Carlo Mazzone

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Carlo Mazzone (* 19. März 1937 in Rom) ist ein ehemaliger italienischer Fußballspieler und -trainer.

Karriere als Fußballspieler[Bearbeiten]

Carlo Mazzone spielte bei den Vereinen AS Rom, SPAL Ferrara und Ascoli Calcio mehrere Jahre als Abwehrspieler in der Serie A und der Serie B. Bei Ascoli war er neun Jahre Spieler, wobei seine letzte Saison 1968/69 auch seine erste als Trainer war.

Karriere als Fußballtrainer[Bearbeiten]

Die Bianconeri von Ascoli Calcio betreute er zwölf Jahre in den Spielklassen Serie A, Serie B und Serie C. Danach war er als Trainer drei Jahre beim AC Florenz, zwei Jahre bei US Catanzaro, vier bei US Lecce, drei bei Cagliari Calcio, drei bei seiner Lieblingsmannschaft AS Rom, eine Spielzeit beim SSC Neapel, eine bei Pescara Calcio und eine bei Perugia Calcio. In seiner Trainerkarriere betreute er auch den FC Bologna und Brescia Calcio.

Am 7. Februar 2006 wurde er Nachfolger des, nach Auseinandersetzungen mit dem Präsidenten des Clubs, Franco Spinneli, entlassenen Roberto Donadoni beim AS Livorno. Unter Mazzones Führung erreichte der Provinzclub nur sechs Punkte in neun Spielen und stürzte von einem sicheren UEFA-Pokal-Platz in das Mittelfeld der Serie A ab.