Bizzy Montana

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[2]
Blackout (mit Chakuza)
  DE 69 23.10.2006 (1 Wo.) [1]
Mukke aus der Unterschicht
  DE 61 25.06.2007 (1 Wo.)
Mukke aus der Unterschicht 2
  DE 35 08.09.2008 (1 Wo.)
  AT 55 08.09.2008 (1 Wo.)
Mukke aus der Unterschicht 3
  DE 45 07.08.2009 (1 Wo.)
Ein Hauch von Gift
  DE 42 06.05.2011 (1 Wo.)
  AT 53 06.05.2011 (1 Wo.)
Gift
  DE 32 13.04.2012 (1 Wo.)
  AT 37 13.04.2012 (1 Wo.)
  CH 63 15.04.2012 (1 Wo.)
Mukke aus der Unterschicht 4
  DE 6 17.10.2014 (1 Wo.)
  AT 19 17.10.2014 (1 Wo.)
  CH 25 12.10.2014 (1 Wo.)
Blackout 2 (mit Chakuza)
  DE 7 21.04.2017 (2 Wo.)
  AT 9 28.04.2017 (1 Wo.)
  CH 33 23.04.2017 (1 Wo.)

Bizzy Montana (* 13. August 1983; bürgerlich Daniel Constantin Maximilian Ott) ist ein deutscher Rapper und Produzent aus Müllheim bei Freiburg. Er stand von 2006 bis 2011 beim Berliner Plattenlabel Ersguterjunge unter Vertrag. Seit November 2011 steht er bei Vegas Label Freunde von Niemand unter Vertrag.[3]

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1997 begann Bizzy Montana damit, seine ersten Beats zusammenzustellen, über die er ein Jahr später seine ersten selbstgetexteten Reime rappte. Des Weiteren sammelte er Erfahrung als DJ und gründete seine erste Rap-Crew Bizness Music mit Midy Kosov, Son Saifa, Donnie Brasco und Altan. Dabei war er vorwiegend als DJ und Produzent aktiv.

Nach seiner Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann, produzierte er zusammen mit seiner Crew u. a. Beats für diverse Hip-Hop-Künstler aus der Region Freiburg sowie das Crewmixtape Blockbustah, welches als kostenloser Download angeboten wurde. Darauf ist Bizzy Montana auch mit einigen gerappten Stücken vertreten.

Anfang 2006 schickte er eine Demo-CD an das Label ersguterjunge. Das Label zeigte sich angetan von Bizzy Montana und lud ihn nach Berlin ein, wo er in die Arbeiten am ersten Labelsampler Nemesis eingebunden wurde.[4] So war er auf Boom mit Chakuza und Ihr könnt mit Bushido und Midy Kosov vertreten. Zudem produzierte er die Beats zu Boom und Bruderliebe. Auch ein Solotrack namens Montana war auf der CD enthalten.

In der Folgezeit war Bizzy Montana sowohl als Produzent als auch als Rapper auf verschiedenen Alben vertreten. Anfang Oktober 2006 erschien das Streetalbum Blackout mit Chakuza zusammen. Der im Dezember 2006 erschienene zweite ersguterjunge-Sampler Vendetta beinhaltet diverse Beiträge Bizzy Montanas. Auch auf dem dritten ersguterjunge-Sampler Alles Gute kommt von unten, der Ende 2007 veröffentlicht wurde, war Bizzy Montana mehrmals vertreten.

Im Juni 2007 erschien das Streetalbum Mukke aus der Unterschicht über das Label ersguterjunge, das auf Platz 61 der deutschen Albumcharts einstieg. Im August 2008 folgte der zweite Teil Mukke aus der Unterschicht 2, welcher sich auf Platz 35 der Charts platzierte. Abgeschlossen wurde die Trilogie im Juli 2009 mit dem dritten Album Mukke aus der Unterschicht 3, das Platz 45 der deutschen Albumcharts erreichte.

In Bushidos autobiografischem Film Zeiten ändern dich hatte er einen kurzen Auftritt als Rapper auf einer Party, bei der er den Song Weg eines Kriegers, der auf einer limitierten Version des Albums Zeiten ändern Dich erschien, live rappte.

Im März 2011 wurde bekannt, dass Bizzy Montana sein bisheriges Label ersguterjunge verlassen würde. Die entsprechenden Verträge wurden nicht verlängert.

Im April 2011 veröffentlichte Bizzy Montana das Mixtape Ein Hauch von Gift über Wolfpack Entertainment[5] und nach seinem Wechsel zu Vegas Label „Freunde von Niemand“ erschien dort im März 2012 sein Solo-Album Gift.

Im August 2012 wirkte Bizzy Montana am Freunde-von-Niemand-Label-Sampler Willkommen im Niemandsland bei mehreren Songs mit. Am 3. Oktober 2014 erschien das Studioalbum "Mukke aus der Unterschicht 4", welches mit Platz 6 der deutschen Charts Montanas bisher beste Chartplatzierung darstellt. Das Album "Mukke aus der Unterschicht 4", wurde von mehreren Produzenten verfasst, u.a. Bizzy Montana, Stack Beatz.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben
Veröffentlichung Titel Anmerkungen Cover
2006 Blackout Kollaboalbum mit Chakuza
2007 Mukke aus der Unterschicht Streettape
2008 Mukke aus der Unterschicht 2 Streettape
2009 Mukke aus der Unterschicht 3 Streettape
2011 Ein Hauch von Gift Mixtape Ein Hauch von Gift - Cover.jpg
2012 Gift Album WPE 026 Bizzy Montana - Gift - Cover.JPG
2014 Mukke aus der Unterschicht 4 Album
2017 Blackout 2 Kollaboalbum mit Chakuza
Sampler
Veröffentlichung Titel Anmerkungen Cover
2005 Blockbustah Free Mixtape
2006 Nemesis Ersguterjunge Sampler Vol. 1
2006 Vendetta Ersguterjunge Sampler Vol. 2
2007 Alles Gute kommt von unten Ersguterjunge Sampler Vol. 3
2012 Willkommen im Niemandsland Freunde von Niemand Labelsampler
2014 Willkommen im Niemandsland 2 Freunde von Niemand Labelsampler
2015 Willkommen im Niemandsland 3 Freunde von Niemand Labelsampler
Freetracks
  • 2005: Blockbustah Mixtape (Freedownloadmixtape)
  • 2005: Kein Problem (feat. Altan)
  • 2006: Schlachtfeld
  • 2006: Vorbild
  • 2006: Sie gucken jetzt (feat. CashMo)
  • 2006: Der Wixxer
  • 2006: Zurück (feat. Midy Kosov)
  • 2006: Quatsch nich
  • 2006: ersguterjunge Hymne Mix
  • 2007: Idol (feat. Yannick)
  • 2007: Es ist okay
  • 2007: M.a.d.U. Exclusive
  • 2007: Endlich (feat. Caney Knockout)
  • 2008: Myspace Exclusive (feat. Sprachtot)
  • 2008: Behind Blue Eyes (feat. Chakuza)
  • 2009: M.a.d.U. 3 Exclusive
  • 2009: Goodbye
  • 2009: Weil ich muss
  • 2009: Wie früher
  • 2009: H1N1
  • 2009: Regenschirm
  • 2010: Flashback 2010 (feat. Amar)
  • 2010: Mein Sound
  • 2010: Herzschlag
  • 2010: Keinen Bock mehr (feat. Raf Camora)
  • 2011: Mischkonsum (feat. CashMo)
  • 2011: Ich schaffe das
  • 2012: Interlude (Freunde-von-Niemand.de Exclusive)
  • 2014: Alles auf X (feat. Cashmo prod. by Cashmo)
  • 2017: Haben (Prod. AbsoluteBeatz & Makayzi)
Juice-Exclusives!
  • 2006: Kein Ausweg feat. Bushido & Chakuza (Juice-Exclusive! auf Juice-CD #63)
  • 2008: Ein Moment (Juice-Exclusive! auf Juice-CD #86)
  • 2008: Egal (Pt. 2) (Juice-Exclusive! auf Juice-CD #89)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bizzy Montana & Chakuza. Auf www.musicline.de.
  2. Chartquellen: DE AT
  3. Bizzy Montana unterschreibt bei Freunde von Niemand | MeinRap.de
  4. Bizzy Montana - ein Mundwerk groß wie ein Bundesstaat
  5. meinrap.de: Bizzy Montana: "Ein Hauch von Gift" (Trailer & Release-Date). Abgerufen am 6. März 2011.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]