Choupette

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Choupette (geboren als Guimauve du Blues Daphnée am 19. August 2011 in Fontaine-sous-Préaux) ist die Hauskatze des Modedesigners Karl Lagerfeld. Die Birma-Katze tritt unter anderem als Model auf und ist Leittier eigener Kollektionen Lagerfelds. Der Name bedeutet auf Deutsch süß oder die Süße.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kopfaufnahme eines Heilige-Birma Katers

Das Tier wiegt etwa 3,5 kg und hat eine Ristlänge von etwa 25 cm. Lagerfeld vergleicht den Schweif mit Boafedern und die Augen mit einem Sternsaphir.

Ursprünglich gehörte die weiße Birma-Katze mit blauen Augen dem befreundeten Model Baptiste Giabiconi. Dieser bat Lagerfeld, auf die Katze aufzupassen, während er im Ausland verweilte. Lagerfeld fand Gefallen an dem Tier, schließlich überließ Giabiconi ihm die Katze.[1]

Social Media und Medienresonanz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Katze wurde 2012 durch einen Tweet eines französischen Magazinredakteurs bekannt.[2]

Der Twitter-Account @ChoupettesDiary[3] wurde von Ashley Tschudin, der ehemaligen Social-Media-Koordinatorin der 2012 eingestellten Online-Zeitung The Daily, eingerichtet und betrieben und erst im Juni 2012 von Karl Lagerfeld autorisiert.[4] Karl Lagerfeld ließ für die Katze außerdem Instagram- und Facebook-Accounts einrichten.[5]

Lagerfeld beschwerte sich 2012, die Katze sei berühmter als er.[6] Dessen ungeachtet, kreierte er für sie das Image einer Diva im Stile von Greta Garbo und beschrieb die Katze als unnahbar. Sie würde Kinder und andere Tiere hassen. Um ihre Belange würden sich zwei Dienstmädchen kümmern.[7][8] Beim Abendessen sitzt sie bei Lagerfeld am Tisch. Die Speisen werden von ihrem eigenen Hauskoch für sie zubereitet. Sie erhält außerdem in Edelrestaurants eigene Speisen und hat angeblich eine Vorliebe für teuren Kaviar. Darüber hinaus hat sie einen eigenen Bodyguard und reist per Privatjet.

Von Choupette wurde in diversen Medien berichtet. So sprach Karl Lagerfeld im New York Magazine über sie.[8] Die Süddeutsche Zeitung erstellte aus den Antworten ein fiktives Interview mit der Katze, in der Choupette in der dritten Person von sich sprach.[9] Brigitte Bardot wandte sich in Briefform an Choupette, damit diese ihren Besitzer von einer Modekollektion aus Pelzen abbringen sollte,[10] womit sie jedoch keinen Erfolg hatte.[11]

Schaufenster des KL-Stores in der Londoner Regent Street während der Monster Choupette!-Kampagne
Monster Choupette - Kollektion, 2015

Kommerzielle Rolle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Werbefigur ließ Lagerfeld sie für Opel und japanische Schönheitsprodukte werben, womit sie 2014 angeblich drei Millionen Euro verdiente.[7] Die Opel-Fotos wurden 2015 im Rahmen einer Vernissage in Berlin vorgeführt. Choupette trat auch als Covermodel, unter anderem zusammen mit Gisele Bündchen und Linda Evangelista, in verschiedenen Ausgaben der Vogue auf. 2014 erschien das Ratgeberbuch Choupette: The Private Life of a High-Flying Fashion Cat.[12][13] Lagerfeld entwickelte zudem eigene Kollektionen unter den Titeln „Monster Choupette!“ und „Choupette in Love“, die diverse Accessoires wie Socken, Schlüsselanhänger, Einkaufs- und Handtaschen sowie T-Shirts umfassen.[14][15]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Lagerfeld's Love. .vogue.co.uk, 6. Juni 2012, abgerufen am 21. Februar 2016.
  2. « Photos : devinez à qui appartient Choupette ?! », Public, 01/2012.
  3. Choupette Lagerfeld bei Twitter
  4. Das Phänomen Choupette, Vogue, 8. Juni 2013
  5. choupettesdiary auf Instagram
  6. Karl Lagerfeld On Choupette Stealing His Limelight, Admiring Victoria Beckham & Kate Middleton Not Dressing Like A Mad Woman. In: Yahoo Lifestyle India. Abgerufen am 21. Februar 2016.
  7. a b Choupette – die Katze, die Millionen verdient. Die Welt, 3. April 2015, abgerufen am 28. Juni 2015.
  8. a b Amy Larocca: Karl Lagerfeld on His Mother, €3 Million Cat, and Being a ‘Fashion Vampire’. New York Magazine, 31. März 2015, abgerufen am 28. Juni 2015.
  9. Lena Jakat: Lagerfeld-Katze Choupette im Interview: "Menschen irritieren mich". Süddeutsche Zeitung, 2. April 2015, abgerufen am 28. Juni 2015.
  10. Le Figaro:Brigitte Bardot écrit une lettre antifourrure à la chatte de Lagerfeld
  11. Proteste gegen Lagerfeld-Modenschau: Ein Designer für alle Felle, Spiegel online, 9. Juli 2015
  12. Das verwöhnte Leben von Lagerfelds Luxus-Katze. Stern.de, 4. Februar 2015, abgerufen am 28. Juni 2015.
  13. Martine Cartegini, Guillaume Evin: Les coulisses de la haute couture. Hugo Et Compagnie, 2015, ISBN 978-2-7556-2518-9, S. 161 ([1] [abgerufen am 21. Februar 2016]).
  14. Claudia Connell: The cat earning £2m a year: And it provides Karl Lagerfeld's moggie model with purrfect jetset life, dahlings. Daily Mail, 2. April 2015, abgerufen am 28. Juni 2015.
  15. Choupette-Kollektion von Karl Lagerfeld, Vogue.de, 28. Oktober 2013