Brunner & Brunner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Brunner & Brunner Live 2010
Brunner & Brunner Live 2010
Chartplatzierungen
(vorläufig)
Erklärung der Daten
Alben
In den Himmel und zurück
  DE 13 23.03.2009 [1]
Die 20 Schönsten Balladen
  AT 27 09.10.2009 (… Wo.)
Best of the Best – Das letzte Album
  DE 23 29.10.2010 (… Wo.)
  AT 8 29.10.2010 (… Wo.)
  CH 95 21.11.2010 (… Wo.)
Singles
Sehnsucht In Mir
  DE 92 15.06.1992 (1 Wo.)
Bis In Alle Ewigkeit
  DE 74 05.04.1993 (7 Wo.)
Shananana
  DE 92 28.03.1994 (2 Wo.)
Immer wieder, Immer Mehr
  DE 82 24.10.1994 (4 Wo.)
Du Bist Leben Für Mich
  DE 85 13.05.1996 (5 Wo.)
Liebe Lacht, Liebe Weint
  DE 94 18.11.1996 (2 Wo.)
Weil Wir Uns Lieben
  DE 95 01.09.1997 (1 Wo.)
Irgendwo Und Irgendwann
  DE 97 04.10.1999 (1 Wo.)
Wir Sind Alle Über 40
  DE 78 23.07.2001 (9 Wo.)
Auch Männer Sind Menschen
  DE 87 18.08.2003 (2 Wo.)
Ich Liebe Dich
  DE 79 27.02.2006 (3 Wo.)
Wir Sind Ein Feuerwerk/Premium
  DE 88 09.07.2007 (1 Wo.)
Beiss Dich Durch
  DE 75 02.03.2009 (2 Wo.)
[2]
Vorlage:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/vorläufige Chartplatzierung

Brunner & Brunner waren österreichische Vertreter des Schlagers. Das Duo bestand aus den Brüdern Karl Brunner (* 28. Februar 1955 in Graz), genannt Charly, und Johann Brunner (* 19. März 1958 in Tamsweg), genannt Jogl, und konnte sich zwischen 1992 und 2010 mit Singles und Alben regelmässig in den deutschen, österreichischen und Schweizer Hitparaden platzieren.

Leben und Werk[Bearbeiten]

Karl und Johann Brunner leben in Murau in der Steiermark, wo sie auch aufgewachsen sind. Ihr Großvater war der Widerstandskämpfer Karl Brunner.

Die beiden Brüder starteten ihre musikalische Karriere als Teil der zunächst fünfköpfigen Formation „Happy“. Deren Debütalbum Tausend Träume erschien 1985. Von 1987 bis 1990 waren sie unter dem Namen „Happy“ nur noch als Duo unterwegs und veröffentlichten zwei weitere Alben sowie diverse Singles.

Der für die Band zuständige A&R-Manager ihrer Plattenfirma änderte 1991 bei der Veröffentlichung der Single Weil Dein Herz Dich verrät (Komponist: Alfons Weindorf, Textdichter: Bernd Meinunger) den Bandnamen eigenmächtig in Brunner & Brunner. Zunächst wenig erfreut, bezeichnen die Musiker diese Idee heute als „Sternstunde dieses Herrn“. Mit den Alben Darum lieb' ich Dich (1993) und Im Namen der Liebe (1994) gelang Brunner & Brunner der Sprung in die Top 20 der deutschen Album-Charts.

Karl und Johann Brunner waren gemeinsam auch als Komponisten für andere Künstler erfolgreich. 1991 gewannen sie mit dem vom Alpentrio Tirol interpretierten Titel Hast a bisserl Zeit für mi den Grand Prix der Volksmusik. 1994 komponierten Brunner & Brunner für Petra Frey den österreichischen Eurovisionsbeitrag Für den Frieden der Welt.

1996 wechselten Brunner & Brunner die Plattenfirma - weg vom österreichischen Independent-Label Koch Music hin zur internationaler ausgerichteten Ariola, dazumal Teil der Bertelsmann-Tochter BMG Music Publishing. In die Werkphase bei Ariola fällt die kommerziell erfolgreichste Phase des Duos. Das 1996 veröffentlichte Album Leben landete auf Platz 1 der österreichischen Album-Charts. Das Lied Wir sind alle über 40 (2001), das bis auf Platz 78 der deutschen Single-Charts vorstiess, ist ihr bis heute wohl bekanntestes Lied.

Im März 2007 wurden Brunner & Brunner mit der Goldenen Schallplatte in Österreich für das Album „Ich liebe Dich“ ausgezeichnet, das zugleich den Abschied vom Label Ariola bedeutete.

Nach dem Wechsel zum der Universal Music Group zugeordneten Label Electrola folgte am 13. März 2009 die Veröffentlichung des 15. und bis dato letzten Studioalbums von Brunner & Brunner, das den Namen In den Himmel und zurück trägt.

Im Musikantenstadl vom 19. September 2009 wurde der neue Songtitel Schokolade vorgestellt und die Beendigung der Karriere von Brunner & Brunner per Anfang 2010 bekanntgegeben. Im Rahmen einer ausgedehnten Abschiedstournee beendeten Karl und Johann Brunner ihre gemeinsamen musikalischen Aktivitäten.

Am 18. November 2011 veröffentlichte Charly Brunner bei Ariola als Download seine erste Solo-Single, „Was immer du tust“. Am 2. März 2012 folgte das Album Ich glaub' an die Liebe.[3] Seit 2013 bildet er gemeinsam mit Simone Stelzer ein erfolgreiches Duo. Ihr gemeinsames Album Das kleine große Leben erreichte Platz 4 der österreichischen Musik-Charts. Dafür wurden sie mit einem Amadeus Award in der Kategorie „Schlager“ ausgezeichnet.

Am 13. März 2015 veröffentlichte Jogl Brunner sein erstes Album Lebenslust bei Electrola und startet somit seine Solo-Karriere nach vier Jahren Bühnen-Abstinenz.[4] Die erste Single aus dem Album lautet Du bist wie ein Stern aus dem Himmel gefallen.

Diskografie[Bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten]

  • 1985: Tausend Träume
  • 1987: Frei wie der Wind
  • 1989: Verbotene Träume der Nacht
  • 1991: Sehnsucht in mir
  • 1992: Eis im Vulkan
  • 1993: Darum lieb’ ich Dich
  • 1994: Im Namen der Liebe
  • 1996: Leben
  • 1996: Wenn du einsam bist
  • 1997: Ich schenke Dir Liebe
  • 1998: Wegen Dir
  • 1999: Sonnenlicht
  • 2001: Mitten im Meer
  • 2003: Männer, Frauen, Leidenschaft
  • 2006: Ich liebe Dich
  • 2009: In den Himmel und zurück (DE: #13[5])

Kompilationen[Bearbeiten]

  • 1995: Bis in alle Ewigkeit
  • 2000: Ti amo - Das Beste von 1996-2000
  • 2005: Unsere grosse Zeit
  • 2010: Best of the Best

Livealben[Bearbeiten]

  • 1998: Live – Das Konzert (CD)
  • 2003: Die Goldtour – Live (CD)
  • 2007: Wir sind ein Feuerwerk (CD)
  • 2010: Live – Die große Abschiedstournee (CD, DE: #43)

Videoalben[Bearbeiten]

  • 2003: Die Goldtour – Live 2002 (VHS und DVD)
  • 2004: Männer, Frauen, Leidenschaft (DVD)
  • 2007: Wir sind ein Feuerwerk (DVD)
  • 2010: Live – Die große Abschiedstour (DVD)

Singles[Bearbeiten]

  • 1985: Santa Lucia
  • 1985: Am Strand von San Fernand
  • 1986: Mia bella Maria
  • 1987: Heut’ nacht war die Nacht
  • 1987: Holiday in San José
  • 1988: So oder so
  • 1989: Verbotene Träume der Nacht
  • 1989: Du bist der Tag in meiner Nacht
  • 1990: Baby Blue
  • 1991: Weil Dein Herz Dich verrät
  • 1991: Wenn Du einsam bist
  • 1992: Sehnsucht in mir
  • 1992: Du bist alles auf dieser Welt
  • 1992: Eis im Vulkan
  • 1993: Bis in alle Ewigkeit
  • 1993: Schenk mir diese eine Nacht
  • 1994: Shananana (lass uns leben)
  • 1994: Darum lieb’ ich Dich
  • 1994: Immer wieder, immer mehr
  • 1995: Im Namen der Liebe
  • 1995: Sag doch …
  • 1995: Bis in alle Ewigkeit (Remix ’95)
  • 1996: Du und ich
  • 1996: Du bist Leben für mich
  • 1996: Wie der Wind wehst Du mir ins Gesicht
  • 1996: Liebe lacht, Liebe weint
  • 1997: Weil wir uns lieben
  • 1997: In Dir nur Liebe spür’n
  • 1998: Es haut mich um, wenn Du lachst
  • 1998: Wenn Du mich in die Arme nimmst
  • 1999: Weil ich Dich immer noch lieb
  • 1999: Tu mir nicht weh
  • 1999: Irgendwo und irgendwann
  • 1999: Sterne in Deinen Augen
  • 2000: Ti amo
  • 2001: Wir sind alle über 40
  • 2003: Auch Männer sind Menschen
  • 2004: Julie
  • 2004: Prosecco für alle
  • 2006: Ich liebe Dich
  • 2006: Es war die Nacht der 1000 Träume
  • 2006: Du bist die Frau, die ich will
  • 2007: Wir sind ein Feuerwerk
  • 2009: Beiss dich durch
  • 2009: Alle wollen immer nur das Eine
  • 2009: Schokolade
  • 2010: Ich werde niemals aufhör’n dich zu lieben

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. [1]
  2. Chartquellen: Deutschland / Österreich
  3. „Was immer du tust“ auf der Homepage von Charly Brunner
  4. Website von Jogl Brunner
  5. [2]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Brunner & Brunner – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien