Boston Brahmins

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Boston Brahmins („Brahmanen von Boston“) werden die vornehmsten Familien Bostons bezeichnet. Sie führen ihre Abstammung auf die puritanischen Gründer der Kolonie Massachusetts zurück und bilden eine Art Adel Neuenglands. Einige wenige Familien wie die Emersons schafften es auch durch finanziellen Erfolg und strategische Heiraten, zu den First Families of Boston aufzusteigen.

Der Begriff Brahmane bezeichnet im indischen Kastensystem die höchste Kaste. Oliver Wendell Holmes, Sr. übertrug ihn 1860 in einem Artikel der Zeitschrift Atlantic Monthly auf die neuenglischen „oberen Zehntausend“.

Die Brahmanen von Boston zeichnen sich bis heute durch einen ausgesprochen vornehmen Dialekt aus, der mehr an das britische als an das amerikanische Englisch erinnert. Ihre Eloquenz rührt auch von ihrer Erziehung her; sie besuchen traditionell die Harvard-Universität. Selbst die mindestens ebenso elitäre Yale University galt ihnen lange als zweitklassig. Sie heirateten in den vergangenen Jahrhunderten bevorzugt untereinander, so dass viele vornehme Bostoner sich als Angehörige gleich mehrerer Clans bezeichnen können.

Als Brahmanen von Boston gelten folgende Familien, hier mit einigen ihrer bekannten Mitgliedern:

A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Adams

Name Lebensdaten Beruf
Abigail Adams (1744–1818) Ehefrau von John Adams
Charles Francis Adams, Sr. (1807–1886) Politiker
Charles Francis Adams, Jr. (1835–1915) Offizier
Charles Francis Adams III (1866–1954) Marineminister
Henry Adams (1838–1918) Historiker und Kulturphilosoph
John Adams (1735–1826) 2. Präsident der USA
John Quincy Adams (1767–1848) 6. Präsident der USA
Samuel Adams (1722–1803) Gründervater der Vereinigten Staaten

Amory

Name Lebensdaten Beruf
Cleveland Amory (1917–1998) Schriftsteller
Ernest Amory Codman (1869–1940) Chirurg

Appleton

Name Lebensdaten Beruf
Frances Appleton († 1861) Ehefrau von Henry Wadsworth Longfellow
Jane Pierce (1806–1863) Ehefrau von Franklin Pierce
John Appleton (1815–1864) Politiker
John F. Apleton (1838–1870) Jurist und Offizier
Nathan Appleton (1779–1861) Politiker
William Appleton (1786–1862) Politiker

B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bacon

Name Lebensdaten Beruf
Gaspar G. Bacon (1886–1947) Politiker und Offizier
Robert Bacon (1860–1919) Politiker und Diplomat
Robert L. Bacon (1884–1938) Politiker und Offizier

Bates

Name Lebensdaten Beruf
Edward Bates (1793–1869) Jurist und Politiker
Frederick Bates (1777–1825) Politiker
James Woodson Bates (1788–1846) Politiker

Boylston

Name Lebensdaten Beruf
Zabdiel Boylston (1679–1766) Arzt

Bradlee

Name Lebensdaten Beruf
Ben Bradlee (1921–2014) Journalist
Sarah Bradlee Fulton (1740–1835) Mitinitiatorin der Boston Tea Party

C[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cabot

Name Lebensdaten Beruf
George Cabot (1752–1823) Politiker
Godfrey Lowell Cabot (1861–1962) Unternehmer
John Moors Cabot (1901–1981) Diplomat
Lilla Cabot Perry (1848–1933) Malerin
Thomas Dudley Cabot (1897–1995) Geschäftsmann und Philanthrop

Chaffee bzw. Chafee

Name Lebensdaten Beruf
Adna Chaffee (1842–1914) Offizier
Adna R. Chaffee, Jr. (1884–1941) Offizier
John Chafee (1922–1999) Politiker
Lincoln Chafee (* 1953) Politiker

Choate

Name Lebensdaten Beruf
Joseph Choate (1832–1917) Jurist und Diplomat
Rufus Choate (1799–1859) Jurist und Politiker
Sarah Choate Sears (1858–1935) Künstlerin

Coffin

Name Lebensdaten Beruf
Charles Edward Coffin (1841–1912) Politiker

Coolidge

Name Lebensdaten Beruf
Archibald Cary Coolidge (1866–1928) Historiker und Diplomat
Joseph Adams (* 1947) Komponist

Cooper

Name Lebensdaten Beruf
Priscilla Tyler (1816–1889) Schauspielerin

Crowninshield

Name Lebensdaten Beruf
Arent S. Crowninshield (1843–1908) Offizier
Benjamin Williams Crowninshield (1772–1851) Politiker
Frederic Crowninshield (1845–1938) Maler und Schriftsteller
Jacob Crowninshield (1770–1808) Politiker
William Crowninshield Endicott (1826–1900) Politiker

Cushing

Name Lebensdaten Beruf
Albert Cushing Read (1887–1967) Offizier
Caleb Cushing (1800–1879) Jurist und Politiker
Harvey Cushing (1869–1939) Mediziner
Thomas Cushing (1725–1788) Politiker
William Cushing (1732–1810) Jurist
Richard Cushing (1895–1970) Erzbischof von Boston

D[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dana

Name Lebensdaten Beruf
Francis Dana (1743–1811) Jurist und Politiker
Richard Henry Dana, Sr. (1787–1879) Jurist und Schriftsteller
Richard Henry Dana, Jr. (1815–1882) Jurist und Politiker

Delano

Name Lebensdaten Beruf
Columbus Delano (1809–1896) Politiker
Franklin Delano Roosevelt (1882–1945) 32. Präsident der USA
Jane Delano (1862–1919) Krankenschwester
Paul Delano (1775–1842) Offizier

E[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eliot

Name Lebensdaten Beruf
Charles Eliot (1859–1897) Landschaftsarchitekt
Charles Eliot Norton (1827–1908) Schriftsteller und Sozialkritiker
Charles William Eliot (1834–1926) Wissenschaftler
T. S. Eliot (1888–1965) Schriftsteller
William Greenleaf Eliot (1811–1887) Prediger und Pädagoge

Emerson

Name Lebensdaten Beruf
Ralph Waldo Emerson (1803–1882) Schriftsteller

Endicott

Name Lebensdaten Beruf
William Crowninshield Endicott (1826–1900) Politiker

F[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Forbes

Name Lebensdaten Beruf
John Forbes Kerry (* 1943) Politiker
John Murray Forbes (1813–1898) Industrieller und Philanthrop

H[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Holmes

Name Lebensdaten Beruf
Abiel Holmes (1763–1837) Prediger und Historiker
Oliver Wendell Holmes, Sr. (1809–1894) Arzt und Schriftsteller
Oliver Wendell Holmes, Jr. (1841–1935) Jurist

J[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jackson

Name Lebensdaten Beruf
Charles Jackson (1797–1876) Politiker
Lydia Jackson (1802–1892) Gattin von Ralph Waldo Emerson
Jonathan Jackson (1743–1810) Politiker
Patrick Tracy Jackson (1780–1847) Industrieller

L[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lawrence

Name Lebensdaten Beruf
Abbott Lawrence (1792–1833) Politiker
Amos Lawrence (1786–1852) Kaufmann und Philanthrop
Amos Adams Lawrence (1814–1886) Unternehmer/Mäzen
Samuel Lawrence (1754–1827) Revolutionär
William Lawrence (1850–1941) Bischof

Lodge

Name Lebensdaten Beruf
Henry Cabot Lodge (1850–1924) Politiker
Henry Cabot Lodge junior (1902–1985) Politiker und Diplomat

Lowell

Name Lebensdaten Beruf
Amy Lowell (1874–1925) Frauenrechtlerin
Francis Cabot Lowell (1775–1817) Unternehmer
Francis Cabot Lowell (1855–1911) Jurist
James Russell Lowell (1819–1891) Publizist und Diplomat
Percival Lowell (1855–1916) Astronom
Robert Lowell (1917–1977) Lyriker

P[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Peabody

Name Lebensdaten Beruf
Elizabeth Palmer Peabody (1804–1894) Pädagogin und Schriftstellerin
Endicott Peabody (1920–1997) Politiker
George Peabody (1795–1869) Geschäftsmann und Philanthrop
George Foster Peabody (1852–1938) Bankier und Philanthrop
Nathaniel Peabody (1741–1823) Politiker

Phillips

Name Lebensdaten Beruf
Samuel Phillips junior (1752–1802) Politiker

Putnam

Name Lebensdaten Beruf
Israel Putnam (1718–1790) Offizier

Q[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quincy

Name Lebensdaten Beruf
Josiah Quincy II (1744–1775) Jurist
Josiah Quincy III (1772–1864) Politiker

S[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saltonstall

Name Lebensdaten Beruf
Leverett Saltonstall (1892–1979) Politiker

Sturgis

W[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Winthrop

Name Lebensdaten Beruf
John Winthrop (1588–1649) Politiker
Robert Charles Winthrop (1809–1894) Politiker
Thomas L. Winthrop (1760–1841) Politiker
Wait Winthrop (1642–1717) Offizier und Politiker

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Anthony Brendan Mann: The Brahmins and Britain. The significance of British models in the forming of the upper-class of Boston, Massachusetts, 1780–1840. University of Keele, Newcastle-under-Lyme 1999 (Dissertation).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]