Barys Puchouski

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Barys Puchouski
Spielerinformationen
Geburtstag 3. Januar 1987
Geburtsort Malaryta, SowjetunionSowjetunion Sowjetunion
Staatsbürgerschaft WeißrusseWeißrusse weißrussisch
Körpergröße 1,84 m
Spielposition Rückraum Mitte
Wurfhand rechts
Vereinsinformationen
Verein UkraineUkraine HK Motor Saporischschja
Trikotnummer 10
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
2002–2009 WeissrusslandWeißrussland SKA Minsk
2009–2012 WeissrusslandWeißrussland HC Dinamo Minsk
2012–2013 WeissrusslandWeißrussland SKA Minsk
2013–2015 UngarnUngarn Csurgói KK
2015– UkraineUkraine HK Motor Saporischschja
Nationalmannschaft
Debüt am
            gegen
  Spiele (Tore)
WeissrusslandWeißrussland Weißrussland 155 (676)

Stand: 4. Januar 2017

Barys Puchouski (weißrussisch Барыс Пухоўскі, russisch Борис Пуховский / Boris Puchowski, englisch Barys Pukhouski; * 3. Januar 1987 in Malaryta, Weißrussische SSR, UdSSR) ist ein weißrussischer Handballspieler, der zumeist auf Rückraum Mitte eingesetzt wird.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der 1,84 m große und 83 kg schwere Rechtshänder debütierte mit 15 Jahren in der weißrussischen Liga bei SKA Minsk, mit dem er 2006 den Pokal gewann. Im Europapokal der Pokalsieger 2007/08 wurde er mit 50 Toren viertbester Scorer, obwohl er bereits in der dritten Runde ausschied.[1] 2009 wechselte er zum HC Dinamo Minsk, mit dem er 2010, 2011 und 2012 die Meisterschaft sowie 2010 den Pokal gewann. International erreichte er die Gruppenphase der EHF Champions League 2010/11, wo er 55 Tore erzielte. Ein Jahr später kam er bis ins Viertelfinale des EHF-Pokals. 2012 kehrte er nach Minsk zurück und führte SKA zum Pokaltriumph und mit 92 Treffern als Torschützenkönig zum Gewinn des EHF Challenge Cups.[2] Von 2013 bis 2015 lief er für den ungarischen Verein Csurgói KK auf. Dort stand er in der Gruppenphase des EHF Europa Pokal 2013/14. Seit 2015 spielt er für den ukrainischen Verein HK Motor Saporischschja.

Mit der Weißrussischen Nationalmannschaft nahm Barys Puchouski an der Europameisterschaft 2008, der Weltmeisterschaft 2013[3] und der Europameisterschaft 2014[4] teil. Bisher bestritt er 155 Länderspiele, in denen er 676 Tore erzielte. (Stand: 11. Dezember 2016)[5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. www.eurohandball.com Top Scorer 2007/08 Men’s Cup Winner’s Cup abgerufen am 2. März 2014
  2. www.eurohandball.com Top Scorer 2012/13 Men’s Challenge Cup abgerufen am 2. März 2014
  3. ihf.info Team roster Belarus (PDF, 296 kB) abgerufen am 1. März 2014
  4. www.ehf-euro.com Official squad lists (PDF, 633 kB) abgerufen am 1. März 2014
  5. ihf.info: Belarus, abgerufen am 4. Januar 2017