Berwicke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Berwicke
Gemeinde Welver
Koordinaten: 51° 37′ 18″ N, 8° 1′ 44″ O
Höhe: 74 m ü. NHN
Fläche: 5,42 km²
Einwohner: 291 (31. Jan. 2010)
Bevölkerungsdichte: 54 Einwohner/km²
Eingemeindung: 1. Juli 1969
Postleitzahl: 59514
Vorwahl: 02384

Berwicke ist ein Ortsteil der Gemeinde Welver im Kreis Soest in Nordrhein-Westfalen.

Berwicke liegt zwischen den Städten Soest und Hamm an der direkten Verbindungsstraße und gehört zur Großgemeinde Welver im Kreis Soest. Der Ort ist von der Landwirtschaft und der Dorfgemeinschaft geprägt. Der Soestbach durchquert Berwicke von Süd nach Nord. Im Jahr 1993 feierte Berwicke sein 800-jähriges Bestehen. In Berwicke leben 291 Menschen (Stand: 2010).

Am 1. Juli 1969 wurde Berwicke nach Welver eingemeindet.[1]

Seit einigen Jahren betreiben viele Landwirte in Berwicke ihre Arbeit nur noch halbtags, um die Familientradition fortzuführen. Die meisten haben andere Stellen angenommen, da ein kleiner landwirtschaftlicher Betrieb nicht genügend Geld einbringt. Es gibt in Berwicke nur noch einen Landwirt, der seine Arbeit hauptberuflich ausführt. Dagegen ist in diesem Dorf die Zahl der Einzelbetriebe gestiegen. Zum Beispiel wurden innerhalb von vier Jahren zwei Reitschulen eröffnet.

Im Ort liegt das Wasserschloss Haus Nehlen.

Burg Nehlen

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Liste der Baudenkmäler in Welver sind für Berwicke sechs Baudenkmale aufgeführt.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Martin Bünermann: Die Gemeinden des ersten Neugliederungsprogramms in Nordrhein-Westfalen. Deutscher Gemeindeverlag, Köln 1970, S. 92.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Berwicke – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien