Burg Naumburg (Naumburg)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Burg Naumburg
Alternativname(n): Nuwenburc
Entstehungszeit: 12. Jahrhundert
Burgentyp: Höhenburg, Hügellage
Erhaltungszustand: Burgstall
Ort: Naumburg
Geographische Lage 51° 14′ 42,7″ N, 9° 9′ 38,2″ OKoordinaten: 51° 14′ 42,7″ N, 9° 9′ 38,2″ O
Höhe: 338 m ü. NN
Burg Naumburg (Hessen)
Burg Naumburg

Die Burg Naumburg, früher auch Nuwenburc genannt, ist eine abgegangene Höhenburg auf einem Bergkegel bei 338 m ü. NN südwestlich oberhalb der Altstadt auf dem Bergrücken des Burghains der Kleinstadt Naumburg im Landkreis Kassel in Hessen.

Die Nuwenburc, obwohl erst 1182 in den Quellen genannt, wurde wahrscheinlich bereits zu Beginn des 12. Jahrhunderts von dem örtlichen Geschlecht der Edelfreien von Naumburg erbaut. Sie wurde um 1170 und endgültig durch Feuer im Jahre 1626 zerstört. Der Burgstall enthält heute nur noch geringe Mauer- und Grabenreste.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Rudolf Knappe: Mittelalterliche Burgen in Hessen: 800 Burgen, Burgruinen und Burgstätten. 3. Auflage. Wartberg-Verlag, Gudensberg-Gleichen 2000, ISBN 3-86134-228-6, S. 32–33.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]