Buntbock

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Buntbock
Buntbock (Damaliscus pygargus)

Buntbock (Damaliscus pygargus)

Systematik
ohne Rang: Stirnwaffenträger (Pecora)
Familie: Hornträger (Bovidae)
Unterfamilie: Antilopinae
Tribus: Kuhantilopen (Alcelaphini)
Gattung: Damaliscus
Art: Buntbock
Wissenschaftlicher Name
Damaliscus pygargus
(Pallas, 1767)

Der Buntbock (Damaliscus pygargus) ist eine afrikanische Antilope aus der Gruppe der Kuhantilopen. Er ist nahe mit dem Blessbock (Damaliscus phillipsi) verwandt

Rangkampf zwischen zwei Buntböcken
Buntböcke am Kap der Guten Hoffnung

Der Buntbock hat ein kräftiges, dunkelbraunes Haarkleid, mit dunkleren Flanken und oberen Gliedmaßen, von denen die weiße Bauchseite, der Spiegel und die unteren Glieder abstechen. Den purpurnen Glanz der Oberseite bemerkt man besonders beim ausgewachsenen Bullen. Eine unterbrochene Blesse erstreckt sich vom Hornansatz bis zum Maul und verengt sich nur zwischen den Augen. Diese ist beim Blessbock schmaler. Zudem hat der Buntbock eine weiße Färbung des Hinterteils und der Hinterbeine, die beim Blessbock weniger ausgeprägt ist. Der Widerrist ragt weit über die Kruppe hinaus, der Kopf ist lang und zugespitzt. Beide Geschlechter tragen schwarze, geringelte Hörner.

Die Weibchen des Buntbocks leben in kleinen Gruppen, die im Schnitt drei Tiere umfassen. Männchen unterhalten Territorien und schließen sich gelegentlich den Weibchen an, wenn diese ihr Revier durchwandern. Für einen begrenzten Zeitraum bewachen sie diese Herde gegen andere Männchen.

Der Blessbock wurde teilweise als Unterart des Buntbocks geführt, gilt heute aber als eigenständig.

Die IUCN stuft die Art als „gering gefährdet“ ein.

Vorkommen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Buntböcke kommen natürlich nur am Westkap in Südafrika vor. Der weltweite Bestand liegt bei etwa 3500 Tieren (stand 2001), wovon nur etwa 1500 in ihrem natürlichen Verbreitungsgebiet zu finden sind. Mit 700 Tieren hat das De Hoop Nature Reserve in Südafrika den größten Bestand.[1] In einigen Schutzgebieten in Südafrika konnte er wieder eingeführt werden.[2] [3] Zur Erhaltung der Art wurde 1931 in Südafrika der Bontebok-Nationalpark, mit einem stetigen Bestand von etwa 250 Tieren, gegründet.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Buntbock – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Damaliscus pygargus. IUCN. Abgerufen am 19. Oktober 2016.
  2. Colin P. Groves und David M. Leslie Jr.: Family Bovidae (Hollow-horned Ruminants). In: Don E. Wilson und Russell A. Mittermeier (Hrsg.): Handbook of the Mammals of the World. Volume 2: Hooved Mammals. Lynx Edicions, Barcelona 2011, ISBN 978-84-96553-77-4, S. 701
  3. Damaliscus pygargus ssp. pygargus in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2008. Eingestellt von: P. Lloyd, J. David, 2008. Abgerufen am 1. Januar 2009