Bleak House (Fernsehserie)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Seriendaten
Deutscher TitelBleak House
OriginaltitelBleak House
ProduktionslandVereinigtes Königreich
OriginalspracheEnglisch
Jahr2005
Länge30 Minuten
Episoden15 in 1 Staffel
GenreDrama
IdeeCharles Dickens
MusikJohn Lunn
Erstausstrahlung27. Oktober 2005 (UK) auf BBC One
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
16. Mai 2013 auf Passion

Bleak House ist eine britische Fernsehserie, die in 15 Episoden das Leben von Personen erzählt, die mit dem jahrzehntelang anhaltenden Rechtsstreit Jarndyce vs Jarndyce direkt und indirekt involviert sind. Der Rechtsstreit dient hierbei mehr als Rahmenbedingung. Die Serie ist eine Adaption des gleichnamigen Romans von Charles Dickens.

Inhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Miniserie spielt im Großbritannien des 19. Jahrhunderts. Erzählt wird insbesondere die Geschichte von Esther Summerson, die als Waise aufwuchs und nun als Mündel für die Hauptkläger im Jarndyce Fall, Richard und Ada, von John Jarndyce eingestellt wird. Gleichzeitig wird Mr. Jarndyce auch Vormund von Esther.

Produktion und Veröffentlichung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verfilmt wurde der Mehrteiler von Andrew Davies für die BBC. Regie führte für die ersten neuen Folgen Justin Chadwick, die Folgen 11 bis 15 entstanden unter der Regie von Susanna White. Bis auf eine 60-minütige Folge sind alle Folgen 30 Minuten lang.

Die Serie wurde vom 27. Oktober bis zum 16. Dezember 2005 von BBC One erstmals ausgestrahlt. Weitere Ausstrahlungen folgten in Finnland, Venezuela und Ungarn. In Deutschland wurde die DVD am 14. Mai 2013 veröffentlicht, bevor der Bezahlfernsehsender Passion die Serie vom 16. Mai bis zum 4. Juli 2013 zeigte.

Besetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]