Bondo (Trentino)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bondo
Bondo - Sella Giudicarie.jpg
Bondo mit dem Eingang in das Val Breguzzo
Staat: Italien
Region: Trentino-Südtirol
Provinz: Trient (TN)
Gemeinde: Sella Giudicarie
Koordinaten: 46° 0′ N, 10° 42′ OKoordinaten: 46° 0′ 1″ N, 10° 41′ 31″ O
Höhe: 823 m s.l.m.
Fläche: 10,7 km²
Einwohner: 701 (2015)
Bevölkerungsdichte: 66 Einw./km²
Patron: San Barnaba
Telefonvorwahl: 0465 CAP: 38081

Bondo (deutsch veraltet: Bund) ist eine Fraktion der Gemeinde (comune) Sella Giudicarie und war bis 2015 eine selbständige Gemeinde der Provinz Trient in der italienischen Region Trentino-Südtirol.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bondo liegt etwa 34 Kilometer südwestlich von Trient am Torrente Arnò, einem Zufluss der Sarca, auf einer Höhe von 823 m.s.l.m. auf der orographischen linken Talseite. Südlich des Ortskerns liegt der Sattel von Bondo (italienisch Sella di Bondo), der die Wasserscheide zwischen den Flüssen Chiese und Sarca bildet. Von Bondo aus führt das Val di Breguzzo in nordwestlicher Richtung in die Adamellogruppe.

Demografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bondo zählt ungefähr 270 Haushalte. Den Zahlen des Nationalen Instituts für Statistik (ISTAT) zufolge stieg die Einwohnerzahl im Zeitraum 1991–2001 um 9,0 %.

Jahr Einwohner
1991 612
2001 667

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 1. Januar 2016 schlossen sich die Gemeinden Bondo, Lardaro, Breguzzo und Roncone zur neuen Gemeinde Sella Giudicarie zusammen. Nachbargemeinden waren Tione di Trento, Bolbeno, Breguzzo, Zuclo und Roncone.

Evakuierung der Bewohner von Bondo im Ersten Weltkrieg

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bondo (Trentino) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien