Benutzer:Steschke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wikimedia Foundation Wikimania 2016 Wikibooks Meta-Wiki Wikiquote Wikispecies Mediawiki Wikimedia Incubator Wikidata Wikivoyage Wikiversity Wiktionary Wikinews Wikisource Commons WikipediaWikimedia logo family complete-2012.svg
Wikimedia Foundation Wikimania 2016 Wikibooks Meta-Wiki Wikiquote Wikispecies Mediawiki Wikimedia Incubator Wikidata Wikivoyage Wikiversity Wiktionary Wikinews Wikisource Commons WikipediaWikimedia logo family complete-2012.svg
Petition zum Stopp von SoftwarepatentenLogo-Softwarepatents eu-240-400.gif
Grünspecht

Samstag, 10. Dezember 2016

Willkommen

Herzlich willkommen auf meiner Benutzerseite. Diese Seite dient hauptsächlich mir als Einstieg auf meine Lieblingsseiten und als Favoritenliste für oft benötigte Wiki-Links.

Ich erkläre hiermit, dass ich einer Nutzung meiner Texte und Bilder unter den Bedingungen eines sogenannten „Gentlemen-Agreement“ ausdrücklich widerspreche.

„„ … Ich will weiter im Land der Dichter und Denker leben, nicht in einem Land der Markierer und Einfüger."“

Dr. Eckart von Hirschhausen, Schriftsteller und Kabarettist

Und über Leute, die keine Artikel schreiben können, aber alles besser wissen: Grammar Nazi

Auszeichnungen

Qsicon Exzellent.svg Qsicon lesenswert.svg

Artikel des Tages

Mairead Corrigan-Maguire auf einer Pressekonferenz der Free Gaza Movement am 7. Juli 2009

Mairead Corrigan-Maguire (* 27. Januar 1944 in Belfast, Nord­irland) ist die Mit­begründerin der bisher einfluss­reichsten Friedens­bewegung Nord­irlands, der Community of Peace People. Hierfür erhielt sie am 10. Dezember 1976 gemeinsam mit Betty Williams den Friedens­nobel­preis. Corrigan wuchs als zweites von sieben Kindern in einfachen katholischen Verhältnissen in Belfast auf; ihr Vater war Fenster­putzer, ihre Mutter Haus­frau. Als sie 13 Jahre alt war, zog ihre Familie nach Andersons­town, einem rein katholischen, sozial benach­teiligten Wohn­viertel in Belfast. Sie besuchte die St.-Vincent’s-Grundschule und anschließend ein Jahr die Handels­schule, das Miss Gordon’s Commercial College. Seit ihrem 16. Lebensjahr arbeitete sie als Sekretärin, meist als Steno­typis­tin. In den 1970ern wurde sie Chef­sekretärin in der Brauerei Arthur Guinness & Co. Sie blieb zunächst ledig und lebte bei ihren Eltern. Privat engagierte sich Corrigan seit ihrer Jugend in der katholischen Laien­organisation Legio Mariae, die vor allem Jugend- und Rand­gruppen­arbeit leistet. Gemeinsam mit einer Freundin gründete sie den ersten Kinder­garten in Andersons­town, sammelte Spenden für die Einrich­tung eines Veranstaltungs­hauses und leitete schließlich das dortige Zentrum ihrer Laien­organisation.  – Zum Artikel …


Wikipedia-Vertrauensnetz

Machen Sie mit beim Wikipedia Vertrauensnetz:

Diese Benutzer vertrauen mir.

Statistik

Die deutschsprachige Wikipedia umfasst derzeit 2.007.671 Artikel und ich bin seit 4645 Tagen angemeldet dabei.

Aktuelle Ereignisse

Tag der Menschenrechte • Yahya Jammeh • Nobelpreise


Glühbirne

Tipp des Tages

Suchst Du Literatur zu historischen Themen, so bist Du bei der Google Büchersuche richtig. Viele, vor allem ältere Ausgaben sind hier als Vorschau oder sogar als PDF-Download verfügbar. Manche Werke sind in deutschsprachigen Ländern noch nicht gemeinfrei (der Autor muss mindestens 70 Jahre tot sein) und werden so nicht oder nur ausschnittsweise dargestellt. Hier könnte eine Suche auf http://www.archive.org erfolgreich sein. Auch kannst Du in den USA freigeschaltete Texte, die außerhalb der USA gesperrt sind, über den Umweg eines Proxy-Servers ansehen. Eine Liste von Proxy-Servern findest Du z.B. unter http://www.proxyliste.com/.


Galerie Camera-photo.svg   Menschen Fairytale kuser.png   Fauna Noia 64 apps staroffice.png   Flora Nuvola apps kuickshow.png   Architektur Go-home.svg
FlaggedRevs-2-1.svg Dieser Benutzer ist Sichter mit 1773 nachgesichteten Versionen.