Bernd Rützel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bernd Rützel (2014)
Video-Vorstellung (2014)

Bernd Rützel (* 2. Oktober 1968 in Gemünden am Main) ist ein deutscher Politiker und Abgeordneter im Deutschen Bundestag (Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)).

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der Hauptschule[1] absolvierte Rützel von 1983 bis 1987 eine Berufsausbildung als Maschinenschlosser bei der Deutschen Bundesbahn und anschließend eine Ausbildung zum Werkmeister im mittleren technischen Beamtendienst. Er war als Jugend- und Auszubildendenvertreter und Betriebsrat freigestellt. An der Fachhochschule Karlsruhe schloss er 1998 ein Studium der Fachrichtung Maschinenbau und Elektrotechnik ab. Er schaffte damit den Aufstieg in den gehobenen technischen Beamtendienst und bekleidete verschiedene technische Leitungsfunktionen bei der Deutschen Bahn. Rützel ist Technischer Oberamtsrat a. D. bei der Deutschen Bahn AG.

Der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands trat er 1992 bei.

Von 1990 bis 1998 gehörte er dem Pfarrgemeinderat Rieneck/Schaippach an. Von 1983 bis 1996 engagierte er sich in der gewerkschaftlichen Jugendarbeit bei der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft im DGB, 1993 bis 1996 als Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen, von 1994 bis 1996 als stellvertretender Betriebsratsvorsitzender von DB Cargo, von 2011 bis 2020 Vorsitzender des Fördervereins Hallenbad Gemünden am Main e. V. und seit 2017 Vorsitzender des Fördervereins des Friedrich-List-Gymnasiums Gemünden. Seit 2018 ist er stellvertretender Vorsitzender der Caritas-Sozialstation St. Franziskus in Gemünden.[2]

Er gehört seit 2008 dem Stadtrat in Gemünden am Main sowie seit 2014 dem Kreistag Main-Spessart an. Bei der Bundestagswahl 2013 kandidierte er im Bundestagswahlkreis Main-Spessart und zog über die Landesliste in den 18. Deutschen Bundestag ein. Bei der Bundestagswahl 2017 zog er im Bundestagswahlkreis Main-Spessart wieder über die Landesliste auch in den 19. Deutschen Bundestag ein. Er ist ordentliches Mitglied im Ausschuss für Arbeit und Soziales und im Ausschuss für Tourismus und stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Verkehr und digitale Infrastruktur. Im Ausschuss für Wirtschaft und Energie war er ebenfalls stellvertretendes Mitglied. Er hat den Vorsitz der Deutsch-Kanadischen Parlamentariergruppe.

Bernd Rützel ist römisch-katholischer Konfession, verheiratet und hat zwei Kinder.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Bernd Rützel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Joachim Käppner: Die Optimisten, in: Süddeutsche Zeitung am Wochenende, 15./16./17. April 2017, S. 6.
  2. Neuorganisation der Caritas-Sozialstation St. Franziskus. 28. Oktober 2019, abgerufen am 13. Februar 2020.