Piotr Nowak

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Piotr Nowak
2011-06-18 Piotr-Nowak.jpg
Piotr Nowak, 2011
Spielerinformationen
Geburtstag 5. Juli 1964
Geburtsort PabianicePolen
Position Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
1979–1983 Włókniarz Pabianice
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1983–1984 GKS Bełchatów  ? (?)
1984–1985 Zawisza Bydgoszcz 39 0(8)
1985–1986 Widzew Łódź 10 0(2)
1986–1987 Motor Lublin 0 0(0)
1987–1990 Zawisza Bydgoszcz 83 (18)
1990–1992 Bakırköyspor 54 (16)
1992–1993 BSC Young Boys 42 0(4)
1993–1994 1. FC Dynamo Dresden 23 0(2)
1994–1995 1. FC Kaiserslautern 0 0(0)
1995–1998 TSV 1860 München 93 (15)
1998–2002 Chicago Fire 114 (26)
2002 New England Revolution 0 0(0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1990–1997 Polen 19 (3)
Stationen als Trainer
Jahre Station
2004–2006 DC United
2007–2009 USA Nationalmannschaft Co-Trainer
2007–2009 USA U-23 Nationalmannschaft
2010–2012 Philadelphia Union
2014–2015 Antigua und Barbuda
2016– Lechia Gdańsk
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Piotr Nowak (* 5. Juli 1964 in Pabianice) ist ein ehemaliger polnischer Fußballspieler und heutiger -trainer.

Spielerkarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nowak begann mit 15 Jahren in seiner Geburtsstadt mit dem Fußballspielen. Er spielte bei GKS Bełchatów, Zawisza Bydgoszcz, Motor Lublin und in der ersten polnischen Liga bei Widzew Łódź. Im Jahre 1990 ging er in die erste türkische Liga zu Bakırköyspor. Über den BSC Young Boys in der Schweiz kam er Anfang September 1993 kurz nach seinem letzten Einsatz für die Berner zum 1. FC Dynamo Dresden.

Seine erfolgreichste Zeit in Deutschland verbrachte er zwischen 1995 und 1998 beim TSV 1860 München. Während seiner Zeit in München wurde er 1996 zum besten Spielmacher der Bundesliga gewählt, außerdem zum Fußballer des Jahres in Polen. In dieser Zeit war er Kapitän der polnischen Nationalmannschaft. Insgesamt absolvierte er 24 Länderspiele und erzielte dabei drei Tore für Polen.

Im Jahr 1998 wechselte er in die US-amerikanische Profiliga zu Chicago Fire, mit dem er Meister der Major League Soccer wurde und zweimal den US Open Cup gewann. Im Jahr 2002 wechselte er zu New England Revolution, bei der er seine Karriere beendete, ohne ein Spiel absolviert zu haben.

Trainerkarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nowak begann seine Trainerkarriere beim Washingtoner Verein D.C. United und holte in seiner ersten Saison den MLS Cup 2004. Im Dezember 2006 trat er als Trainer zurück, um ab Januar 2007 als Assistenztrainer der US-amerikanischen Nationalmannschaft und Trainer der U-23-Nationalmannschaft der USA zu arbeiten. Diese Aufgaben erfüllte er bis Mai 2009.

Von 2010 bis Juni 2012 trainierte Nowak den Liga-Neuling Philadelphia Union in der MLS. Ab 2014 war er verantwortlich für die Nationalmannschaft von Antigua und Barbuda. Während seiner Tätigkeit verbesserte sich die Nationalmannschaft in der FIFA Weltrangliste von Platz 140 auf Platz 70.

Im Januar 2016 trat er bei Lechia Gdansk die Nachfolge des deutschen Trainers Thomas von Heesen an. Unter der Regie von Nowak war Lechia Gdansk die beste Rückrundenmannschaft und verbesserte sich vom 12. auf den 5. Tabellenplatz.

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für seine Erfolge wurde er von Polens Staatspräsident Kwasniewski 2005 mit dem Verdienstorden der Republik Polen ausgezeichnet.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. washingtonpost.com

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Piotr Nowak – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien