Christuskirche (Bochum-Linden)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Christuskirche

Die Christuskirche an der Hattinger Straße in Bochum-Linden ist ein evangelisches Kirchengebäude.[1] Sie wurde 1874 bis 1877 nach Plänen des Wittener Baumeisters Friedrich Ellinghaus gebaut. In den letzten Tagen des Zweiten Weltkriegs, am 11. April 1945, einen Tag nachdem die Bochumer Innenstadt von den US-amerikanischen Truppen schon eingenommen war, brannte sie bei den Kämpfen in Linden aus. Sie wurde von 1950 bis 1953 wiedererrichtet und steht unter Denkmalschutz.[2][3]

Unweit befindet sich die katholische Liebfrauenkirche.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://linden.kirchenkreis-bochum.de/
  2. http://www.derwesten.de/staedte/bochum/sued/christuskirche-in-linden-kann-sich-wieder-sehen-lassen-id8888829.html
  3. http://linden.kirchenkreis-bochum.de/uploads/media/Broschuere_zum_125sten_Jubilaeum.pdf

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Christuskirche (Bochum-Linden) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 51° 25′ 43,1″ N, 7° 9′ 51″ O