein die weiteren Sportabteilungen Basketball, Volleyball und Tennis.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gründung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er wurde im Jahre 1949 in Bakırköy als Sportverein gegründet. Neben Fußball unterhielt der Verein noch die Abteilungen Basketball, Volleyball und Tennis.

Einstieg in den Profifußball[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachdem zum Sommer 1980 der türkische Profifußball von bisher drei auf lediglich zwei Profiligen reduziert worden war, wurde 1984 auf Direktive des damaligen Staatspräsidenten Turgut Özal die dritthöchste professionelle Fußballliga, die 3. Lig, mit heutigem Namen TFF 2. Lig, wieder eingeführt. Darüber hinaus wurde verkündet, dass man nach Erfüllung bestimmter Auflagen und Bedingungen eine Ligateilnahme beantragen könne. Um die Stadtentwicklung voranzutreiben, bemühten sich mehrere Stadtnotabeln darum, die Auflagen zu erfüllen. So wurde eine freie Fläche provisorisch zum Fußballstadion umfunktioniert. Nachdem man die Auflagen erfüllt hatte, bestätigte der türkische Fußballverband die Teilnahme. So nahm Bakırköyspor in der Spielzeit 1984/85 der wiedereingeführten 3. Lig teil. Bereits zur ersten Saison erreichte der Verein die Meisterschaft der 3. Lig und stieg zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte in die zweithöchste türkische Spielklasse, damals als 2. Lig bezeichnet, auf.

Ligazugehörigkeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]


Rekordspieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die meisten Erstligaspiele
Rang Name Einsätze Zeitraum
01. TurkeiTürkei Fuat Buruk 83 1990–1993
02. TurkeiTürkei Tevfik Saygılı 81 1990–1993
03. TurkeiTürkei Mücahit Yalçıntaş 77 1990–1993
04. TurkeiTürkei Zafer Tüzün 76 1990–1993
05. TurkeiTürkei Ahmet Kanca 74 1990–1993
06. TurkeiTürkei Mehmet Hacıoğlu 71 1990–1993
07. TurkeiTürkei Akif Ekmekçi 69 1990–1993
08. DeutschlandDeutschland Michael Kraft 74 1990–1993
09. TurkeiTürkei Orhan Atik 60 1990–1993
10. TurkeiTürkei Ahmet Kilimcioğlu 56 1990–1993
Stand: 25. März 2016
Die meisten Erstligatore
Rang Name Tor Einsätze Tor/Spiel
01. TurkeiTürkei Zafer Tüzün 29 76 0,38
02. PolenPolen Jarosław Araszkiewicz 19 50 0,38
03. PolenPolen Piotr Nowak 17 54 0,31
04. TurkeiTürkei Hasan Vezir 13 49 0,27
05. TurkeiTürkei Ahmet Kanca 8 74 0,11
06. TurkeiTürkei Mustafa Arabacıbaşı 5 53 0,09
TurkeiTürkei Tevfik Saygılı 5 81 0,06
TurkeiTürkei Fuat Buruk 5 83 0,06
07. TurkeiTürkei Feyzullah Küçük 3 17 0,18
TurkeiTürkei Sancar Biçikçi 3 16 0,19
Stand: 24. März 2016

Bekannte ehemalige Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ehemalige Trainer (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • SerbienSerbien Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Todor Veselinović (September 1991 - November 1991)
  • TurkeiTürkei Aydın Güleş (August 1996 - September 1996)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Stand: Hinrundenende der Saison 2014/15