Christoph Hemlein

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Christoph Hemlein
Christoph Hemlein.jpg
im VfB-Trikot 2011
Spielerinformationen
Geburtstag 16. Dezember 1990
Geburtsort HeidelbergDeutschland
Größe 180 cm
Position Stürmer
Junioren
Jahre Station
2001–2003
2003–2005
2005–2010
FV Nußloch
FC Zuzenhausen
TSG 1899 Hoffenheim
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2010–2011
2011–2013
2011–2013
2013–2014
2014–
TSG 1899 Hoffenheim II
VfB Stuttgart II
VfB Stuttgart
NEC Nijmegen
Arminia Bielefeld
32 0(9)
61 0(9)
3 0(0)
29 0(4)
87 (11)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 18. März 2017

Christoph Hemlein (* 16. Dezember 1990 in Heidelberg) ist ein deutscher Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jugend und TSG Hoffenheim II[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hemlein spielte in der Jugend bis 2003 für den FV Nußloch. Danach war er für den FC Zuzenhausen aktiv. 2005 wechselte Hemlein zur TSG 1899 Hoffenheim. Er nahm am DFB-Länderpokal 2009 teil. In der Regionalliga Süd erzielte Hemlein in der Saison 2010/11 in 32 Spielen neun Treffer für die zweite Mannschaft der TSG Hoffenheim.

VfB Stuttgart II[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Saison 2011/12 wechselte er zur zweiten Mannschaft des VfB Stuttgart. Am 23. Juli 2011 gab Hemlein am ersten Spieltag der Saison 2011/12 in der 3. Profi-Liga gegen Arminia Bielefeld sein Profidebüt und erzielte dabei den Ausgleichstreffer beim 2:1-Auswärtssieg des VfB II.

VfB Stuttgart[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sein Bundesligadebüt gab Hemlein am 22. Oktober 2011 unter Trainer Bruno Labbadia am 10. Spieltag der Bundesligasaison 2011/12 gegen den 1. FC Nürnberg. Vier Tage später erzielte er in der zweiten Runde des DFB-Pokals gegen den FSV Frankfurt sein erstes Pflichtspieltor für die erste Mannschaft der Schwaben.

NEC Nijmegen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 15. Mai 2013 unterzeichnete Hemlein beim niederländischen Erstligisten NEC Nijmegen einen bis Juni 2016 datierten Vertrag, der zur Saison 2013/14 in Kraft trat.[1] Für Nijmegen absolvierte er 29 Spiele und erzielte vier Tore. Der Klub beendete die Spielzeit auf einem Relegationsplatz. Beide Spiele gegen Sparta Rotterdam gingen verloren, nach dem Abstieg in die Zweitklassigkeit verließ er die Niederlande nach nur einem Jahr wieder.

Arminia Bielefeld[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Saison 2014/15 wechselte Hemlein zu Arminia Bielefeld. Schon am 1. Spieltag der neuen Saison bescherte Hemlein seinem Verein einen Sieg durch ein Tor in der letzten Spielminute gegen die Reserve des 1. FSV Mainz 05. Im April 2015 wurde sein Treffer aus 65 Meter Entfernung im Spiel gegen Rot-Weiß Erfurt als Tor des Monats ausgezeichnet.[2] Am Ende der Saison stieg er mit Arminia in die 2. Bundesliga auf.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

mit Arminia Bielefeld
Persönliche Auszeichnungen

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. N.E.C. trekt Duitser Christoph Hemlein aan. NEC Nijmegen, 15. Mai 2013, abgerufen am 15. Mai 2013 (niederländisch).
  2. Homepage des DFB April 2015 abgerufen am 11. Mai 2015
  3. Sportschau:Tor des Monats April 2015