Birsk

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Stadt
Birsk
Бирск (russisch)
Бөрө (baschkirisch)
Flagge Wappen
Flagge
Wappen
Föderationskreis Wolga
Republik Baschkortostan
Rajon Birsk
Bürgermeister Jewgeni Dmitrijewitsch Winogradow
Gegründet 1663
Stadt seit 1781
Fläche 42 km²
Bevölkerung 41.635 Einwohner
(Stand: 14. Okt. 2010)[1]
Bevölkerungsdichte 991 Einwohner/km²
Höhe des Zentrums 140 m
Zeitzone UTC+5
Telefonvorwahl (+7)34714
Postleitzahl 45245x
Kfz-Kennzeichen 02, 102
OKATO 80 415
Geographische Lage
Koordinaten 55° 25′ N, 55° 32′ OKoordinaten: 55° 25′ 0″ N, 55° 32′ 0″ O
Birsk (Europäisches Russland)
Red pog.svg
Lage im Westteil Russlands
Birsk (Republik Baschkortostan)
Red pog.svg
Lage in Baschkortostan
Liste der Städte in Russland

Birsk (russisch Бирск, baschkirisch Бөрө/Börö) ist eine Stadt in der Republik Baschkortostan (Russland) mit 41.635 Einwohnern (Stand 14. Oktober 2010).[1]

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt liegt im südlichen Uralvorland, etwa 100 km nördlich der Republikhauptstadt Ufa an der Belaja, einem linken Nebenfluss der Kama.

Birsk ist Verwaltungszentrum des gleichnamigen Rajons.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Birsk wurde 1663 als befestigte Siedlung an Stelle des früher existierenden, aber zerstörten Dorfes Alexandrowskoje errichtet. 1774 wurde sie von Aufständischen unter Salawat Julajew eingenommen und niedergebrannt, später aber wieder aufgebaut. Der Ort entwickelte sich zu einem kulturellen und Handelszentrum des nordöstlichen Baschkirien und wurde 1781 als Verwaltungszentrum eines Kreises (Ujesds) zur Stadt erhoben.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Einwohner
1897 8.603
1926 11.200
1939 18.825
1959 24.837
1979 30.234
1989 34.881
2002 39.992
2010 41.635

Anmerkung: Volkszählungsdaten (1926 gerundet)

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Birsk – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Itogi Vserossijskoj perepisi naselenija 2010 goda. Tom 1. Čislennostʹ i razmeščenie naselenija (Ergebnisse der allrussischen Volkszählung 2010. Band 1. Anzahl und Verteilung der Bevölkerung). Tabellen 5, S. 12–209; 11, S. 312–979 (Download von der Website des Föderalen Dienstes für staatliche Statistik der Russischen Föderation)