KC Rebell

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cover des Albums Rebellismus (2012)

KC Rebell (* 26. Januar 1988 in Pazarcık, Türkei; bürgerlich Hüseyin Kökseçen) ist ein deutscher Rapper kurdischer Abstammung aus Essen im Ruhrgebiet. Er steht derzeit beim Label Banger Musik unter Vertrag.

Biografie

Anfang 2006 haben KC Rebell und PA Sports gemeinsam das Duo „SAW“ (Schwarz auf Weiß) gegründet, mit dem sie 2006 ein Mixtape veröffentlichten. Sie tourten im Jahre 2007 mit Snaga & Pillath durch Deutschland. Im Mai 2009 veröffentlichten KC Rebell und PA Sports über Shrazy Records ihr Album Kinder des Zorns. Die Zusammenarbeit zwischen SAW und dem Label Shrazy Records lief im Nachhinein nicht wie erhofft, so dass sie nach fünf Monaten das Label verließen.

Ende 2009 veröffentlichte KC Rebell mit PA Sports und Manuellsen die Videosingle „Grausam“. Zu dieser Zeit stand er bei Pottweiler Entertainment unter Vertrag, bis er sich entschloss, sich seiner Solokarriere zu widmen und im April 2011 zum Plattenlabel von PA Sports Life Is Pain wechselte.

Am 27. Mai 2011 wurde das Debütalbum Derdo Derdo (kurdisch: "Probleme, Probleme" oder auch "Seelenschmerz") von KC Rebell veröffentlicht.[1] 2012 erschien das Album Rebellismus über das Label Wolfpack Entertainment, mit dem er erstmals in die deutschen Charts einstieg.

Am 14. März 2013 wurde bekannt gegeben, dass KC Rebell bei dem Label Banger Musik unter Vertrag steht.[2] Kurze Zeit später veröffentlichte er das Album Banger rebellieren. Vom 4. Mai 2014 bis zum 22. Mai 2014 war er auf einer Tour des Labels mit unter anderem auch Summer Cem, Majoe & Jasko Labelchef Farid Bang dabei.

Am 30. Mai 2014 kam mit Rebellution sein zweites Album für Banger Musik heraus. Das Album erreichte Platz 1 der deutschen Albencharts und war nach Farid Bangs Album Killa das zweite Nummer-eins-Album für das Label.

Vom 12. April 2015 bis zum 22. April 2015 war er auf Tour mit Farid Bang zu dessen neuem Album Asphalt Massaka 3.

Am 12. Juni 2015 erschien das Album Fata Morgana, von dem bis jetzt fünf Musikvideos zur gleichnamigen Single Fata Morgana (feat. Xavier Naidoo), Alles & Nichts, Augenblick (feat. Summer Cem), Kanax in Tokyo (feat. Farid Bang) und Bist du real (feat. Moé) veröffentlicht sind.

Diskografie

Hauptartikel: KC Rebell/Diskografie
Jahr Titel Chartplatzierungen[3] Anmerkungen
DE AT CH
2011 Derdo Derdo Erstveröffentlichung am 27. Mai 2011 über Life Is Pain Entertainment
2012 Rebellismus 33
(1 Wo.)
97
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung am 1. Juni 2012 über Wolfpack Entertainment
2013 Banger rebellieren 2
(3 Wo.)
5
(3 Wo.)
6
(2 Wo.)
Erstveröffentlichung am 3. Mai 2013 über Banger Musik
2014 Rebellution 1
(12 Wo.)
3
(5 Wo.)
2
(7 Wo.)
Erstveröffentlichung am 30. Mai 2014 über Banger Musik Verkäufe: +70.000
2015 Fata Morgana 1
(… Wo.)
1
(… Wo.)
1
(… Wo.)
Erstveröffentlichung am 12. Juni 2015 über Banger Musik

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Kcrebell.com: KC Rebells Homepage. Abgerufen am 1. April 2012.
  2. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-Formatwww.pushatv.de: Banger Musik: "Hat Zuwachs bekommen!" Abgerufen am 2014-15-01.
  3. Chartquellen: Deutschland - Österreich - Schweiz