Claudia Lösch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Claudia Lösch Ski Alpin
Claudia Lösch 2013
Nation OsterreichÖsterreich Österreich
Geburtstag 19. Oktober 1988 (29 Jahre)
Geburtsort WienÖsterreich
Beruf Studentin
Karriere
Disziplin Ski Alpin Sitzend (LW 11)
Nationalkader seit 2002 Austria Ski Team
Medaillenspiegel
Winter-Paralympics 2 × Gold 4 × Silber 3 × Bronze
Alpine Ski-WM der Behinderten 3 × Gold 5 × Silber 2 × Bronze
Logo der Paralympics Winter-Paralympics
0Bronze0 Turin 2006 Abfahrt
0Gold0 Vancouver 2010 Slalom
0Gold0 Vancouver 2010 Super-G
0Silber0 Vancouver 2010 Superkombination
0Bronze0 Vancouver 2010 Abfahrt
0Silber0 Sotschi 2014 Super-G
0Silber0 Sotschi 2014 Riesenslalom
0Silber0 Pyeongchang 2018 Super-G
0Bronze0 Pyeongchang 2018 Riesenslalom
letzte Änderung: 16. März 2018

Claudia Lösch (* 19. Oktober 1988 in Wien) ist eine österreichische Behindertensportlerin im Bereich Ski Alpin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Claudia Lösch beim Super-G der Weltmeisterschaften in La Molina, 2013
Claudia Lösch, Österreichs Behindertensportlerin 2013

Aufgewachsen ist Claudia Lösch in Neupölla in Niederösterreich. Infolge eines Autounfalls ist Claudia Lösch seit 1994 querschnittgelähmt und seit dem Jahr 2002 Mitglied des Austria Ski Team Behindertensport.

2007 hat sie im Bundesgymnasium Horn die Matura abgelegt. Seither studiert sie Politikwissenschaft in Innsbruck, wo sie heute auch lebt.

2008/09 konnte sie den Gesamtweltcup gewinnen und diesen Erfolg in der Saison 2009/2010 erfolgreich verteidigen und wiederholen.

Winter-Paralympics 2010[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ihren größten Erfolg feierte Claudia Lösch mit dem Gewinn der Goldmedaille im Slalom und im Super-G bei den Winter-Paralympics 2010 in Vancouver. Sie startet in allen Disziplinen und hat bereits mehrmals den IPC-Europacup gewonnen. Die Rennen fährt sie mit einem Monoski in der Kategorie Damen sitzend.

Im November 2016 wurde die 29-Jährige von der Vereinigung der österreichischen Sportjournalisten zum sechsten Mal zu Österreichs „Behindertensportlerin des Jahres“ gewählt und im Rahmen der „Lotterien Sporthilfe-Gala“ in Wien geehrt.[1]

Neben dem Skifahren interessiert sich Claudia Lösch auch für die Sportarten Tennis und Tischtennis sowie Basketball, wo sie auch Spiele für den RSC Tirol bestreitet.

Sportliche Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Europacups Gesamtsieger Damen (Sitting): 2003/04, 2004/05, 2005/06 und 2009/2010
  • Paralympics 2006 Bronze: Abfahrt
  • Weltcup Gesamtsieger Damen (Sitting): 2008/09 und 2009/2010
  • Weltmeisterschaft 2009 Silber: Super-Kombination, Riesentorlauf
  • Paralympics 2010 Gold: Slalom, Super-G; Silber: Superkombination; Bronze: Abfahrt
  • Weltmeisterschaft 2010 Silber: Slalom, Riesentorlauf, Super-Combi; Bronze: Abfahrt, Super-G
  • Weltmeisterschaft 2013 Gold: Super-G, Super-Kombination, Riesenslalom
  • Winter-Paralympics 2014 Silber: Super-G, Riesenslalom
  • Winter-Paralympics 2018 Silber: Super-G
  • Winter-Paralympics 2018 Bronze: Riesenslalom

Auszeichnungen (Auszug)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Claudia Lösch – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Hirscher, Gasser und die ÖFB-Frauen (2. November 2017)