Becrux

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Stern
Becrux (β Crucis)
Beobachtungsdaten
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Sternbild Kreuz des Südens
Rektaszension 12h 47m 43,3s [1]
Deklination -59° 41′ 20″ [1]
Scheinbare Helligkeit 1,25 mag [1]
Typisierung
Spektralklasse B0.5 III [1]
B−V-Farbindex −0,23 [2]
U−B-Farbindex −1,00 [2]
R−I-Index −0,26 [2]
Veränderlicher Sterntyp Beta-Cephei-Stern
Astrometrie
Radialgeschwindigkeit (+15,6 ± 0,4) km/s [3]
Parallaxe (11,71 ± 0,98) mas [4]
Entfernung [4] (280 ± 20) Lj
(85 ± 7) pc
Visuelle Absolute Helligkeit Mvis ca. −3,4 mag [5]
Eigenbewegung [4]
Rek.-Anteil: (−42,97 ± 0,72) mas/a
Dekl.-Anteil: (−16,18 ± 0,68) mas/a
Physikalische Eigenschaften
Radius 7,9 R
Leuchtkraft

3160 L

Effektive Temperatur 29000 K
Rotationsdauer 6,3 d
Andere Bezeichnungen
und Katalogeinträge
Bayer-Bezeichnungβ Crucis
Córdoba-DurchmusterungCD −59° 4451
Bright-Star-Katalog HR 4853 [1]
Henry-Draper-KatalogHD 111123 [2]
Hipparcos-KatalogHIP 62434 [3]
SAO-KatalogSAO 240259 [4]
Tycho-KatalogTYC 8659-3107-1[5]
Aladin previewer

Becrux oder Mimosa ist der Eigenname des Sterns β Crucis (Beta Crucis). Es ist der zweithellste Stern im Sternbild Kreuz des Südens. Seine Entfernung beträgt ca. 300 Lichtjahre.[6]

Die IAU hat am 20. Juli 2016 den Eigennamen Mimosa als standardisierten Eigennamen für diesen Stern festgelegt.[7]

Charakteristika[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Becrux hat eine spektographische Doppelstern-Komponente, jedoch steht sie zu nah, um diese mit einem Teleskop aufzulösen. Das Paar umkreist sich alle 5 Jahre in 8 AE Entfernung. Becrux ist ein Beta Cephei-Veränderlicher Stern der Spektralklasse B0.5 III und vermutlich der stärkste unter den 1 mag Sternen.[8]

Weil Betacrux mit einer Deklination von −60° lediglich südlich des nördlichen Wendekreises auffällig sichtbar ist, hat er bisher keinen Trivialnamen erhalten. "Mimosa" ist jedoch ein oft verwendeter Name aufgrund seiner Farbe. Im Chinesischen ist Becrux auch als 十字架三 (der Dritte Stern im Kreuz) bekannt.[9]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Hipparcos-Katalog (ESA 1997)
  2. a b c Bright Star Catalogue
  3. Pulkovo radial velocities for 35493 HIP stars
  4. a b c Hipparcos, the New Reduction (van Leeuwen, 2007)
  5. Schätzung
  6. Becrux auf domeofthesky.com (Memento des Originals vom 15. September 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/domeofthesky.com
  7. Bulletin of the IAU Working Group on Star Names, No. 1, July 2016. Abgerufen am 9. November 2016 (PDF, englisch, 184 KiB).
  8. Chandra spectroscopy of the hot star beta Crucis
  9. Beta Crusis on Hipparcos catalogue