Barbara Keller-Inhelder

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Barbara Keller-Inhelder

Barbara Keller-Inhelder (* 24. August 1968 in Männedorf; heimatberechtigt in Sennwald und Baden AG) ist eine Schweizer Politikerin (SVP).

Ausbildung und Beruf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Keller-Inhelder absolvierte ein Grundstudium in Anglistik und begann ein Studium der Rechtswissenschaften, das sie aber nicht abschloss. Danach erwarb sie ein CAS im Rahmen des Zertifikatsprogramms Weiterbildung für Politik der Universität St. Gallen. Sie ist Geschäftsführerin und Mitinhaberin der Omnia Consulting GmbH und war elf Jahre lang Lehrbeauftragte für Englisch an der Fachhochschule für Technik, Berufsschule, Uhrmacherschule, VHS.[1]

Politische Laufbahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von 2000 bis 2015 vertrat sie ihre Partei im St. Galler Kantonsrat. Dort war sie bis 2014 Mitglied der Staatswirtschaftlichen Kommission und ab 2014 Mitglied der Rechtspflegekommission. Sie ist Vizepräsidentin SVP des Kantons St. Gallen, sowie Präsidentin SVP der Kreispartei See-Gaster und Vizepräsidentin der SVP von Rapperswil-Jona.[1] Bei den Schweizer Parlamentswahlen 2015 im Oktober wurde sie in den Nationalrat gewählt.[2][3][4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Lebenslauf auf keller-inhelder.ch. Abgerufen am 20. Oktober 2015.
  2. Rechtsrutsch auch in der Ostschweiz, auf FM1Today.ch, abgerufen am 11. Dezember 2015.
  3. Die Resultate der Schweizer National- und Ständeratswahlen, auf ZOL.ch, abgerufen am 11. Dezember 2015.
  4. «Ich wähle Widmer-Schlumpf nicht», auf ZSZ.ch, abgerufen am 11. Dezember 2015.