Carlsbad (New Mexico)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Carlsbad
Carlsbad New Mexico Museum & Art Center
Carlsbad New Mexico Museum & Art Center
Lage im County und im Bundesstaat
Eddy County New Mexico Incorporated and Unincorporated areas Carlsbad Highlighted.svg
Basisdaten
Gründung: 1888
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: New Mexico
County: Eddy County
Koordinaten: 32° 25′ N, 104° 14′ WKoordinaten: 32° 25′ N, 104° 14′ W
Zeitzone: Mountain (UTC−7/−6)
Einwohner: 26.138 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 355,6 Einwohner je km2
Fläche: 73,6 km2 (ca. 28 mi2)
davon 73,5 km2 (ca. 28 mi2) Land
Höhe: 1004 m
Postleitzahlen: 88220-88221
Vorwahl: +1 575
FIPS: 35-12150
GNIS-ID: 0887199
Website: www.cityofcarlsbadnm.com
Bürgermeister: Dale W. Janway
Eddy County New Mexico Court House.jpg
Eddy County Courthouse

Carlsbad ist eine Kleinstadt im Südosten des US-Bundesstaates New Mexico im Eddy County. Carlsbad liegt am Pecos River, etwa 28 Kilometer nordöstlich des Carlsbad-Caverns-Nationalparks.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die heutige Stadt Carlsbad wurde am 15. September 1888 gegründet. Damals erhielt die Siedlung den Namen „Eddy“. Erst nach der Entdeckung und der darauffolgenden kommerziellen Nutzung lokaler Mineralquellen wurde die Gemeinde in Carlsbad umbenannt, was an den berühmten europäischen Kurort Karlsbad (tschechisch: Karlovy Vary, Tschechien) erinnert. Am 25. März 1918 verlieh der damalige Gouverneur von New Mexico Carlsbad das Stadtrecht. Durch die Wiederentdeckung der Carlsbad Caverns durch ortsansässige Cowboys und den anschließenden Aufbau des Carlsbad-Caverns-Nationalparks erlangte Carlsbad einen großen Bekanntheitsgrad. Im Jahr 1925 wurde nahe der Stadt Kaliumcarbonat entdeckt, das für den amerikanischen Markt abgebaut wurde. Als sich der Abbau in den 1960ern dem Ende zuneigte, setzten sich Bürger und Stadtoberhäupter von Carlsbad für die Einrichtung eines Endlagers für atomare Abfälle (Waste Isolation Pilot Plant) ein. Der Kongress stimmte den Plänen zu, und der Bau begann 1980. Bevor die erste Atommülllieferung 1999 das Lager erreichte, eröffnete das amerikanische Energieministerium eigens hierfür ein Büro in Carlsbad.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Einwohner¹
1980 25.496
1990 24.952
2000 25.625
2005 25.300
2010 26.138

¹ 1980 – 2000: Volkszählungsergebnisse; 2005 und 2010: Fortschreibung des US Census Bureau[1]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Carlsbad liegt an den U.S. Highways 62, 180 und 285. Außerdem besitzt Carlsbad einen eigenen Verkehrsflughafen, den Cavern City Airport. Von dort bietet die Fluglinie Mesa Airlines Direktflüge nach Albuquerque, Hobbs und Roswell an.

Bildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die New Mexico State University unterhält hier eine Außenstelle mit etwa 1.200 Studenten.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Carlsbad – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. US Census Bureau (Memento des Originals vom 14. April 2012 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/quickfacts.census.gov, zuletzt abgerufen 25. Juli 2012