Billy Anderson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Billy Anderson ist ein US-amerikanischer Musikproduzent, Tontechniker und Musiker. Anderson wurde in den 1990er Jahren als Tontechniker und Produzent für Metal, Grunge, Alternative und Hardcore Punk bekannt. Er arbeitete seither mit einer Vielzahl verschiedener Bands wie EyeHateGod, Mr. Bungle, Neurosis, Sick of It All, Fantômas und Sleep als Produzent zusammen und agierte als Gastmusiker bei Bands wie The Melvins, Agalloch und Orange Goblin. Hinzukommend ist er Mitglied der Bands Blessing the Hogs, The Men of Porn, Solodolor und Good God.

Frühe Beteiligungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zu Beginn der 1990er Jahre agierte Anderson als Tontechniker für kalifornische Punkbands. Mit den Alben To a Frown von Buzzov•en für Roadrunner Records und Sleep’s Holy Mountain von Sleep für Earache Records gab es 1993 auch die ersten Produktionstätigkeiten im Spektrum des Doom Metal. Noch im gleichen Jahr agierte Anderson als Tontechniker und Koproduzent des The-Melvins-Album Houdini für Atlantic Records für welches er ebenso diverse Bassspuren einspielte. In den darauf folgenden Jahren arbeitete er sowohl für Indie- als auch für Major-Label. Für die Warner Music Group und deren Subunternehmen produzierte er unter anderem 1994 das Sick-of-It-All-Album Scratch the Surface und 1995 das Mr.-Bungle-Album Disco Volante. Für Roadrunner Records arbeitete er 1994 als Tontechniker am Buzzov•en-Album Sore und als Produzent für Relapse Records 1996 am Neurosis-Album Through Silver In Blood und am Brutal-Truth-Album Kill Trend Suicide sowie für Century Media am EyeHateGod-Album Dopesick.[1]

Arbeitsweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anderson bevorzugt direkte Aufnahmen. Er verzichtet bewusst auf den Einsatz von Kopfhörern und digitalen Aufnahmen und digitalisiert die analog aufgenommenen Tonspuren erst nach der Aufnahme um die Aufnahmen mit professionellem Equipment zu bearbeiten und abzumischen. Durch den dominanten Einsatz technischen Geräts würde, seiner Ansicht nach das Gefühl in den Stücken verloren gehen.[2]

„Für mich sind Stimmung und Energie weit wichtiger als dass jeder Ton makellos und isoliert ist.“

Billy Anderson[3]

Halleffekte des Schlagzeugs erzeugt er bevorzugt indem er eine Aufnahme der gewünschten Schlagzeugspur durch eine PA-Anlage abgespielt im Aufnahmeraum erneut aufnimmt. Die gewünschte Verzerrung wird dabei durch die Anpassung der Entfernung der Lautsprecherboxen zum Mikrofon variiert. Das, als besonders organisch beschriebene Verfahren, nutzte Anderson unter anderem für Die Neurosisalben Enemy of the Sun und Through Silver in Blood, für das selbstbetitelte Debüt der Band Fantômas und Surrounded by Thieves von High on Fire.[2]

Als wichtigen Grundgedanken der Zusammenarbeit, bezeichnet Anderson die Idee sich selbst als Teil der jeweiligen Band zu sehen. Ein weiterer relevanter Faktor seiner Arbeitsweise ist der stetige Versuch den Musikern das erwartete Spiel vorzuführen.

„Ich werde niemandem erklären was er spielen soll, wenn ich mich nicht zumindest hinsetzten kann um es selbst zu versuchen. Ich habe Tontechniker und Produzenten gesehen die irgendwem erklären wollten wie sie spielen sollten, obwohl sie nicht mal annähernd Hoffen konnten es auch selbst zu können. Das erscheint mir ziemlich Scheinheilig. Ich kann nicht alles spielen aber ich versuche zumindest die Idee zu verdeutlichen…“

Billy Anderson[4]

Beteiligungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Interpret Album Label Produktion Tontechnik Musiker
1991 Jawbreaker Bivouac Tupelo Records ✔ Ja ✔ Ja ✘ Nein
1991 Helios Creed Lactating Purple Amphetamine Reptile Records ✘ Nein ✔ Ja ✘ Nein
1992 Consolidated Play More Music Nettwerk Records / I.R.S. Records ✘ Nein ✔ Ja ✘ Nein
1992 Consolidated Warning: Explicit Lyrics Nettwerk Records / Capitol Records ✘ Nein ✔ Ja ✘ Nein
1993 Clutch Transnational Speedway League: Anthems, Anecdotes & Undeniable Truths Atlantic Records ✘ Nein ✔ Ja ✘ Nein
1993 Buzzov•en To a Frown Roadrunner Records ✔ Ja ✔ Ja ✘ Nein
1993 Sleep Sleep’s Holy Mountain Earache Records ✔ Ja ✔ Ja ✘ Nein
1993 J Church Quetzalcoatl Allied Records ✘ Nein ✔ Ja ✘ Nein
1993 The Melvins Houdini Atlantic Records ✘ Nein ✔ Ja ✔ Ja
1993 Jawbreaker 24 Hour Revenge Therapy Tupelpo Records ✘ Nein ✔ Ja ✘ Nein
1993 Buzzov•en Sore Roadrunner Records ✔ Ja ✔ Ja ✘ Nein
1993 Surgery Shimmer Atlantic Records ✘ Nein ✔ Ja ✘ Nein
1993 Neurosis Enemy of the Sun Alternative Tentacles ✘ Nein ✔ Ja ✘ Nein
1995 Acid King Zoroaster Sympathy For The Record Industry ✘ Nein ✔ Ja ✘ Nein
1995 Mr. Bungle Disco Volante Warner Music Group ✔ Ja ✔ Ja ✘ Nein
1996 Neurosis Through Silver in Blood Relapse Records ✔ Ja ✔ Ja ✘ Nein
1996 Swans Soundtracks for the Blind Atavistic Records ✘ Nein ✔ Ja ✘ Nein
1996 Red House Painters Songs for a Blue Guitar Island Records ✘ Nein ✔ Ja ✘ Nein
1996 Unsane Sick Man’s Ruin Records ✘ Nein ✔ Ja ✘ Nein
1996 ¡TchKung! Post World Handbook Tim/Kerr Records ✔ Ja ✔ Ja ✔ Ja
1996 Brutal Truth Kill Trend Suicide Relapse Records ✔ Ja ✔ Ja ✘ Nein
1996 7 Year Bitch Gato Negro Atlantic Records ✔ Ja ✔ Ja ✘ Nein
1996 Secret Chiefs 3 First Grand Constitution and Bylaws Amarillo Records ✘ Nein ✔ Ja ✘ Nein
1996 Dale Crover Drumb Man’s Ruin Records ✘ Nein ✔ Ja ✘ Nein
1996 EyeHateGod Dopesick Century Media ✔ Ja ✔ Ja ✘ Nein
1997 Altamont Wanted Dead or Alive Man’s Ruin Records ✔ Ja ✘ Nein ✘ Nein
1997 Brutal Truth Sounds of the Animal Kingdom Relapse Records ✘ Nein ✔ Ja ✘ Nein
1997 Kiss it Goodbye She Loves Me She Loves Me Not Revelation Records ✔ Ja ✔ Ja ✘ Nein
1997 Damad Rise & Fall Prank Records ✔ Ja ✔ Ja ✔ Ja
1997 Dead and Gone God Loves Everyone But You Alternative Tentacles ✔ Ja ✘ Nein ✘ Nein
1997 Acid King Down with the Crown Man’s Ruin Records ✘ Nein ✔ Ja ✘ Nein
1998 Tribes of Neurot Rebegin Invisible Records ✘ Nein ✔ Ja ✘ Nein
1998 Unsane Occupational Hazard Relapse Records ✘ Nein ✔ Ja ✘ Nein
1998 Altamont Civil War Fantasy Man’s Ruin Records ✘ Nein ✔ Ja ✔ Ja
1998 Buzzov•en …At a Loss Off the Records ✔ Ja ✔ Ja ✘ Nein
1999 Bongzilla Stash Relapse Records ✔ Ja ✔ Ja ✘ Nein
1999 Rocky Roberts Stasera Mi Butto Belle Voci ✘ Nein ✘ Nein ✔ Ja
1999 Sleep Jerusalem / Dopesmoker London Records
Rise Above Records
Southern Lord Records
✔ Ja ✔ Ja ✘ Nein
1999 Mr. Bungle California Warner Music Group ✔ Ja ✔ Ja ✘ Nein
1999 Fantômas Fantômas Ipecac Recordings ✘ Nein ✔ Ja ✘ Nein
1999 Lost Goat Equator TeePee Records ✘ Nein ✔ Ja ✘ Nein
1999 Ratos de Porão Carniceria Tropical Alternative Tentacles ✔ Ja ✔ Ja ✘ Nein
1999 Acid King Busse Woods Man’s Ruin Records ✘ Nein ✔ Ja ✘ Nein
2000 Orange Goblin The Big Black The Music Cartel / Rise Above Records ✔ Ja ✔ Ja ✘ Nein
2000 High on Fire The Art of Self Defense Man’s Ruin Records ✔ Ja ✘ Nein ✘ Nein
2000 Damad Burning Cold Prank Records ✔ Ja ✔ Ja ✘ Nein
2001 Alabama Thunderpussy Staring at the Divine Relapse Records ✔ Ja ✔ Ja ✘ Nein
2001 Cathedral Endtyme Earache Records ✔ Ja ✘ Nein ✘ Nein
2001 Converge Deeper the Wound Deathwish Inc. ✔ Ja ✘ Nein ✘ Nein
2002 Sourvein Will to Mangle Southern Lord ✔ Ja ✔ Ja ✘ Nein
2002 High on Fire Surrounded by Thieves Relapse Records ✔ Ja ✔ Ja ✘ Nein
2002 Teeth of Lions Rule the Divine Rampton Southern Lord ✔ Ja ✘ Nein ✘ Nein
2003 Weedeater Sixteen Tons Crucial Blast ✔ Ja ✘ Nein ✘ Nein
2004 The Men of Porn Wine, Woman and Song Small Stone Records ✔ Ja ✔ Ja ✔ Ja
2004 Orange Goblin Thieving from the House of God Rise Above Records / Metal Blade Records ✔ Ja ✔ Ja ✔ Ja
2004 Cerrito Love Me Forever Today Checo Records ✔ Ja ✔ Ja ✔ Ja
2004 Crisis Like Sheep Led to Slaughter The End Records ✔ Ja ✔ Ja ✔ Ja
2004 Ludicra Another Great Love Song Alternative Tentacles ✔ Ja ✔ Ja ✘ Nein
2005 Sons of Otis X Small Stone Records ✔ Ja ✔ Ja ✘ Nein
2005 Buzzov•en Welcome to Violence Alternative Tentacles ✘ Nein ✔ Ja ✘ Nein
2005 Om Variations on a Theme Holy Mountain Records ✔ Ja ✔ Ja ✘ Nein
2005 Blessing the Hogs The Twelve Gauge Solution Goodfellow Records ✔ Ja ✔ Ja ✔ Ja
2005 Primordial (Band) The Gathering Wilderness Metal Blade Records ✔ Ja ✔ Ja ✘ Nein
2005 Skarp Requiem Alternative Tentacles ✔ Ja ✔ Ja ✘ Nein
2005 Acid King III Small Stone Records ✔ Ja ✔ Ja ✘ Nein
2006 Giant Squid Metridium Fields The End Records ✔ Ja ✔ Ja ✘ Nein
2006 Om Conference of the Birds Holy Mountain Records ✔ Ja ✔ Ja ✘ Nein
2008 Blood Ceremony Blood Ceremony Rise Above Records ✔ Ja ✔ Ja ✘ Nein
2009 Cattle Decapitation The Harvest Floor Metal Blade Records ✔ Ja ✔ Ja ✘ Nein
2010 Årabrot Revenge Fysisk Format ✔ Ja ✔ Ja ✘ Nein
2012 Obelyskkh White Lightnin' Exile on Mainstream Records ✔ Ja ✔ Ja ✘ Nein
2012 Amenra Mass V Neurot Recordings ✔ Ja ✔ Ja ✘ Nein
2012 Witch Mountain Cauldron of the Wild Profound Lore Records ✔ Ja ✔ Ja ✘ Nein
2014 Agalloch The Serpent & the Sphere Profound Lore Records ✔ Ja ✔ Ja ✔ Ja
2014 EyeHateGod EyeHateGod Housecore Records ✔ Ja ✔ Ja ✘ Nein
2015 Leviathan Scar Sighted Profound Lore Records ✘ Nein ✔ Ja ✘ Nein

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. credits. allmusic, abgerufen am 15. August 2014.
  2. a b Roman Sokal: Billy Anderson – The mysterious Bay Area guru of sound. TapeOp, abgerufen am 15. August 2014.
  3. Roman Sokal: Billy Anderson – The mysterious Bay Area guru of sound. TapeOp, abgerufen am 15. August 2014: „To me, vibe and energy are way more important than every sound being pristine and isolated.“
  4. Roman Sokal: Billy Anderson – The mysterious Bay Area guru of sound. TapeOp, abgerufen am 15. August 2014: „I am not going to tell somebody what to play if I couldn't at least sit down and attempt to play it. I've seen engineers and producers in situations telling somebody what to play and they couldn't possibly hope to even pull it off. It's very hypocritical to me. Not that I can play everything but I try to at least demonstrate the idea…“